Initiative D21 e. V. RSS-Feed

Initiative D21

Die Initiative D21 ist Europas größte Partnerschaft zwischen Politik und Wirtschaft (Public Private Partnership). In diesem "Netzwerk für die Zukunft" initiieren und begleiten mehr als 400 Vertreter von Parteien, Unternehmen, Vereinen und anderen Einrichtungen gemeinnützige Projekte wie den Girls' Day oder den (N)ONLINER Atlas. Mit ihrem Engagement wollen sie die Rahmenbedingungen für einen schnellen und erfolgreichen Wandel zur Informations- und Wissensgesellschaft verbessern und so Deutschland international wettbewerbs- und zukunftsfähiger machen.

Im Mittelpunkt steht das Ziel, möglichst alle gesellschaftlichen Gruppen sowie Schulen, Behörden, Verbände und Unternehmen zu einem souveränen Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien zu befähigen. Diese Schlüsselqualifikation fördert D21 mit zielgruppengerechten Projekten zu den Themen: Bildung, Qualifikation und Chancengleichheit, Sicherheit und Vertrauen im Internet, eGovernment, IuK im Gesundheitswesen sowie Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit. Dafür setzen sich unter anderem Bundeskanzler Gerhard Schröder als Beiratsvorsitzender und zahlreiche deutsche Top-Manager ein. Die Initiative D21 ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Berlin. Sie besteht seit 1999.

www.initiatived21.de

Meldungen

Preisverleihung des Wettbewerbs "Wege ins Netz 2007" auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Peter Hintze ehrt heute die Preisträger des Wettbewerbs "Wege ins Netz 2007". Der mit insgesamt 30.000 Euro dotierte Wettbewerb für mehr digitale Kompetenz wird zum vierten Mal vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie durchgeführt. Im Rahmen der IFA werden die drei Preisträger und der Gewinner des Sonderpreises "Migration" ausgezeichnet: mehr

03.09.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wettbewerb "Wege ins Netz 2007" - Bewerbungsfrist rückt näher

Bis zum 31. Juli 2007 können sich noch Projekte und Initiativen an dem Wettbewerb "Wege ins Netz 2007" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie beteiligen. Gesucht werden vorbildliche Projekte und Initiativen, die zur Erhöhung der Internetnutzung in der Bevölkerung beitragen. Mit einem Sonderpreis "Migration" werden speziell Projekte ausgezeichnet, die Menschen mit Migrationshintergrund an das Internet heranführen und somit die Integration erleichtern. mehr

05.07.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wissen schafft Sicherheit – Sicherer Surfen 2007

Wie bereits im vergangenen Jahr bestätigen die Ergebnisse des Sonderthemas "Sicher Surfen 2007: Wie schützen sich die deutschen Onliner im Internet?" im (N)ONLINER Atlas 2007 ein allgemein hohes Verantwortungsbewusstsein der deutschen Onliner für die Sicherheit des eigenen Computers. 51 Prozent (plus drei Prozentpunkte ggü. 2006) sehen in erster Linie den Nutzer selbst in der Verantwortung für seine Sicherheit im Internet. mehr

25.06.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

(N)ONLINER Atlas 2007: Breitbandnutzung legt bundesweit deutlich zu

Surften im vergangenen Jahr bundesweit weniger als die Hälfte der deutschen Onliner mit einem breitbandigen Internetzugang, so sind es 2007 knapp 60 Prozent. Damit hat dieser schnelle Zugangsweg unter den Internetnutzern binnen eines Jahres um zwölf Prozentpunkte zugelegt. Das sind die aktuellen Ergebnisse zur Breitbandnutzung im (N)ONLINER Atlas 2007, die die Initiative D21 und TNS Infratest heute in Berlin vorgestellt haben. mehr

25.06.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Best-Ager-PC könnte Anreiz für ältere Nutzer darstellen

Rund neun Prozent bzw. 1,7 Millionen Personen der Generation 50plus können sich vorstellen, das Internet privat zu nutzen, wenn ihnen dafür ein einfacher und auf ihre Bedürfnisse ausgerichteter "Best-Ager-Computer" zur Verfügung steht. Das ist eines der zentralen Ergebnisse des Sonderthemas "Best-Ager-PC: Altersgerecht ins Internet", das Fujitsu Siemens Computers im Rahmen des diesjährigen (N)ONLINER Atlas 2007 erhoben und heute in Berlin präsentiert hat. Mit Fujitsu Siemens Computers als Sponsor wurden insgesamt 1.178 private Nichtnutzer des Internets ab 50 Jahren detailliert danach befragt, inwiefern sie sich mit Hilfe eines altersgerechten PCs den Einstieg ins Internet vorstellen könnten. Der aktuelle (N)ONLINER Atlas wird von der Initiative D21 und TNS Infratest in diesem Jahr bereits zum siebenten Mal veröffentlicht. mehr

25.06.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Best-Ager schätzen breitbandiges Surfen

Die Internetnutzung der so genannten Best Ager hat nach den aktuellen Ergebnissen des (N)ONLINER Atlas auch 2007 weiter zugelegt. Am stärksten ist der Anstieg mit 2,8 Prozentpunkten bei den 60- bis 69-Jährigen, deren Onliner-Anteil in diesem Jahr bei 35,5 Prozent liegt. Damit ist mehr als ein Drittel dieser Altersgruppe im Internet unterwegs. Der Zuwachs in der Gruppe der ab 70-Jährigen beträgt dagegen nur einen Prozentpunkt. In der Altersgruppe der 50- bis 59-Jährigen stieg der Onlineranteil um 1,5 Prozentpunkte auf 58,3 Prozent. Das sind die zentralen Ergebnisse der Internetnutzung nach Altersgruppen im (N)ONLINER Atlas 2007, die die Initiative D21 und TNS Infratest heute in Berlin vorgestellt haben. mehr

25.06.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

60 Prozent: Internetnutzung in Deutschland legt weiter zu

Mit einem Zuwachs um zwei Prozentpunkte ist die Internetnutzung innerhalb eines Jahres auf erstmals über 60 Prozent gestiegen und liegt heute bei 60,2 Prozent. Nach den aktuellen Ergebnissen des (N)ONLINER Atlas 2007 sind demnach ca. 39,2 Millionen Personen über 14 Jahren im Internet. Damit hat sich die Zahl der Onliner in den zurückliegenden zwölf Monaten um 1,4 Millionen Personen vergrößert, was einer Zunahme um etwa die Einwohnerzahl der beiden Großstädte Köln und Nürnberg entspricht. Nach den vorliegenden Zahlen beabsichtigen in den nächsten zwölf Monaten rund 3,7 Millionen Bundesbürger (5,7 Prozent) online zu gehen. Durch das eher moderate Wachstum der Internetnutzung und den leicht rückläufigen Anteil von Nutzungsplanern zählen immer noch 22,2 Millionen Deutsche (34,1 Prozent) zu den Offlinern, den Nicht-Nutzern des Internets ohne Anschaffungsabsicht. Mehrheitlich sind die Offliner weiterhin eher weiblichen Geschlechts, haben formal eine vergleichbar geringere Bildung sowie ein niedrigeres Einkommen. Das Durchschnittsalter der Nicht-Nutzer liegt derzeit bei 61,9 Jahren (61,3 Jahre in 2006). mehr

25.06.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Beirat der Initiative D21 sieht Handlungsbedarf im Bildungssystem

Auf der diesjährigen Beiratssitzung der Initiative D21 haben gestern im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Berlin hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über den IT- und Innovationsstandort Deutschland diskutiert. mehr

22.06.2007 Pressemeldung Schule

Bundeskanzlerin eröffnet zum fünften Mal den Girls´ Day 2007 im Bundeskanzleramt

Zum fünften Mal in Folge findet am 26. April 2007 der Girls´Day im Bundeskanzleramt statt. Nach einem Rundgang durch die Regierungszentrale und einem Gespräch über die Vielfalt der Berufsbilder im Kanzleramt, eröffnet die Bundeskanzlerin am Nachmittag für 30 Mädchen aus Berliner Schulen einen Rundlauf aus Technik-Arbeitsplätzen. Der Parcours besteht aus Mitgliedsunternehmen der Initiative D21. mehr

25.04.2007 Pressemeldung Schule

Mehr Investitionen für Bildung und Ausbildung im Bereich der Neuen Medien gefordert

Der Präsident der Initiative D21, Bernd Bischoff, hat heute in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Dr. Bernd Pfaffenbach, die Neuaufstellung der Initiative D21 vorgestellt. Die drei neuen Säulen Digitale Integration, Digitale Kompetenz und Digitale Exzellenz spiegeln dabei die großen und aktuellen Herausforderungen im IKT-Umfeld wieder. mehr