Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg RSS-Feed

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Holger Rupprecht
Minister für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
Tel: +49 (0)331 866-0
Fax. +49 (0)331 866-3524/25
E-Mail:
www.mbjs.brandenburg.de

Meldungen

Brandenburg

Kinder- und Jugendwahl U18 am 13. September

Jugendministerin Martina Münch ruft alle Kinder und Jugendlichen auf, sich am morgigen Freitag, den 13. September 2013, an der U18-Wahl im Land Brandenburg zu beteiligen. Sie findet bundesweit im Vorfeld der Bundestagswahl statt. "Im Land Brandenburg gilt das Wahlalter 16 für Kommunal- und Landtagswahlen - die U18-Wahl bietet Schülerinnen und Schülern eine gute Möglichkeit, sich mit dem Thema 'Wahlen' vertraut zu machen", so Ministerin Münch. "Wer mitgestalten und mitbestimmen will, wo es im Land langgeht, sollte auch bei Wahlen aktiv dabei sein." mehr

12.09.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Brandenburg

Bildungsministerin Münch: Schulen erhalten eigenes Budget zur Sicherung des Unterrichts

Bildungsministerin Martina Münch hat zur Ankündigung von Ministerpräsident Dietmar Woidke zur Stärkung der Bildung im Land Brandenburg erste Details mitgeteilt. "Ich freue mich, dass der neue Ministerpräsident Dietmar Woidke in seiner ersten Regierungserklärung die Priorität Bildung im Land bestätigt hat. Wir werden zehn Millionen Euro pro Jahr zusätzlich zur Sicherung des Unterrichts bereitstellen", so Münch. mehr

29.08.2013 Pressemeldung Schule

Brandenburg

Unterricht für Kinder in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber hat begonnen

In der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Eisenhüttenstadt gibt es jetzt auch eine kleine Schule. Am Montag dieser Woche begann für rund 50 Kinder der Unterricht. Die Stundenpläne sehen wöchentlich bis zu 19 Unterrichtsstunden in deutscher Sprache vor. Aufgeteilt in je zwei Lerngruppen für 7- bis 11-Jährige bzw. 12- bis 15-Jährige werden die Kinder in eigens hergerichteten Räumen auf dem Gelände der Einrichtung von Lehrerinnen der Otto- Buchwitz-Förderschule und der Astrid-Lindgren-Grundschule in Eisenhüttenstadt unterrichtet. mehr

23.08.2013 Pressemeldung Schule

Brandenburg

Chancen für den Start ins Arbeitsleben für junge Menschen mit Behinderungen verbessern

Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen und sonderpädagogischem Förderbedarf sollen auch künftig beim Übergang von der Schule in das Arbeitsleben stärker unterstützt werden. Arbeitsminister Günter Baaske, Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp und Dieter Wagon, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit, verlängerten dafür heute in Potsdam eine Kooperationsvereinbarung mit konkreten Beratungs- und Förderangeboten. mehr

21.08.2013 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Neues Schuljahr

Stabiles Schulnetz im Land Brandenburg

In diesem Schuljahr 2013/14 werden im Land Brandenburg etwa 271.000 Schülerinnen und Schüler die Schulen besuchen (rund 243.000 an Schulen in öffentlicher Trägerschaft und rund 28.000 an Schulen in freier Trägerschaft). Im abgelaufenen Schuljahr 2012/13 waren es rund 267.000 Schülerinnen und Schüler. Damit erhöht sich die Gesamtschülerzahl leicht um rund 4.000. In den Folgejahren ist mit einem weiteren geringen Anstieg der Schülerzahlen zu rechnen. mehr

31.07.2013 Pressemeldung Schule

Neues Schuljahr

Einstellungsrekord für Brandenburger Schulen

Bildungsministerin Martina Münch hat heute in Potsdam aktuelle Informationen zum neuen Schuljahr 2013/14 gegeben und die Neuerungen vorgestellt. mehr

31.07.2013 Pressemeldung Schule

Haasenburg

Vorläufiger Belegungsstopp und Beschäftigungsverbote

Jugendministerin Martina Münch hat vor dem Hintergrund der aktuellen Vorwürfe von Jugendlichen gegen Einrichtungen der Haasenburg GmbH erste Konsequenzen gezogen. "Drei namentliche benannte Mitarbeiter stehen aktuell im Verdacht, zumindest zwei Jugendliche körperlich und seelisch misshandelt zu haben. Diese Vorwürfe können derzeit nicht ausgeräumt werden", so Münch. "Bis zur Klärung dieser Vorwürfe und um mögliche weitere Kindeswohlgefährdungen auszuschließen, werden die beschuldigten Mitarbeiter vorerst nicht mehr in den Haasenburg-Heimen arbeiten." mehr

09.07.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Brandenburg

Große Bildungsgerechtigkeit im Land Brandenburg

In brandenburgischen Schulen ist die Bildungsgerechtigkeit besonders hoch: In keinem anderen Bundesland hängt der Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen so wenig von der sozialen Herkunft ab wie im Land Brandenburg. Der Kompetenz-Unterschied zwischen Schülerinnen und Schülern aus Akademiker-Familien und solchen aus eher einfachen Verhältnissen ist geringer als in allen anderen Bundesländern. Bildungsministerin Martina Münch begrüßt das gute Abschneiden des Landes Brandenburg im "Chancenspiegel 2013", der heute in Berlin vorgestellt wurde. "Unsere Anstrengungen zur Erhöhung der Bildungsgerechtigkeit haben sich gelohnt das brandenburgische Schulsystem ist durchlässiger als andere. Wir haben überdurchschnittlich hohe Übergangszahlen zum Gymnasium und immer mehr Schülerinnen und Schülern erreichen dort die Hochschulreife", so Münch. mehr

24.06.2013 Pressemeldung Schule

Brandenburg

Entlastung für Lehrkräfte an Grund- und Oberschulen

Bildungsministerin Martina Münch begrüßt die heutige Einigung mit den Gewerkschaften. "Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, eine deutliche Entlastung der Lehrkräfte im Land Brandenburg zu erreichen." Ab dem Schuljahr 2014/15 werden alle Lehrerinnen und Lehrer an Grund- und Oberschulen um eine Unterrichtsstunde pro Woche entlastet. Zudem wird es eine zusätzliche Ermäßigungsstunde für Lehrkräfte ab dem 60. Lebensjahr geben, die bereits 35 Jahre oder länger unterrichten. "Damit zeigt die Landesregierung einmal mehr, dass Bildung Priorität hat. Die Entlastung der Lehrkräfte hilft, die Qualität an den Schulen weiter zu verbessern." mehr

21.06.2013 Pressemeldung Schule

Brandenburg

Untersuchungskommission zur Haasenburg

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg wird vor dem Hintergrund der [Vorwürfe gegen die Arbeit in den Jugendhilfeeinrichtungen der Haasenburg GmbH](http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/2013_06/Bildungsministerin_will_Missbrauchsvorwuerfe_gegen_Therapieheim_Haasenburg_pruefen.html) eine Untersuchungskommission ins Leben rufen. Die Kommission soll schnellstmöglich ihre Arbeit aufnehmen und intensiv den Umgang mit den Kindern und Jugendlichen, bei denen gerichtlich eine geschlossene Unterbringung zugelassen wurde, in den Einrichtungen des Trägers untersuchen. mehr

17.06.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft