Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt RSS-Feed

Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Prof. Jan-Hendrik Olbertz
Kultusminister
Turmschanzenstraße 32
39114 Magdeburg.

Tel: +49 (0)391 567 01
www.mk.sachsen-anhalt.de

Meldungen

Sachsen-Anhalt

Ministerin Wolff: "Die Stärkung der Sekundarschule sowie die Verbesserung der Lehreraus- und Lehrerfortbildung sind im neuen Schuljahr die Schwerpunkte"

"Ziel unserer Bildungspolitik ist, dass jeder junge Mensch seinen individuellen, für ihn bestmöglichen Bildungsweg gehen kann", sagte Kultusministerin Prof. Dr. Birgitta Wolff auf der heutigen Pressekonferenz zum Schuljahresbeginn. "Die Ressource Wissen wird für unsere Gesellschaft immer wichtiger, darum ist von besonderer Bedeutung, dass allen die gleiche, gute Chance auf Bildung geboten wird. Dafür müssen die Rahmenbedingungen fortwährend verbessert werden - bei der frühkindlichen Bildung, bei den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen, bei den Hochschulen und Einrichtungen der Weiterbildung. Lebenslanges Lernen muss in einer innovationsfähigen Gesellschaft fester Bestandteil persönlicher und beruflicher Lebensläufe sein." mehr

04.08.2010 Pressemeldung Schule

Sachsen-Anhalt

Kultusministerin Professor Wolff begrüßt neues Kulturgutschutzportal und dessen Fachadministration durch die Koordinierungsstelle Magdeburg

Heute wurde die neue Website [www.kulturgutschutz-deutschland.de](http://www.kulturgutschutz-deutschland.de) online geschaltet. Die von allen Ländern und dem Bund realisierte Website dient insbesondere dazu, national und international Transparenz zum Kulturgutschutz herzustellen und das Bewusstsein hierfür zu stärken. Die Fachadministration und Zentralredaktion der Website liegen bei der von Bund und allen Ländern getragenen Koordinierungsstelle für Kulturgutdokumentation und Kulturgutverluste beim Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt in Magdeburg. mehr

05.07.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Sachsen-Anhalt

467 Lehrer gehen im kommenden Schuljahr in Teilzeitarbeit

Insgesamt haben 472 Lehrer für das kommende Schuljahr 2010/2011 oder das darauf folgende Jahr den Antrag auf Teilzeitarbeit gestellt. "Diese laut Tarifvertrag vereinbarte Möglichkeit wurde in einem bemerkenswerten Umfang in Anspruch genommen", sagte Bildungsstaatssekretär Winfried Willems und wies auf die schnelle Umsetzung durch die Schulbehörden bereits im kommenden Schuljahr hin. Ab 1. August 2010 gehen 467 Lehrer in Teilzeitarbeit. mehr

02.07.2010 Pressemeldung Schule

Sachsen-Anhalt

Kultusministerin Wolff: Deutsch ordentlich, Aufholbedarf in Englisch

Zu den heute veröffentlichen Ergebnissen des ersten Ländervergleichs von sprachlichen Kompetenzen aus dem Jahr 2009 erklärt Kultusministerin Prof. Dr. Birgitta Wolff: mehr

23.06.2010 Pressemeldung Schule

Sachsen-Anhalt

Willems: Stundentafel des wertebildenden Unterrichts in Sachsen-Anhalt besser umgesetzt

Entsprechend der bestehenden Stundentafeln kann nunmehr weitgehend zweistündiger wertebildender Unterricht (Ethikunterricht oder evangelischer bzw. katholischer Religionsunterricht) in Sachsen-Anhalt erteilt werden. Dieses Angebot ist aufgrund höherer Lehrerzahlen für die entsprechenden Fächer möglich. Im Gymnasium liegt der zweistündige Anteil mittlerweile bei 90,1 Prozent, noch im Schuljahr 2008/2009 lag er fast 10 Prozentpunkte darunter. Auch an den anderen Schulformen stieg der zweistündige Anteil (siehe Tabelle). mehr

