Ministerium für Bildung und Kultur Saarland RSS-Feed

 

Meldungen

Umsetzung der UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen im Saarland

Anlässlich der Ratifizierung und der damit verbundenen Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen verfolge die saarländische Landesregierung eine Grundstrategie, deren Ziel es sei, für jedes einzelne Kind die beste und passgenaue Fördermaßnahme zu organisieren. Dies teilte Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer heute (12.05.2009) in einem Schreiben an die Behindertenorganisationen, Förderschulen, Berufsverbände und Selbsthilfeorganisationen mit. mehr

12.05.2009 Pressemeldung Schule

Hört, hört!

In allen Unterrichtsräumen an Erweiterten Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien, in denen moderne Fremdsprachen unterrichtet werden, soll Hörverstehen unter noch besseren Bedingungen trainiert werden können. Deshalb wird die saarländische Landesregierung im Rahmen der Umsetzung des Zukunftsinvestitionsgesetzes (ZuInvG) aus Mitteln des Bundes und des Landes bis zu einer Million Euro für eine angemessene technische Ausrüstung der Räume und der Lehrkräfte an öffentlichen und privaten Schulen bereitstellen. Dies teilte Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer heute mit. Die Träger der Schulen werden bezüglich der Verfahrensweise und Abwicklung entsprechend informiert. mehr

11.05.2009 Pressemeldung Schule

Grenznaher Lehreraustausch zur Pflege der Partnersprache vereinbart

Mit dem Sprachenlernen kann man gar nicht früh genug anfangen. Deshalb tauschen das Saarland und Lothringen bereits seit einigen Jahren Lehrkräfte für die Grundschule aus. Sie können wie kein anderer den Kindern im anderen Land authentisch die Partnersprache vermitteln. Bislang dauerte ein solcher Austausch in der Regel ein Jahr - mit der Möglichkeit der einmaligen Verlängerung um ein weiteres Jahr. Um stattdessen einen längeren Verbleib der Austauschlehrer festzuschreiben, haben Francis Defranoux, Inspecteur d´Académie, Directeur des Services départementaux de l´Education nationale de la Moselle und Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer heute (11.05.2009) eine Vereinbarung für den bilingualen Unterricht an den Grundschulen in Ludweiler-Lauterbach und Spichern getroffen. mehr

11.05.2009 Pressemeldung Schule

© bikl.de

Schulbuchausleihe: Alle Landkreise unterzeichnen die Vereinbarung zur Einführung

Nun ist auch die Tinte der letzten Unterschrift getrocknet. Der erste Kreisbeigeordnete Peter Nagel hat für den Saarpfalz-Kreis unterschrieben - und damit sind alle Kooperationsvereinbarungen zur Schulbuchausleihe zwischen dem Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur sowie den Landkreisen unter Dach und Fach. Damit ist die Rechtssicherheit zum neuen Leihsystem für alle weiterführenden Schulen im Saarland hergestellt. mehr

29.04.2009 Pressemeldung Schule

Jetzt anmelden: Fördermöglichkeiten für Familienferien - Einkommensgrenzen erhöht

Finanzschwache, kinderreiche Familien im Saarland können wieder einen Zuschuss zu einer gemeinsamen Familienferienmaßnahme erhalten. Damit trotz gestiegener Lebenshaltungskosten auch künftig viele Familien in den Genuss dieses Zuschusses kommen können, hat Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerin für Bildung, Familie, Frauen und Kultur, die Einkommensgrenzen und die täglichen Fördersätze angehoben. In Frage kommen dabei Familien mit mindestens drei bzw. Alleinerziehende mit mindestens zwei Kindern und Familien, denen ein Familienmitglied mit einer Behinderung ab 60 Prozent angehört, mit einem Kind. Die Kinder dürfen nicht volljährig sein. Da die Anträge im Vorfeld zu stellen sind und die Sommerferien nahen, wird es jetzt höchste Zeit! mehr

29.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur ehrt Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Freiwilligen Sozialen Jahres

In Zusammenarbeit mit den Trägern des Freiwilligen Sozialen Jahres ehrt das Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur junge Frauen und Männer im Alter zwischen 16 und 27 Jahren, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr in den verschiedensten sozialen Einrichtungen absolvieren. mehr

28.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Miniphänomenta-Experimentierstationen für Grundschulkinder durch BBZ Saarlouis übergeben

Das Projekt MINIPHÄNOMENTA soll Schülerinnen und Schüler aus Grundschulen für Naturwissenschaft und Technik begeistern. Der Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes e.V. (ME Saar) verleiht als Träger des Projekts bereits Miniphänomenta-Experimentierstationen an Grundschulen im Land. Jetzt hat das Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur zusammen mit der ME Saar ein weiteres Experimentierfeld mit rund 50 Stationen an den berufsbildenden Schulen Merzig, Neunkirchen und Saarlouis herstellen lassen. mehr

27.04.2009 Pressemeldung Schule

Bildungsangebot im Saarland erweitert

Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerin für Bildung, Familie, Frauen und Kultur hat am heutigen Donnerstag gemeinsam mit den Schulleitern der Erweiterten Realschulen Völklingen, Am Sonnenhügel und Hermann-Neuberger-Schule, der Erweiterten Realschulen Großrosseln und Püttlingen sowie des Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasiums eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. mehr

23.04.2009 Pressemeldung Schule

Ministerin Kramp-Karrenbauer macht Schnupperstudium Biotechnologie

Anlässlich des Girl´s Day am heutigen Donnerstag (23.04.2009) wird die Ministerin für Bildung, Familie, Frauen und Kultur, Annegret Kramp-Karrenbauer, an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (Goebenstr. 40, 66117 Saarbrücken) um 13 Uhr das Schnupperpraktikum Biotechnologie besuchen. mehr

23.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

"Mädchen nutzen immer noch zu wenig ihre beruflichen Möglichkeiten"

Frauen verdienen in Deutschland viel weniger als Männer. Darauf verweist Bildungs- und Frauenministerin Annegret Kramp-Karrenbauer anlässlich des Girl´s Day am Donnerstag, 23. April. Es sei nicht hinnehmbar, dass wir in Deutschland mit einem Unterschied von durchschnittlich 23 % zwischen den von Männern und Frauen erzielten Löhnen im EU-Vergleich auf den hinteren Plätzen rangieren. Mit ein Grund für dieses Missverhältnis sei, dass Mädchen sich immer noch zu wenig für Berufe entscheiden, die gutes Einkommen und gute Karrierechancen versprechen. Das seien in einer an Zukunftstechnologien orientierten Arbeitswelt nun mal sehr häufig die eher technisch ausgerichteten Berufsfelder. mehr

22.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft