Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Eva Kühne-Hörmann
Staatsministerin
Rheinstraße 23-25
65185 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611/32-0
Fax: +49 (0)611/32-35 50
E-Mail:
www.hmwk.hessen.de

Meldungen

"Wer Studienbeiträge nicht zahlt, wird nicht immatrikuliert"

Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, hat bekräftigt, dass Studierende, die die Zahlung der allgemeinen Studienbeiträge von 500 Euro je Semester verweigerten, nicht immatrikuliert werden beziehungsweise exmatrikuliert würden. "Die Rechtslage ist eindeutig." Entscheidend für die Immatrikulation sei einzig und allein der Eingang der Beiträge auf dem Konto der jeweiligen Hochschule, fügte er im Hinblick auf Boykottdrohungen und die Diskussion über Treuhandkonten hinzu. Die Zahlung auf ein solches Konto sei auch nicht mit der Inanspruchnahme eines Studiendarlehens bei der Landestreuhandstelle vereinbar, weil diese ein Darlehen nur an die Hochschule direkt auszahle. Das vom Hessischen Landtag im Oktober 2006 beschlossene Studienbeitragsgesetz regele außerdem unmissverständlich, dass die Studienbeiträge vom Wintersemester 2007/2008 an erhoben werden. mehr

01.06.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Römer, Kelten und Spaghetti zum Hessentag 2007

Ganz im Zeichen regionaler Geschichte steht der Auftritt des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst auf dem Hessentag in Butzbach vom 1. bis 10. Juni, bei dem sich auch die benachbarten Hochschulen präsentieren (Halle 1, Stand D 1.101 der Landesaustellung). "Eine Veranstaltung wie der Hessentag ist eine willkommene Gelegenheit, die wissenschaftliche Leistungsfähigkeit und die kulturgeschichtliche Vielfalt in der Umgebung der jeweiligen Hessentagsstadt exemplarisch zu präsentieren", sagte Staatsminister Udo Corts heute in Wiesbaden. "Wir wollen damit einen Beitrag zur intensiveren Identifikation der Menschen mit den wissenschaftlichen und kulturellen Einrichtungen in der Region leisten." mehr

31.05.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

"Studienbeiträge werden ab Wintersemester 2007/2008 erhoben"

Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, hat darauf hingewiesen, dass die allgemeinen Studienbeiträge von 500 Euro je Semester vom Wintersemester 2007/2008 an erhoben werden: "So steht es in Artikel 6 des vom Landtag beschlossenen Studienbeitragsgesetzes. Die Landesregierung ist verpflichtet, geltende Gesetze umzusetzen und darf sie nicht einfach unbeachtet lassen." mehr

31.05.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Hessische Hochschulen präsentieren Angebote in den USA

Der Ausbau von Kontakten im Hochschulbereich steht im Mittelpunkt der fünftägigen USA-Reise des Staatssekretärs im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz. mehr

29.05.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

47 Anträge für den Preis "Exzellenz in der Lehre"

Elf hessische Hochschulen haben sich mit 47 Anträgen für den Preis "Exzellenz in der Lehre" beworben. "Die Resonanz zeigt, dass die Universitäten, Fach- und Kunsthochschulen den Erwartungen der Studierenden hinsichtlich einer exzellenten Lehre durchaus gewachsen sind. Ich bin sicher, dass der erstmals ausgelobte Wettbewerb zu einem guten und angemessenen Ergebnis führen wird", sagte der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts. mehr

25.05.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Lückenhafte Kenntnis des hessischen Hochschulrechts"

"Die Aussagen der Bildungsgewerkschaft zeugen von einer offenbar nur lückenhaften Kenntnis des hessischen Hochschulrechts." Mit diesen Worten hat der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, auf die Behauptung der stellvertretenden GEW-Landesvorsitzenden reagiert, das Scheitern der Präsidentenwahl an der Technischen Universität Darmstadt (TUD) sei eine Folge der Hochschulpolitik. "Der Hochschulrat, dem die GEW die demokratische Legitimation abspricht, ist auf einen einstimmigen Beschluss des Hessischen Landtags hin eingerichtet worden", sagte Corts. Das von allen vier Fraktionen im Dezember 2004 verabschiedete TUD-Gesetz beruhe im Übrigen weitgehend auf Vorschlägen, die der damalige Präsident der Darmstädter Universität in Abstimmung mit deren Gremien der Landesregierung gemacht habe. mehr