21.06.2010 Pressemeldung Schule

Sachsen-Anhalt

Ministerin Wolff: Berufwahlsiegel sind Zeichen für engagierte Schulen in Sachsen-Anhalt

Am 14. Juni findet im Rahmen der bundesweiten Tagung des Netzwerks "Berufswahl-Siegel" die Vergabe der gleichnamigen Auszeichnung an Schulen des Landes statt (16 Uhr, IHK Magdeburg, Alter Markt 8, 39104 Magdeburg). Den Medien stehen ab 15.45 Uhr die Kultusministerin Prof. Dr. Birgitta Wolff, der Präsident der IHK, Klaus Olbricht sowie je ein Vertreter der Bertelsmann-Stiftung, der Bundesarbeitsgemeinschaft "SchuleWirtschaft" und der Geschäftsführer der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände in Sachsen-Anhalt für Anfragen zur Verfügung. mehr

10.06.2010 Pressemeldung Schule

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalts Schulen qualifizieren sich für das Bundesfinale von "Jugend trainiert für Paralympics"

Die "Förderschule (Schule für Körperbehinderte) an der Muldeaue Dessau-Roßlau" und das "Landesbildungszentrum Tangerhütte (Schule für Körperbehinderte)" haben sich für das Bundesfinale von "Jugend trainiert für Paralympics" qualifiziert. Die Schülerinnen und Schüler aus Dessau-Roßlau gewannen den Landesausscheid im Schwimmen. Das Landesbildungszentrum aus Tangerhütte siegte im Tischtennisturnier.Beide Schulen treten nun vom 8. bis 10. Juni 2010 beim erstmals ausgetragenen Bundeswettbewerb in Kamen-Kaiserau an. mehr

07.06.2010 Pressemeldung Schule

Sachsen-Anhalt

Fortbildungen für neu berufene Schulleiter in Sachsen-Anhalt

"Die Landesregierung strebt an, dass die Schulen in höherer Eigenverantwortung handeln", betont Bildungsstaatssekretär Winfried Willems. "Schulleiterinnen und Schulleiter bekleiden in diesem Prozess eine Schlüsselposition. Die Fortbildungen für alle neu berufenen Führungskräfte an Schulen sollen sie auf diese anspruchsvolle Aufgabe gut vorbereiten." mehr

03.06.2010 Pressemeldung Schule

Außerschulischer Lernort

Phaeno-Erlebniswelt bei Sachsen-Anhalts Schülern hoch im Kurs

Immer mehr Schülerinnen und Schüler aus Sachsen-Anhalt entdecken die phaeno Experimentierlandschaft in Wolfsburg. Von den rund 64.000 Schülern, die im letzten Jahr die Erlebniswelt besuchten, kamen mehr als ein Drittel aus Sachsen-Anhalt. Das Forschungsmuseum ist ein außerschulischer Lernort, in dem die Schüler Experimente erleben, die in der Schule nicht durchgeführt werden können. mehr

27.05.2010 Pressemeldung Schule

Sachsen-Anhalt

"Rallye Fernost" - westdeutsche Schüler entdecken ostdeutsche Studienorte ab 25. Mai in Sachsen-Anhalt

Im Rahmen der "Rallye Fernost" haben ab 25. Mai westdeutsche Schüler die Möglichkeit, Studienorte im Osten praxisnah und erlebnisreich kennenzulernen. Die Entdeckungstour durch die ostdeutsche Hochschullandschaft ist Teil der Kampagne "Studieren in Fernost". Die Schüler reisen innerhalb von vier Tagen in vier Teams (zu je sechs Personen) auf vier Routen zu jeweils vier Hochschulen. Dabei werden ihnen die Vorteile eines Studiums in Ostdeutschland verdeutlicht und exklusive Einblicke in die Hochschulen, die Studiengänge und deren Umfeld ermöglicht. mehr

20.05.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung