Initiative D21 e. V. RSS-Feed

Initiative D21

Die Initiative D21 ist Europas größte Partnerschaft zwischen Politik und Wirtschaft (Public Private Partnership). In diesem "Netzwerk für die Zukunft" initiieren und begleiten mehr als 400 Vertreter von Parteien, Unternehmen, Vereinen und anderen Einrichtungen gemeinnützige Projekte wie den Girls' Day oder den (N)ONLINER Atlas. Mit ihrem Engagement wollen sie die Rahmenbedingungen für einen schnellen und erfolgreichen Wandel zur Informations- und Wissensgesellschaft verbessern und so Deutschland international wettbewerbs- und zukunftsfähiger machen.

Im Mittelpunkt steht das Ziel, möglichst alle gesellschaftlichen Gruppen sowie Schulen, Behörden, Verbände und Unternehmen zu einem souveränen Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien zu befähigen. Diese Schlüsselqualifikation fördert D21 mit zielgruppengerechten Projekten zu den Themen: Bildung, Qualifikation und Chancengleichheit, Sicherheit und Vertrauen im Internet, eGovernment, IuK im Gesundheitswesen sowie Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit. Dafür setzen sich unter anderem Bundeskanzler Gerhard Schröder als Beiratsvorsitzender und zahlreiche deutsche Top-Manager ein. Die Initiative D21 ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Berlin. Sie besteht seit 1999.

www.initiatived21.de

Meldungen

Bundesbürgern ist der neue elektronische Reisepass bekannt

Deutschland startete am 1. November als erstes EU-Land mit der Einführung des neuen elektronischen Reisepasses, der biometrische Daten enthalten kann. 76 Prozent der Bundesbürger ist die Einführung dieses neuen Reisedokumentes, das mit einem digital gespeicherten Passfoto ausgestattet ist, bekannt. mehr

09.11.2005 Pressemeldung Schule

Jahreskongress Initiative D21: Bilanz 2005 und Ausblick auf 2006

Erneut rund 1.000 Gäste beim Jahreskongress in Stuttgart Bildung, Qualifikation und Innovationen sind neue Schwerpunkte von D21 Ziele der Zusammenarbeit mit neuer Bundesregierung definiert mehr

08.11.2005 Pressemeldung

Initiative D21 wählt neuen Gesamtvorstand online

Die Initiative D21 e. V. hat gestern Abend in Stuttgart zum zweiten Mal ihren Gesamtvorstand online gewählt. Bereits 2003 hatte sie als erster eingetragener Verein in Deutschland eine Online-Wahl durchgeführt. Die Wahlbeteiligung lag im Vergleich zu vorherigen Wahlen mit 55, 3 Prozent erneut hoch. In der anschließenden konstituierenden Gesamtvorstandssitzung wurde Dr. h.c. Thomas Ganswindt (Siemens AG) mit großer Mehrheit in seinem Amt als D21-Vorsitzender bestätigt. mehr

08.11.2005 Pressemeldung

Ruhr-Universität Bochum gewinnt D21-Hochschulwettbewerb Get the Best – Mehr Frauen in die Forschung!

Die Ruhr-Universität Bochum hat den D21-Hochschulwettbewerb Get the Best – Mehr Frauen in die Forschung! gewonnen. Im Rahmen des Einsteinjahres prämierte Get the Best in diesem Jahr die besten Konzepte, um Frauen für die Forschung in Ingenieur- und Naturwissenschaften zu begeistern. Die Initiative D21 will mit dem zum zweiten Mal durchgeführten Wettbewerb auf den erschreckend geringen Frauenanteil in diesen Fächern aufmerksam machen. So ist in der Industrieforschung beispielsweise derzeit nur etwa jede zehnte Stelle von einer Frau besetzt. Erfolgreich war in diesem Jahr auch die Hochschule Zittau/Görlitz: Sie gewann den 2. Platz. Der 3. Platz ging an die Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven. mehr

Die städtische Anne-Frank-Realschule München gewinnt zweiten Preis des Girls´Day Schulpreises der Initiative D21

Am 25. Oktober überreicht Hannes Schwaderer, Vorstand der Initiative D21 und Geschäftsführer der Intel GmbH einen mit 750 Euro dotierten zweiten Preis des D21 Girls´Day Schulpreises an die Münchener Anne-Frank-Realschule. Mit dem D21 Girls´Day Schulpreis werden Schulen ausgezeichnet, die den Mädchen-Zukunftstag besonders erfolgreich gestalten und in ihr Angebot schulischer Berufswahlorientierung integrieren. mehr

25.10.2005 Pressemeldung Schule

Die Zukunft eilt – Jetzt noch schnell anmelden!

Am 8. November 2005 veranstaltet die Initiative D21 ihren Jahreskongress in Stuttgart. Die Veranstaltung trägt das Motto "Die Zukunft eilt! Mehr Wachstum durch Bildung, Qualifikation und Innovation." Denn Deutschland braucht mehr Wachstum, um im internationalen Wettbewerb zu bestehen. Die Initiative D21 setzt mit prominent besetzten Diskussionsforen Impulse. mehr

24.10.2005 Pressemeldung

(N)ONLINER Atlas 2005: Ab sofort kostenloser Download

Ab sofort steht die PDF-Version des (N)ONLINER Atlas 2005 zum kostenfreien Herunterladen unter www.nonliner-atlas.de allen Interessierten zur Verfügung. Die Printauflage des diesjährigen Atlas ist nach nur drei Monaten bereits vergriffen. mehr

06.10.2005 Pressemeldung

Aufsteiger im Ländervergleich: Bremen hat höchsten Zuwachs bei Internetnutzung der über 50-Jährigen

Die über 50-Jährigen spielen für die Steigerung der Internetnutzung in Deutschland die entscheidende Rolle: während 55 Prozent aller Deutschen über 14 Jahren online sind, nutzen die Menschen über 50 das Netz erst zu rund einem Drittel: 30,5 Prozent laut (N)ONLINER Atlas 2005 von TNS Infratest und Initiative D21. mehr

29.09.2005 Pressemeldung Schule

Frieden-Volksschule aus Schweinfurt gewinnt den 1. Platz beim D21 Girls'Day Schulpreis

Mit dem Preis werden Schulen ausgezeichnet, die den Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag besonders erfolgreich gestalten und in ihr Angebot schulischer Berufswahlorientierung integrieren. Heute wird der Preis im Rahmen der bundesweiten Fachtagung zum Girls'Day "Kooperation schaffen - Zukunft gestalten!" in Frankfurt verliehen. Barbara Schwarze (Vorstandsmitglied der Initiative D21) und Anja Katthöfer (Koordinatorin Bildung, Qualifikation und Chancengleichheit der Initiative D21) überreichen den D21 Girls'Day Schulpreis an den Konrektor der Frieden-Volksschule Jörg Nellen und weitere Vertreterinnen und Vertreter der Gewinnerschule. mehr

27.09.2005 Pressemeldung

Betrugsbekämpfung im Internet

Bundesinnenminister Otto Schily und die Initiative D21, Europas größte Partnerschaft zwischen Politik und Wirtschaft, stellen heute den Abschlussbericht der Projektgruppe "Effektive Betrugsbekämpfung" vor. Die vorgestellten Handlungsempfehlungen für Verbraucher, Wirtschaft und Verwaltung haben das Ziel, die Betrugsgefahr im Internet zu reduzieren. Der vom Bundesinnenministerium unterstützten Projektgruppe unter Leitung von Dr. Anja Bundschuh (Director Government Relations Europe bei eBay) gehörten Vertreter von Unternehmen und Verbänden, die u.a. in den Bereichen Online-Handel und Online-Banking aktiv sind, sowie Mitarbeiter von Strafverfolgungsbehörden, Ministerien und Präventionsgremien an. Die Informationen sowie der Abschlussbericht stehen als Download unter [www.bmi.bund.de](http://www.bmi.bund.de) und [www.initiatived21.de](http://www.initiatived21.de) zur Verfügung. mehr

22.09.2005 Pressemeldung