Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg RSS-Feed

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Holger Rupprecht
Minister für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
Tel: +49 (0)331 866-0
Fax. +49 (0)331 866-3524/25
E-Mail:
www.mbjs.brandenburg.de

Meldungen

"Keinen Schüler zurücklassen"

Bildungsminister Holger Rupprecht hat heute den Bericht zu "Fördermaßnahmen für Schülerinnen und Schüler" im Landtag präsentiert. "Aus dem Bericht wird deutlich, dass das Land der Förderung aller Schülerinnen und Schüler bereits jetzt hohe Aufmerksamkeit widmet. Ziel ist es, keinen Schüler und keine Schülerin zurückzulassen", so Rupprecht. "Wir werden jedoch die Fördermaßnahmen zur Vermeidung der Nichtversetzung weiter auszubauen. Unser Ziel ist, die Wiederholerquote in Brandenburg weiter zu senken, ohne dabei die Qualität und die Anforderungen des Unterrichts zu beeinträchtigen." mehr

13.09.2007 Pressemeldung Schule

"Mehr Sicherheit für Schulen"

Bildungsminister Holger Rupprecht hat heute das Konzept "Verlässliche Schule in Brandenburg" im Landtag präsentiert. "Obwohl in Brandenburg der tatsächliche Unterrichtsausfall landesweit betrachtet nicht besorgniserregend ist, wollen wir weitere differenzierte Maßnahmen einleiten, um die tatsächliche Unterrichtsversorgung und die Qualität der Unterrichtsvertretung noch weiter zu verbessern", so Rupprecht. "Eltern haben einen Anspruch darauf, dass ihre Kinder in der Schule über einen verlässlichen Zeitraum betreut werden und somit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch den Staat ausreichend unterstützt wird. Die neue Regelung wird mehr Sicherheit für Schulen bedeuten." mehr

13.09.2007 Pressemeldung Schule

Zwei Schulen im Landkreis Teltow-Fläming erhalten Fördermittel

Die Verlässliche Halbtagsgrundschule Dahme erhält 17.145 Euro. Damit wird die Ausstattung einer Lernwerkstatt finanziert. Die Gesamtkosten betragen 19.050 Euro. mehr

13.09.2007 Pressemeldung Schule

Bildungsminister Rupprecht lehnt Einzügigkeit von weiterführenden Schulen ab

Bildungsminister Holger Rupprecht lehnt die Forderung nach einzügigen weiterführenden Schulen klar ab. Die Bildungspolitik im Land Brandenburg müsse sich zwei Herausforderungen stellen, so Rupprecht: "dem dramatischen Einbruch der Geburtenzahlen und den Ergebnissen von PISA". mehr

11.09.2007 Pressemeldung Schule

Zwei Schulen im Landkreis Elbe-Elster erhalten Fördermittel

Die Oberschule Finsterwalde erhält 18.000 Euro. Damit wird die Ausstattung einer Lesestube, einer Cafeteria sowie eines Förder- und Trainingraumes finanziert. Die Gesamtkosten betragen 24.386,67 Euro. mehr

11.09.2007 Pressemeldung Schule

Sportminister Rupprecht läuft für Frieden und Toleranz

Holger Rupprecht, Minister für Bildung, Jugend und Sport, nimmt heute am 24-Stunden-Lauf des Kyritzer Gymnasiums "Friedrich Ludwig Jahn" (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) teil. Die Veranstaltung findet unter dem Motto "Kyritz läuft für Frieden und Toleranz" statt und verbindet das sportliche Ereignis mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. mehr

07.09.2007 Pressemeldung Schule

Drei Schulen im Landkreis Potsdam-Mittelmark erhalten Fördermittel

Die Verlässliche Halbtagsgrundschule Saarmund erhält 68.920,20 Euro. Damit werden die Umgestaltung des Schulhofes und des Speiseraums sowie gesundheits- und sicherheitstechnische Maßnahmen finanziert. Die Gesamtkosten betragen 86.150,25 Euro. mehr

07.09.2007 Pressemeldung Schule

Zwei Schulen im Landkreis Spree-Neiße erhalten Fördermittel

Die Verlässliche Halbtagsgrundschule Laubsdorf erhält 18.000 Euro. Damit werden die Ausstattung eines Experimentierraums sowie die Gestaltung des Spielplatzes finanziert. Die Gesamtkosten betragen 20.807,75 Euro. mehr

07.09.2007 Pressemeldung Schule

Drei Schulen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz erhalten Fördermittel

Die Oberschule Großräschen erhält 18.000 Euro. Damit werden Ausstattungsmaßnahmen für Ganztagsangebote finanziert. Die Gesamtkosten betragen 20.000 Euro. mehr

06.09.2007 Pressemeldung Schule

Kein Tabak an unter 18-Jährige

Ab sofort gelten strengere Regelungen bei der Abgabe von Tabak an Jugendliche. Die Änderung des Jugendschutzgesetzes verbietet seit dem 1. September 2007 die Abgabe von Tabakwaren an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. mehr

06.09.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft