Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Eva Kühne-Hörmann
Staatsministerin
Rheinstraße 23-25
65185 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611/32-0
Fax: +49 (0)611/32-35 50
E-Mail:
www.hmwk.hessen.de

Meldungen

Neue Publikation zur Neuordnung der Kasseler Museumslandschaft

Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, hat heute anlässlich der Vorstellung einer Publikation zur Neuordnung der Museumslandschaft Kassel in der Hessischen Landesvertretung in Berlin erklärt, dass die Landesregierung für das auf zehn Jahre angelegte Projekt insgesamt 200 Millionen Euro einplane. "Kassel bietet eine einzigartige Konzentration von Kunst-, Kultur- und Naturschätzen. In ihrer künstlerischen und geschichtlichen Bedeutung sind sie vergleichbar mit Dresden, München oder Berlin", sagte der Minister. Udo Corts stellte die Projektplanungen bei einer Podiumsdiskussion in Berlin gemeinsam mit dem Frankfurter Stadtplaner und Architekten Albert Speer und dem Wiener Museumsplaner Dieter Bogner vor. Im Vordergrund standen die Präsentation des im vergangenen Jahr erarbeiteten Masterplans und eine neue, die Schwerpunkte des Vorhabens darstellende Publikation. mehr

18.02.2005 Pressemeldung

Filmland Hessen ist viel stärker als bisher bekannt

"Wir wollen die Perspektiven und Arbeitsbedingungen für die hessische Filmbranche verbessern und deren kulturelle, wirtschaftliche und arbeitsmarktpolitische Bedeutung deutlicher herausstellen", sagte Staatsminister Udo Corts am Dienstag anlässlich des Empfangs der Hessischen Landesregierung während der Berlinale in der Hessischen Landesvertretung. Man habe Pfunde, mit denen man wuchern könne, aber selbst im eigenen Lande sei dies noch viel zu wenig bekannt: "Das Filmland Hessen ist viel stärker als viele wissen", so Corts. Hessen solle zu einem wettbewerbs- und zukunftsfähigen Film- und Medienstandort weiterentwickelt werden und ein modernes und internationales Film- und Medien-Image erhalten. mehr

15.02.2005 Pressemeldung

Kunstminister Corts gratuliert "Juli" zum Sieg beim Bundesvision Song Contest

"Hessen zehn Punkte", beim ersten Bundesvision Song Contest am Samstagabend in der Arena Oberhausen war dies der am häufigsten gehörte Satz. Unangefochten gewann die Gießener Band "Juli" mit ihrem Titel "Geile Zeit" diesen am europäischen Song Contest angelehnten Musikwettbewerb mit großem Abstand. Kunstminister Udo Corts gratuliert der Band im Namen der Landesregierung herzlich. mehr

14.02.2005 Pressemeldung

Neuer Wettbewerb "Lesen-Raten-Theaterspielen"

"Ein beispielhaftes und phantasievolles Projekt im Sinne einer umfassenden kulturellen Jugendbildung ist der neue Wettbewerb ´Lesen-Raten-Theaterspielen´, der von der Geschäftsstelle Hessische Leseförderung und dem Theaterhaus Frankfurt in enger Zusammenarbeit mit neun hessischen Bibliotheken realisiert wird", sagte der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, heute in Wiesbaden. Der Wettbewerb wird mit Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst im Februar und März durchgeführt. "Bei der spektakulären Aktion spielen Lesen, Textverständnis und natürlich der Spaß am Theater eine große Rolle und die jungen Zuschauer sind gefordert, ihr Wissen rund ums Theater auf die Probe zu stellen", so der Minister. mehr

14.02.2005 Pressemeldung

www.filmportal.de als zuverlässige und zukunftsweisende Informationsquelle zum deutschen Film

Anlässlich des Starts der zentralen Internetplattform zum deutschen Film www.filmportal.de hob der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Prof. Dr. Leonhard, heute in Berlin die Bedeutung dieses ehrgeizigen, kulturell und wirtschaftlich wichtigen Projekts des Deutschen Filminstituts in Frankfurt am Main und von CineGraph Hamburg hervor: "Im filmportal.de begegnen sich Kultur und digitale Technik im Dienste einer neuen Form von Wissensvermittlung. Ziel dieser Plattform ist vor allem die zuverlässige Information der Nutzer. Sie leistet aber auch einen entscheidenden Beitrag zur Förderung der kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung des deutschen Films im In- und Ausland". mehr

11.02.2005 Pressemeldung

Welt-Fußballer mit Herz für Kinder

Ihre Namen sind nicht nur für Fußballfans ein Begriff, und die Veranstalter freuen sich außerordentlich, dass auch sie zur großen Benefizgala am 25. Februar in die Gießener Kongresshalle kommen und aktiv zum Gelingen des Abends beitragen wollen: Horst Eckel, damals Benjamin der legendären Weltmeisterelf von 1954 und als Mittelfeldspieler aktiv am "Wunder von Bern" beteiligt, Andreas Brehme, Schütze des entscheidenden Elfmeters beim 1:0-Sieg Deutschlands gegen Argentinien im Weltmeisterschaftsfinale 1990 in Rom und Uwe Bein, ebenfalls Mitglied der Weltmeisterelf von 1990 und lange Zeit tragende Säule der Frankfurter Eintracht, zeigen Herz für Kinder und engagieren sich für das geplante KinderHerz-TransplantationsZentrum. Der Erlös des Abends wird dem Zentrum zugute kommen. mehr

11.02.2005 Pressemeldung

Minister Corts präsentiert die "Wiesbadener Erklärung"

"Sie ist das Ergebnis einer gut einjährigen Vorbereitung, das Resultat von sechs intensiven Workshops und die Komprimierung sehr vieler hervorragender Ideen zum Thema Film und Medien in Hessen" – so hat Staatsminister Udo Corts die heute präsentierte "Wiesbadener Erklärung" charakterisiert. Das Papier solle die Basis für eine ertragreiche Vernetzung der Film- und Medienbranche in Hessen sein und diesem schon jetzt erfolgreichen Wirtschaftszweig neue Perspektiven für die Zukunft bieten. mehr

04.02.2005 Pressemeldung

Vertrag mit Generalmusikdirektor verlängert

Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, hat im Einvernehmen mit dem Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt, Peter Benz, mit dem Generalmusikdirektor am Staatstheater Darmstadt, Stefan Blunier eine Verlängerung dessen Vertrages bis zum Jahre 2011 vereinbart. mehr

28.01.2005 Pressemeldung

Wissenschaftsminister begrüßt Urteil des Bundesverfassungsgerichts

"Ich begrüße das Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das den Ländern Klarheit bringt und den Bund ein weiteres Mal beim Versuch, die Länder zu bevormunden, in seine Schranken weist." Mit diesen Worten kommentierte Hessens Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, heute in Wiesbaden die Entscheidung des höchsten deutschen Gerichts, das Studiengebührenverbot zu kippen. "Nun werden wir mit den anderen Ländern nach einem gemeinsamen Weg suchen und dabei die besondere verfassungsrechtliche Situation in Hessen durch ein Gutachten zusätzlich beleuchten lassen", kündigte der Minister an und hob zugleich hervor, "nichts zu überstürzen". – "Es besteht kein Grund zur Eile, die Hessischen Hochschulen sind solide finanziert." mehr

26.01.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Projektgruppen begleiten künftig die Zusammenführung und Privatisierung der Universitätskliniken Gießen und Marburg

Die Zukunftsgruppe Universitätsklinikum Mittelhessen unter dem Vorsitz des Hessischen Wissenschaftsministers, Udo Corts, hat heute Projektgruppen eingesetzt, die die Zusammenführung und Privatisierung der Universitätskliniken Gießen und Marburg fachlich begleiten werden. Außerdem wurde den Mitgliedern der Entwurf des Vorschaltgesetzes zur Zusammenführung der Universitätskliniken Gießen und Marburg zum Universitätsklinikum Mittelhessen präsentiert, das bis Mitte des Jahres vom Landtag verabschiedet werden soll. mehr

24.01.2005 Pressemeldung