Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt RSS-Feed

Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Prof. Jan-Hendrik Olbertz
Kultusminister
Turmschanzenstraße 32
39114 Magdeburg.

Tel: +49 (0)391 567 01
www.mk.sachsen-anhalt.de

Meldungen

Zertifizierungsmöglichkeit "Staatlich anerkannte Musikschule" gestartet

Heute haben Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, der Vorsitzende des Musikschulverbandes und Leiter der Musikschule Wittenberg, Marcus Biedermann, und der Geschäftsführer des Musikschulverbandes, Dr. Christian Reinecke, die Eckpunkte des vom Verband der Musikschulen der Bundesrepublik entwickelten Qualitätssystems Musikschulen (QSM) vorgestellt. Mit der Übernahme des bundesweit anerkannten Verfahrens durch das Land erhalten die Musikschulen im Land die Möglichkeit, bei erfolgreicher Teilnahme an dem Qualifizierungsverfahren das Gütesiegel "Staatlich anerkannte Musikschule" zu führen. mehr

12.02.2008 Pressemeldung Schule

Olbertz: Handlungskonzept wird bereits erarbeitet

Zu der heute verbreiteten Meldung, die Schülerzahlen an Förderschulen seien angestiegen und vielen Schülerinnen und Schülern bliebe dadurch ein Regelabschluss verwehrt, erklärt Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz: mehr

07.02.2008 Pressemeldung Schule

Phaeno-Experimentierlandschaft in Wolfsburg ist außerschulischer Lernort

"Eine der wichtigsten Aufgaben für die Schulen ist es, den Entdeckungsdrang des Kindes wach zu halten", sagt Kultusminister Jan-Hendrik Olbertz. Besonders motivierend sei es für Schüler, wenn sie auf emotionalem Wege und mit Spaß verbunden die spannende Welt von Naturwissenschaft und Technik erleben und sich im Resultat mehr für die naturwissenschaftlichen Fächer interessieren. mehr

07.02.2008 Pressemeldung Schule

Kultusministerium stellt klar: Aktivitäten des sog. "Landesverbandes der israelitischen Kultusgemeinde von Sachsen-Anhalt" nicht mit Landesregierung abgestimmt

Das Kultusministerium erreichten Bittschreiben eines "Landesverbandes der israelitischen Kultusgemeinde von Sachsen-Anhalt" an die Stadtverwaltungen der Städte Eisleben, Wittenberg, Wernigerode und Merseburg, Einwohner jüdischen Glaubens dem "Landesverband" zu melden. mehr

07.02.2008 Pressemeldung

Olbertz bei Veranstaltung "Schule und Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt"

Am 7. Februar 2008 findet um 17.00 Uhr im Mitteldeutschen Multimediazentrum in Halle (Mansfelder Str. 56) eine Veranstaltung des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft zum Thema: "Schule und Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt" statt. Hauptredner wird Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz sein. mehr

07.02.2008 Pressemeldung Schule

Inbetriebnahme eines offenen Hochfeld-Magnetresonanztomographen durch Kultusminister Prof. Dr. Olbertz

Am 30. Januar 2008 findet um 14.00 Uhr die offizielle Inbetriebnahme des offenen Hochfeld-Magnetresonanztomographen (MRT) an der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Leipziger Straße 44, Haus 60 statt. mehr

29.01.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Unternehmer-Wirtschaftsforum mit Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Gramlich

Am 30. Januar findet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr ein Unternehmer-Wirtschaftsforum unter dem Thema "Fachkräftemangel bekämpfen mit dualen Studiengängen" im Virtual Development and Training Centre (VDTC) des Fraunhofer IFF, Joseph-von-Fraunhofer-Straße 1 (Wissenschaftshafen) in Magdeburg statt. An dem Forum nimmt neben Dr. Reiner Haseloff, Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt, auch Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Valentin Gramlich teil. mehr

GEW unfair gegenüber jungen Leuten mit erfolgreichem Hauptschulabschluss oder Abschluss einer Förderschule

"Es ist unerträglich, mit welcher Bedenkenlosigkeit die GEW gerade die schwächsten unter den Schülerinnen und Schülern stigmatisiert. Förderschülerinnen und -schüler, die einen regulären Abschluss erwerben, gehören nicht in eine Misserfolgsstatistik, denn sie haben ihre Schule erfolgreich abgeschlossen", sagte Kultusminister Prof. Dr. Olbertz zu einer Pressemitteilung der GEW zur neuen Schulabgängerstatistik. Dasselbe gelte für erfolgreiche Schülerinnen und Schüler mit einem Hauptschulabschluss. Diese Zählweise sei der eigentliche Missbrauch der Statistik, dessen sich die GEW auf dem Rücken ausgerechnet der der Förderschülerinnen und -schüler, ihrer engagierten Lehrerinnen und Lehrer sowie der Eltern schuldig mache. Die von der GEW vorgenommene Kategorisierung "mit einem Hauptschulabschluss oder ganz ohne Abschluss bzw. mit einem Abschluss der Förderschulen" spreche Bände und sei diskriminierend. mehr

16.01.2008 Pressemeldung Schule

Olbertz: Anteil der Schulabbrecher an Sekundarschulen in Sachsen-Anhalt seit 2002 fast halbiert

In der vergangenen Woche hat Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel eine Bildungskampagne angekündigt, die dazu beitragen soll, dass die Schulabbrecherzahlen in Deutschland in den nächsten Jahren halbiert werden. Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz erklärte dazu, dass er jede Initiative unterstütze, mit der sich die Chancen junger Leute verbesserten, mit einem erfolgreichen Schulabschluss in die nächste Etappe ihrer Ausbildung einzutreten und damit gute Perspektiven für ihre Zukunft zu entwickeln. mehr

11.01.2008 Pressemeldung Schule

Olbertz eröffnet in der Lutherstadt Wittenberg die Ausstellung "Sachsen-Anhalt unter´m Hakenkreuz"

Am 8. Januar 2008 um 18.00 Uhr eröffnet Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz im Alten Rathaus der Lutherstadt Wittenberg die Ausstellung "Sachsen-Anhalt unter´m Hakenkreuz". mehr

08.01.2008 Pressemeldung