Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Eva Kühne-Hörmann
Staatsministerin
Rheinstraße 23-25
65185 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611/32-0
Fax: +49 (0)611/32-35 50
E-Mail:
www.hmwk.hessen.de

Meldungen

Fontanas Pferdetorso, Melottis "Barca" und Henry Moores Dreiviertelfigur

"Eine vergleichbare Schenkung hat es in Hessen bisher noch nicht gegeben", sagte Hessens Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, heute bei der Presse-Präsentation der Sammlung Spierer. 40 Skulpturen von international bekannten Bildhauern aus der Zeit der frühen Moderne bis in die Gegenwart hatte der Schweizer Sammler Simon Spierer im vergangenen Jahr dem Land Hessen geschenkt und schon ist sie als neue Dauerausstellung im Landesmuseum Darmstadt zu sehen. mehr

21.01.2005 Pressemeldung

Wissenschaftsminister und Hochschulpräsidenten zu Besuch in Brüssel

Auf Einladung des Hessischen Ministers für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, treffen heute die hessischen Hochschulpräsidenten mit hochrangigen Vertretern der Europäischen Kommission in Brüssel zusammen. Vorgesehen ist an diesem gemeinsamen "EU-Forschungstag" darüber hinaus ein Treffen mit einer Vertreterin des Industrie- und Forschungsausschusses des Europäischen Parlaments, den hessischen Europaabgeordneten sowie der EG Koordinierungsstelle der Wissenschaftsorganisationen. Ziel dieses Besuches ist, einen Einblick in die EU-Forschungspolitik und Informationen zu den Planungen des 7. Forschungsrahmenprogamms, das für den Zeitraum 2006 bis 2010 jährlich ein Budget von 10 Mrd. Euro umfassen soll, zu gewinnen. "Wir wollen uns gemeinsam über die EU-Forschungsförderung informieren und mit den Verantwortlichen vor Ort ins Gespräch kommen. Dabei ist es uns wichtig, auch die hessischen Forschungsinteressen und -schwerpunkte in Brüssel zu formulieren und darzulegen, " sagte Corts. mehr

19.01.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Zukunftsgruppe" zur Privatisierung der Universitätskliniken in Gießen und Marburg gegründet

Die Steuerungsgruppe Universitätsklinikum Mittelhessen ist heute im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst unter dem Vorsitz von Wissenschaftsminister Udo Corts zur konstituierenden Sitzung zusammengekommen. mehr

12.01.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Bereits viele Einsendungen - Endspurt für das Junge Literaturforum Hessen-Thüringen

Der Endspurt beim 22. Wettbewerb "Junges Literaturforum Hessen-Thüringen", das vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Thüringer Kultusministerium gemeinsam veranstaltet wird, läuft. Noch bis Montag, den 31. Januar 2005, können sich junge Autorinnen und Autoren am Literaturwettbewerb 2005 beteiligen. mehr

06.01.2005 Pressemeldung

Waldarbeiter aus PVS bringen Kassels Parkanlagen in Ordnung

"Die Waldarbeiter aus der Personalvermittlungsstelle des Landes (PVS) können zufrieden über die Grünflächen in Kassel schauen. Sie haben nach den ersten zehn Wochen ihrer Arbeit in den Parkanlagen Ordnung geschaffen und außerdem vieles dazugelernt", stellten Hessens Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, und Forstminister Wilhelm Dietzel heute in Wiesbaden zufrieden fest. mehr

22.12.2004 Pressemeldung

JAZZ IM HOF 2005 mit vielen Höhepunkten

Einen Ausblick auf die Saison JAZZ IM HOF 2005 hat Udo Corts, Hessens Minister für Wissenschaft und Kunst, jetzt in Wiesbaden gegeben. "Auch die 17. Saison im Sommer nächsten Jahres wird wieder erstklassigen Jazz bieten, und die Freundinnen und Freunde unserer Reihe können sich auf hervorragende Konzerte freuen", betonte Corts. Dabei werden nach den Worten des Ministers die sehr moderaten Eintrittspreise auch im kommenden Jahr beibehalten. mehr

16.12.2004 Pressemeldung

Landtag verabschiedet neues Hochschulgesetz

Der Hessische Landtag hat heute mit viel Zustimmung das neue Hessische Hochschulgesetz (HHG) verabschiedet. "Damit geht Hessen im Vergleich zu den anderen Bundesländern einen großen Schritt voran", sagte Wissenschaftsminister Udo Corts. "Die Novelle bringt nun allen Hochschulen des Landes mehr Selbständigkeit und ein hohes Maß an Gestaltungsspielraum. Was wir mit dem TUD-Gesetz begonnen haben, setzen wir mit dem neuen Hochschulgesetz konsequent weiter um." So werde es für Forschung und Lehre leichter, gegenüber einer starken nationalen, aber auch internationalen Konkurrenz zu bestehen. mehr

14.12.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Roland Koch: Mit gemeinsamer Privatisierung der Unikliniken Gießen und Marburg übernimmt Hessen bundesweite Vorreiterrolle

Die Hessische Landesregierung hat sich entschieden, die Zukunft der Universitätskliniken Gießen und Marburg durch eine vollständige Privatisierung zu sichern und wird damit eine bundesweite Vorreiterrolle übernehmen. "Mit dem neuen Konzept der privatrechtlichen Betreiberschaft beider Uni-Kliniken wird Hessen in Deutschland neue Maßstäbe setzen. So werden wir in Hessen ein Zentrum der nationalen Exzellenz schaffen", kündigte der Hessische Ministerpräsident Roland Koch heute in einer Regierungserklärung im Landtag an. Der Schritt zum Universitätsklinikum Mittelhessen sichere die Qualität an den beiden Standorten, die Wettbewerbsfähigkeit und das Wachstum der Einrichtungen für die nächsten Jahrzehnte und führe zu betriebswirtschaftlicher Stabilität: "Wir werden mit dem fünfgrößten Universitätsklinikum Deutschlands ein ´Leuchtturm-Projekt´ gestalten, auf das Gießen und Marburg stolz sein können." mehr

14.12.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Realisierungswettbewerb Campus Westend - Preisträger und Ankäufe

Das Preisgericht unter Vorsitz von Prof. Klaus Humpert vergab am 10. Dezember 2004 die ausgelobten 18 Preise und Ankäufe an folgende Büros: mehr

13.12.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Realisierungswettbewerb Campus Westend - Preisregen für fünf Gebäude des ersten Ausbauabschnitts

Insgesamt 17 Preise und vier Ankäufe vergab das Preisgericht unter Vorsitz von Prof. Klaus Humpert, Stuttgart, nach der zweitägigen Sitzung des Preisgerichts für den Realisierungswettbewerb des ersten Ausbauabschnitts am 9. und 10. Dezember 2004. Im Rahmen des Wettbewerbs wurden für fünf verschiedene Objekte architektonische Lösungen gesucht, die sich, orientiert an der übergeordneten Vision eines Campus als Solitäre in einer Parklandschaft zu einem Ensemble zusammen fügen sollen: mehr

13.12.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung