Information und Technik Nordrhein-Westfalen RSS-Feed

Am 01.01.2009 wurden das LDS NRW und die Gebietsrechenzentren (GGRZ) Hagen, Köln und Münster zu einem neuen Landesbetrieb

"Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW)"

zusammengeführt. Ihre bestehenden Vereinbarungen mit dem LDS NRW oder den GGRZ werden durch IT.NRW weitergeführt. In seiner Funktion als Statistisches Landesamt stellt der Landesbetrieb wie bisher die statistische Infrastruktur für NRW bereit.

Meldungen

25 400 Informatikstudenten an NRW-Hochschulen

Im Wintersemester 2006/07 waren in Nordrhein-Westfalen 25 400 Studierende in einem Informatikstudiengang eingeschrieben. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik anlässlich der CeBIT mitteilt, waren dies 500 oder 1,9 Prozent weniger als im Wintersemester 2005/06. Gegenüber dem Wintersemester 1996/97 (damals 13 500) hat sich die Zahl der Informatikstudent(inn)en allerdings fast verdoppelt. mehr

28.02.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Lehramtsstudium in NRW: Mehr Absolventen

5 900 Studierende haben in Nordrhein- Westfalen im Prüfungsjahr 2006 eine Lehramtsprüfung mit dem ersten Staatsexamen abgeschlossen. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik anlässlich der DIDACTA mitteilt, waren das 7,1 Prozent mehr als im Jahr 2005 (damals: 5 500). Gegenüber dem Prüfungsjahr 1996 ist die Zahl der Absolventen allerdings um 2,6 Prozent gesunken. mehr

22.02.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Zahl der Bachelor- und Masterabschlüsse an NRW-Hochschulen um mehr als die Hälfte gestiegen

An den nordrhein-westfälischen Hochschulen schlossen 30 000 Studierende ihr Studium im Wintersemester 2006/07 mit einer erfolgreichen Abschlussprüfung ab. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik mitteilt, waren das 3 600 oder 13,8 Prozent mehr als im Wintersemester 2005/06. mehr

14.02.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

NRW: Lehrerinnen jetzt auch an Gymnasien in der Überzahl

Düsseldorf (LDS NRW). Erstmals sind Frauen auch beim Lehrpersonal der Gymnasien in Nordrhein-Westfalen in der Überzahl: Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik mitteilt, stieg ihr Anteil von 49,2 Prozent im vorangegangenen Schuljahr 2006/07 auf 50,2 Prozent im laufenden Schuljahr 2007/08. Zehn Jahre zuvor war das Gymnasium noch eine Männer- Domäne gewesen: Nur vier von zehn Gymnasial-Lehrkräften (41,8 Prozent) waren damals weiblich. mehr

25.01.2008 Pressemeldung Schule

Mehr Abiturient(inn)en an Berufskollegs in NRW

Fast 6 500 der Abiturientinnen und Abiturienten, die im Sommer 2007 die Schulen in NRW verließen, haben ihre (allgemeine oder fachgebundene) Hochschulreife nicht an einer allgemeinbildenden Schule, sondern an einem Berufskolleg erworben, und zwar in den Bildungsgängen des beruflichen Gymnasiums und der Fachoberschule. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik mitteilt, war damit die Abiturientenzahl an den Berufskollegs um 8,5 Prozent höher als im Abgangsjahr 2006. mehr

16.01.2008 Pressemeldung Schule, Hochschule und Forschung

NRW: 2,22 Millionen Schüler an allgemeinbildenden Schulen

2 223 130 Schülerinnen und Schüler besuchen im zurzeit laufenden Schuljahr eine allgemeinbildende Schule (ohne Weiterbildungskollegs) in Nordrhein-Westfalen. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik mitteilt, sind das 33 509 (-1,5 Prozent) weniger als im Schuljahr 2006/07. mehr

07.01.2008 Pressemeldung Schule

NRW: 14,1 Prozent mehr Berufsausbildungsverträge neu abgeschlossen

Im Berufsbildungsjahr 2007 (Oktober 2006 bis September 2007) wurden in Nordrhein-Westfalen 132 032 Berufsausbildungsverträge in anerkannten Ausbildungsberufen des dualen Systems neu abgeschlossen. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik mitteilt, waren das 14,1 Prozent mehr als im vorigen Ausbildungsjahr (Oktober 2005 bis September 2006: 115 671). mehr

14.12.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

2,6 Prozent mehr Schüler an NRW-Berufskollegs

610 900 Schülerinnen und Schüler besuchen im zurzeit laufenden Schuljahr die Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik mitteilt, sind das 2,6 Prozent mehr als im Schuljahr 2006/07. Der Ausländeranteil liegt aktuell bei 8,6 Prozent und 4,1 Prozent der Schülerinnen und Schüler kommen aus Aussiedlerfamilien. mehr

07.12.2007 Pressemeldung Schule, Aus- und Weiterbildung

NRW-Hochschulen: Mehr Studienanfänger in technisch orientierten Studiengängen

An den nordrhein-westfälischen Hochschulen haben zu Beginn des Wintersemesters 2007/08 ca. 7 200 Studierende ein Fachstudium im Bereich Maschinenbau/Verfahrenstechnik aufgenommen. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik nach ersten vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren das 15,2 Prozent mehr Studienanfänger als noch vor einem Jahr. Auch bei anderen ingenieurwissenschaftlichen und technisch orientierten Studiengängen stieg die Zahl der Ersteinschreiber in ein Fachstudium deutlich an: Die Zahl der angehenden Bauingenieure lag mit 1 600 im ersten Fachsemester um 19,8 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Zahl der Studienanfänger im Bereich Informatik stieg um 11,1 Prozent auf 5 800. Für elektrotechnische Studiengänge wurden 3 400 Neuzugänge gemeldet (+4,9 Prozent). mehr

29.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Mehr ausländische Wissenschaftler an NRW-Hochschulen

2006 besaßen von den 45 800 wissenschaftlich und künstlerisch tätigen Personen an den nordrhein-westfälischen Hochschulen 4 300 einen ausländischen Pass. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik mitteilt, waren das fast sechs Prozent mehr als im Vorjahr (4 100). Der Anteil der ausländischen Wissenschaftler(innen) am gesamten wissenschaftlichen und künstlerischen Personal lag 2006 bei 9,5 Prozent; 2005 hatte ihr Anteil noch bei 9,1 Prozent gelegen. mehr

26.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung