Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Eva Kühne-Hörmann
Staatsministerin
Rheinstraße 23-25
65185 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611/32-0
Fax: +49 (0)611/32-35 50
E-Mail:
www.hmwk.hessen.de

Meldungen

"Ein Vorbild für junge Menschen und ein hervorragender Musiker"

Als eine "ganz besondere Persönlichkeit, ein Vorbild für junge Menschen und natürlich einen hervorragender Musiker" hat der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, den Frankfurter Saxophonisten Emil Mangelsdorff gewürdigt. mehr

20.01.2006 Pressemeldung

Kunstminister Corts: Personalentscheidungen dokumentieren hohes Interesse des Landes am Erfolg der Betriebsgesellschaft Schloss Erbach

In der gemeinnützigen Betriebsgesellschaft Schloss Erbach sind zwei wichtige Personalentscheidungen gefallen: Die Gesellschafterversammlung hat den Bürgermeister der Stadt Erbach, Harald Buschmann, zum ehrenamtlichen Geschäftsführer bestellt, und der Aufsichtsrat hat auf Vorschlag des Hessischen Ministers für Wissenschaft und Kunst , Udo Corts, Staatssekretär Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard zum seinem Vorsitzenden gewählt. mehr

19.01.2006 Pressemeldung

Bundesverdienstkreuz für Senator Nikolaus Hensel

Senator Dr. Nikolaus Hensel ist für seine Verdienste um die Förderung von Wissenschaft und Forschung vom Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet worden. mehr

19.01.2006 Pressemeldung

"Zustimmung des Landtags bringt Privatisierung einen großen Schritt voran"

"Mit der Zustimmung zur Veräußerung eines Teilgeschäftsanteils von nominal 475.000 Euro an der Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH an die Rhön-Klinikum AG hat der Landtag einen wichtigen Schritt vollzogen. Wir befinden uns mit dem Privatisierungsverfahren auf einem guten Weg und bewegen uns voll im Zeitplan." mehr

18.01.2006 Pressemeldung

Stipendium für Postgraduiertenstudium am Europa-Kolleg in Brügge / Natolin

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst stellt auch für das Studienjahr 2006/2007 wieder ein Stipendium in Höhe von maximal 17.650 Euro für ein einjähriges Studium am renommierten Europa-Kolleg Brügge / Natolin zur Verfügung. mehr

17.01.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Asklepios räumt eigene Fehler im Vergabeverfahren ein

"Verwundert und irritiert" hat sich Wissenschaftsminister Udo Corts über das Verhalten des Asklepios-Konzerns im Vergabeverfahren für das Universitätsklinikum Gießen und Marburg gezeigt: mehr

13.01.2006 Pressemeldung

Land Hessen schließt einen Vertrag mit der Rhönklinikum AG

Die Privatisierung des Universitätsklinikums Gießen und Marburg ist heute einen wichtigen Schritt vorangekommen. Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, hat das Kaufangebot der Rhönklinikum AG offiziell für das Land Hessen in notarieller Form vor einem Notar in Aschaffenburg angenommen. mehr

04.01.2006 Pressemeldung

Landesregierung weist Äußerungen von Asklepios zum Zuschlag mit "gelassener Entschiedenheit" zurück

Mit "gelassener Entschiedenheit" hat die Hessische Landesregierung die öffentlich geäußerte Kritik des Asklepios-Konzerns zum Zuschlag für die Rhön-Klinikum AG als privaten Betreiber des Universitätsklinikums Gießen und Marburg zurück gewiesen. mehr

30.12.2005 Pressemeldung

Land bleibt im Vergabeverfahren für Universitätsklinikum auf dem Weg der Vernunft

Der Brief der Asklepios Kliniken Verwaltungsgesellschaft zum Vergabeverfahren zur Privatisierung des Universitätsklinikums Gießen und Marburg wird durch die von der Hessischen Landesregierung mit dem Verfahren beauftragte Luther Rechtsanwaltgesellschaft und die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in aller Ruhe und Sorgfalt geprüft. mehr

29.12.2005 Pressemeldung

Hochschulmedizin Gießen und Marburg im Internet

Informationen zur Privatisierung des Universitätsklinikums Gießen und Marburg gibt es jetzt auch auf eigens eingerichteten Internetseiten der Hessischen Landesregierung zur Hochschulmedizin Gießen und Marburg. mehr

20.12.2005 Pressemeldung