24.05.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Viel Raum für Kreativität in der ´Alten Post´"

Der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz, und der Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel, Dr. Michael Eissenhauer, haben heute die für die Museumspädagogik umgebauten Räume in der so genannten "Alten Post" der Öffentlichkeit vorgestellt. "Hier ist viel Raum für Kreativität", sagten sie im Hinblick auf die flexiblen Nutzungsmöglichkeiten. Begeistert waren auch die Schüler der Klasse 3a der Grundschule von Harleshausen bei Kassel, die die neu gestalten Räume einem ersten "Praxistest" unterzogen. mehr

22.05.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Hessen und Vietnam bauen Deutsche Universität in Vietnam auf

Das Land Hessen und die Sozialistische Republik Vietnam werden eine deutsche Universität in Vietnam aufbauen. Eine entsprechende Absichtserklärung haben der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, und der vietnamesische Minister für Erziehung und Ausbildung, Prof. Dr. Nguyen Thien Nhan, heute im Beisein von Bundespräsident Horst Köhler und des vietnamesischen Präsidenten Nguyen Minh Triet unterzeichnet. "Das ist ein großer Schritt für die Intensivierung des Studierenden- und Wissenschaftleraustauschs und für die Außenwissenschaftspolitik des Landes Hessen", sagte Minister Corts. "Außenwissenschaftspoltik ist gleichzeiteig auch Außenwirtschaftspolitik." mehr

22.05.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

400 Millionen Euro für 400 Jahre

Mit einem ganz besonderen Geschenk hat der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, der Justus-Liebig-Universität Gießen zum 400. Geburtstag gratuliert: 400 Millionen Euro wird das Land in den nächsten Jahren gemäß der Bedarfsplanung in die bauliche Entwicklung der zweitgrößten hessischen Universität investieren. Er spielte damit auf die von der Universität initiierte "Geschenke-Aktion" an, in deren Rahmen auf einer Wunschliste Spenden für Bücher, Renovierungen, neues Mobiliar, technische Unterstützung oder handwerkliche Dienstleistungen aufgelistet waren. Der Minister verwies auch auf einige bereits realisierte oder in der Umsetzung befindliche Projekte; so war die Aula der Universität in Anlehnung an ihr historisches Erscheinungsbild für gut 1,7 Millionen Euro renoviert worden. mehr

21.05.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Neuer Glanz für historische Räume

"Mit dem heutigen Tag wird eine insgesamt fast 25 Jahre dauernde Sanierungsphase des Klosters sehr erfolgreich abgeschlossen. In dieser Zeit hat das Land Hessen als Eigentümer für mehr als 25 Millionen Euro alle Hauptgebäude, den Garten und die Außenanlagen nach und nach instand gesetzt." Das hat der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, bei der Wiedereröffnung der Prälatur der ehemaligen Benediktinerabtei Seligenstadt hervorgehoben. Das bauliche Ensemble suche mit dem ebenfalls restrukturierten beeindruckenden Klostergarten in seiner Geschlossenheit und Qualität in der Rhein-Main-Region seinesgleichen. Zusammen mit dem vom Kreis Offenbach betriebenen Landschaftsmuseum, das einen Teil des Konventgebäudes nutze, sei hier ein außerordentlich attraktiver kultureller Anziehungspunkt in der Region entstanden. Udo Corts: "Die Abtei Seligenstadt ist ein überzeugendes Beispiel dafür, dass Investitionen in den Denkmalschutz, in Erhalt oder Wiederherstellung, kein Luxus sind. Die eingesetzten Mittel rentieren sich vielmehr doppelt: Durch eine höhere touristische Anziehungskraft steigt die Wirtschaftsleistung und die Stadt profitiert überdies von einem nicht zu unterschätzenden Imagegewinn." Insofern sei dies gut angelegtes Geld in die Infrastruktur der Region. mehr

16.05.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft