Hochschulrektorenkonferenz RSS-Feed

Hochschulrektorenkonferenz

Präsidentin
Professor Dr. Margret Wintermantel
Ahrstraße 39
53175 Bonn
Tel: +49 (0)228/887-0
Fax: +49 (0)228/887-110
Kontakt:
www.hrk.de

Meldungen

170 Vertreter aus Hochschule, Politik und Wirtschaft diskutieren auf international besetzter Tagung Chancen und Grenzen eines Qualifikationsrahmens

Eine erste breite Diskussion zum so genannten "Qualitätsrahmen" findet im Rahmen einer Tagung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) am 11. und 12. April in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften statt. Die europäischen Bildungsminister hatten sich in ihrem Berliner Kommuniqué 2003 dafür ausgesprochen, "einen Rahmen vergleichbarer und kompatibler Hochschulabschlüsse für ihre Hochschulsysteme zu entwickeln. Dieser soll darauf zielen, Qualifikationen im Hinblick auf Arbeitsbelastung, Niveau, Lernergebnisse, Kompetenzen und Profile zu definieren." mehr

11.04.2005 Pressemeldung

HRK-Jahresversammlung 2005: "Finanzierung der Hochschulen - Finanzierung der Zukunft"

Am 2. und 3. Mai findet in München das Jahrestreffen der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) statt. Die Hochschulleitungen wollen mit Politik, Wirtschaft und Medien diskutieren, wie die Finanzierung der Hochschulen für die Zukunft gesichert und sinnvoll gestaltet werden kann. Den Festvortrag hält der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber. mehr

05.04.2005 Pressemeldung

HRK: Exzellenzinitiative zügig umsetzen

Die Hochschulrektorenkonferenz begrüßt nachdrücklich den Beschluss der BLK, die Exzellenzinitiative zur Spitzenförderung für Hochschulen gemeinsam mit dem Pakt für Forschung und Innovation zügig zu realisieren. mehr

15.03.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

HRK und Hochschulen drängen auf Weiterführung des Kompetenzzentrums Bologna

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und die Leitungen der betroffenen 20 deutschen Hochschulen haben mit Unverständnis und Sorge auf die Klage des Landes Hessen gegen die Förderung des HRK-Kompetenzzentrums Bologna durch den Bund reagiert. mehr

22.02.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

HRK-Präsident zur hessischen Klage gegen das Bologna-Förderprogramm:

"Der hessische Ministerpräsident Roland Koch hat nun doch Verfassungsklage gegen das HRK-Förderprogramm zur Unterstützung der Studienreform im Rahmen des Kompetenzzentrums Bologna eingereicht. Koch gefährdet damit einen bundesweiten Reformprozess, den auch das Land Hessen bislang voll mitgetragen hat", erklärte Professor Dr. Peter Gaehtgens, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) am 18. Februar in Berlin. mehr

18.02.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

HRK-Senat drängt auf Bund-Länder-Förderung von Spitzenuniversitäten

"Die Hochschulen sind angesichts der vertanen Chance empört. Sie sind entschlossen, sich gegen die Blockadehaltung einiger weniger Länder zur Wehr zu setzen." Mit diesen Worten resümierte der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Professor Dr. Peter Gaehtgens am Mittwoch die Diskussionen des HRK-Senats um das bisherige Scheitern des Bund-Länder-Exzellenzprogramms für die Hochschulen. Der Senat hatte das Einfrieren der Pläne am Vortag in Bonn als zynischen Umgang mit dem Engagement und der Reformbereitschaft der Hochschulen bezeichnet. mehr

16.02.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

HRK-Senat: Mehr Mobilität durch Doppeldiplome

Eine Handreichung für die Hochschulen zur Entwicklung von Doppeldiplomen und gemeinsamen Abschlüssen, die von einer deutschen und einer ausländischen Hochschule gemeinsam angeboten werden, hat der Senat der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) am Dienstag (15. Februar) in Bonn verabschiedet. "Joint Degrees" sind ein wichtiges Element des Bologna Prozesses. Die europäischen Bildungsminister haben sich wiederholt dafür ausgesprochen, mehr Programme dieser Art zu schaffen. Die Europäische Kommission verleiht der Idee derzeit zusätzlichen Schub durch ihr erstmals im vergangenen Jahr ausgeschriebenes Programm ERASMUS Mundus, an dem deutsche Hochschulen sich mit sehr gutem Erfolg beteiligen. mehr

16.02.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

HRK-Senat empfiehlt Maßnahmen zur Förderung der Mobilität von Studierenden

Mit der Einführung gestufter Studiengänge verändern sich die Rahmenbedingungen für die internationale Mobilität von Studierenden und Graduierten. Der Senat der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) beschloss am Dienstag (15. Februar) in Bonn eine Reihe von Empfehlungen für die Hochschulen, die die Mobilität sichern und steigern sollen. mehr

16.02.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Was muss ein Bachelor wissen, was soll ein Master können?

Eine Arbeitsgruppe mit Vertretern des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der Kultusministerkonferenz (KMK), des Akkreditierungsrats und verschiedenen Experten hat unter Leitung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) den Entwurf für einen Qualifikationsrahmen für den Hochschulbereich vorgelegt. Der Entwurf wurde nun durch den HRK-Senat am 15. Februar in Bonn verabschiedet. mehr

16.02.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

HRK: Länder müssen die politische Verantwortung für Einführung und Sozialverträglichkeit von Studienbeiträgen übernehmen

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einführung von Studiengebühren hat der Senat der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) die Länder an ihre politische Verantwortung für eine Einführung von Studienbeiträgen erinnert und sie aufgefordert, bundesweit kompatibel Obergrenzen für die Beiträge zu definieren. Es müsse aber den Hochschulen selbst überlassen werden, ob und in welcher Höhe innerhalb des vorgegebenen Spielraums und für welche Studiengänge sie Beiträge erheben wollen, so eine Empfehlung des HRK-Senats, der am Dienstag (15. Februar) in Bonn zusammentrat. "Nur so können Studienbeiträge ein sinnvolles Element des Wettbewerbs unter Hochschulen sein", sagte der Präsident der HRK, Professor Dr. Peter Gaehtgens, am Mittwoch vor der Presse in Bonn. mehr

16.02.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung