Karg-Stiftung RSS-Feed

Näher dran ist weit voraus - gemeinsam auf dem Weg in eine begabungsgerechte Zukunft

Hochbegabte Kinder und Jugendliche sind Thema - die Gestaltung des deutschen Bildungssystems in der Hochbegabtenförderung ist Auftrag der Karg-Stiftung. Sie wurde 1989 von dem Warenhausunternehmer Hans-Georg Karg und seiner Frau Adelheid errichtet.

Die Karg-Stiftung engagiert sich satzungsgemäß für eine kontinuierliche Bildungsbiographie hochbegabter Kinder und Jugendlicher von ihrem ersten Lebensjahr bis zur Beendigung ihrer schulischen Laufbahn.

Sie konzentriert sich dabei auf die Strukturen des Bildungssystems - und fördert Projekte, die beispielgebend und dauerhaft die Lern- und Lebenssituation Hochbegabter verbessern.

Schwerpunkte ihrer Tätigkeit liegen in der Qualifizierung von pädagogischen und psychologischen Fachkräften sowie von Förder- und Beratungseinrichtungen.

Darüber hinaus setzt sich die Stiftung für die Vernetzung von Pädagogen und Beratern, von Bildungsträgern und Bildungspolitik im Interesse der Weiterentwicklung der Hochbegabtenförderung ein.

Die Sicherung guter Förderpraxis sowie eine Intensivierung der Kooperation von Wissenschaft und Praxis sind weitere Tätigkeitsfelder der Stiftung.

www.karg-stiftung.de

www.fachportal-hochbegabung.de/

Ansprechpartner

Karg-Stiftung
Sabine Wedemeyer
Ressortleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lyoner Straße 15
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 874 027-27
Fax: +49 69 874 027-50
E-Mail: sabine.wedemeyer@karg-stiftung.de
Web: www.karg-stiftung.de

Meldungen

Jetzt bewerben: Neuer Zertifikatskurs "Inklusive Hochbegabtenförderung" an der Uni Rostock startet am 1. April 2013

Die inklusive, d. h. gemeinschaftliche Förderung von Kindern mit unterschiedlichen Begabungen in einer Lerngruppe, ist gegenwärtig ein bestimmendes Thema in der Bildungspolitik. Dies wird jedoch fast ausschließlich einseitig in Bezug auf die Inklusion von Kindern mit Lernbeeinträchtigungen und Behinderungen diskutiert. Eine Reflexion von Möglichkeiten inklusiver Förderung hochbegabter Kinder fehlt in der Debatte nahezu gänzlich. Wird das Konzept der Inklusion ernst genommen, müssen sich Kindertagesstätten und Grundschulen jedoch mit allen Aspekten von Heterogenität in Kindergruppen auseinandersetzen. Doch wie kann es Erzieherinnen und Erziehern in Kindertagesstätten sowie Lehrenden an Grundschulen tatsächlich gelingen in heterogenen Lerngruppen hochbegabte Kinder stärkenorientiert, individuell und wertschätzend zu fördern? mehr

14.02.2013 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Lehrkräfte qualifizieren sich in der Hochbegabtenförderung

Auch hochbegabte Kinder und Jugendliche benötigen Förderung um ihre Potentiale zu entwickeln. Diesem Teil der Inklusionsagenda hat sich ein Netzwerk von Schulen, darunter vier Leitschulen und weitere Einrichtungen, in Mecklenburg-Vorpommern angenommen. Insgesamt sechs Lehrkräfte aus den Leit- und Netzwerkschulen des Landes wurden in den letzten zwei Jahren in der Fortbildungsmethode der "Impulskreise" ausgebildet. Sie stehen jetzt für alle anderen Schulen des Landes als Moderatoren zur Verfügung und bauen damit die schulische Begabtenförderung landesweit aus. mehr

22.10.2012 Pressemeldung Schule

Kommunikationstraining für Eltern mit hochbegabten Kindern

Vom 31. August bis 02. September bietet die Beratungsstelle MAINKIND in ihren Räumlichkeiten an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main ein besonderes Elterntraining an. "Klikk – Kommunikations- und Lösungsstrategien für die Interaktion mit klugen Kindern". mehr

17.08.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Gemeinsam ist man stärker: Fünf Kitas und Grundschulen werden zu Tandems für hochbegabte Kinder

Fünf Kompetenzzentren, jeweils bestehend aus einer Kita und einer Grundschule, stellen ab sofort ihr Wissen um eine individuelle Förderung hochbegabter Kinder anderen pädagogischen Fachkräften im Land Schleswig-Holstein zur Verfügung. Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug überreichte den Kompetenzzentren heute, 15. März, in Kiel die entsprechenden Zertifikate und lobte das Engagement der beteiligten Kindertagesstätten und Grundschulen. "Dieses Modell hat Vorbild-Charakter. Es bringt die Begabtenförderung entscheidend voran, weil es erstmals die frühkindliche Bildung einbezieht." mehr

20.03.2012 Pressemeldung Frühe Bildung

Von klugen Kindern mit kläglichen Noten

Am 29. November wird in Frankfurt am Main der mit EUR 50.000 dotierte Karg-Preis verliehen. Die Karg-Stiftung zeichnet im zweijährigen Turnus bundesweit herausragende Projekte der Förderung begabter Kinder und Jugendlicher aus – Bildungseinrichtungen und Bildungsprojekte, die auf der Suche nach den Stärken von Kindern und Jugendlichen sind und die Akteure des Bildungssystems in der Begabtenförderung orientieren können. Der Karg-Preis ist einer der höchstdotierten deutschen Bildungspreise. mehr

25.11.2011 Pressemeldung Schule

Begabtenförderung: Fachforum der Kultus- und Sozialministerien auf Schloss Plön

Die Karg-Stiftung veranstaltet in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung und Kultur vom 14. bis 15. September auf Schloss Plön das 4. Fachforum Ministerien zum Thema Begabtenförderung. Vertreter der Kultus- und Sozialministerien der Bundesländer wie auch Ministerialvertreter aus Österreich und der Schweiz kommen zum Wissens- und Erfahrungsaustausch. Das Thema Netzwerke steht in diesem Jahr im Vordergrund. mehr

13.09.2011 Pressemeldung

Gemeinsam stark – Begabtenpädagoginnen für Kita und Grundschule in Dresden zertifiziert

Am 01. September 2011 erhielten in Dresden 21 ErzieherInnen und LehrerInnen nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung ihre Urkunde als "Begabtenpädagogin", bzw. "Begabtenpädagoge". Mit der insgesamt 660 Stunden umfassenden Weiterbildung "Inklusive Hochbegabtenförderung in Kita und Grundschule" wurden die pädagogischen Fachkräfte über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren an der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs) bzw. ihrem Fortbildungsinstitut (sofi) für die inklusive Förderung hochbegabter Vorschul- und Grundschulkinder qualifiziert. Die Karg-Stiftung trägt einen großen Teil der Kosten und stellt ihre fachliche Expertise für die Begleitung des Projektes zur Verfügung. mehr

02.09.2011 Pressemeldung Frühe Bildung

© Corwin von Kuhwede

Karg-Preis 2011 – Von klugen Kindern und kleinen Kugeln

Die Sieger des Karg-Preises 2011 sind ermittelt. Die Jury wählte aus den eingegangenen bundesweiten Nominierungen zwei herausragende Projekte, die sich den mit EUR 50.000 dotierten Karg-Preis teilen: Das Hoch-Begabten-Zentrum Rheinland in Brühl sowie das Billardprojekt des Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums in Leipzig. mehr

22.07.2011 Pressemeldung Schule

Plant die Ameise ihren Tag? Und andere Einsichten in das Leben.

Am 6. Juni 2011 endet für 20 Berliner Lehrkräfte an Grund- und Gemeinschaftsschulen das einjährige Fortbildungsprogramm "Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen". In acht Berliner Bezirken gibt es nun qualifizierte Lehrkräfte für Unterrichtsangebote im Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen an ihren Schulen. Zudem können diese als ausgebildete Multiplikatoren ihr Wissen auch an andere Schulen weitergeben. mehr

06.06.2011 Pressemeldung Schule

Berlin startet Zusatzqualifikation zur Begabtenförderung

Heute starten die Qualifizierungsmaßnahmen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für Unterrichtsentwicklung, die künftig zusätzlich Fortbildungen zur schulischen Begabtenförderung anbieten werden. Das Qualifizierungsprojekt, das gemeinsam von der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung und der Karg-Stiftung getragen wird, läuft für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis Januar 2012. mehr

26.05.2011 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung