Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz RSS-Feed

Doris Ahnen 

Staatsministerin für Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur 

Mittlere Bleiche 61 

55116 Mainz 

Tel: +49 (0)6131-16-0 

Fax: +49 (0)6131-16 29 57

www.mbwwk.rlp.de

Meldungen

Rheinland-Pfalz

Ahnen: Land unterstützt auch 2010 Deutschen Kinderschutzbund Rheinland-Pfalz

Mit einem Landeszuschuss in Höhe von insgesamt 83.700 Euro an den Landesverband des Deutschen Kinderschutzbundes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Landau werden auch in diesem Jahr die zum Kinderschutzbund Rheinland-Pfalz zugehörigen Orts- und Kreisverbände in ihrer Arbeit unterstützt. Dies teilte Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, heute in Mainz mit. mehr

01.04.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Rheinland-Pfalz

Ebling: Neue Forschungsdatenbank macht das Knowhow in den Hochschulen des Landes besser sichtbar

Mit der neuen Forschungsdatenbank des Landes Rheinland-Pfalz "SciPort" (im Internet zu finden unter: [www.rlp-forschung.de](http://www.rlp-forschung.de)) werden Forschungsaktivitäten im Lande künftig noch besser erfasst, transparenter dargestellt und können von allen Interessierten direkt abgefragt werden. Ein Entwicklungsteam mit Vertreterinnen und Vertretern aus mehreren Universitäten und Fachhochschulen hat in den letzten beiden Jahren intensiv am Neuaufbau der Forschungsdatenbank gearbeitet. mehr

30.03.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Migration

Dreyer/Ahnen: Feriensprachkurse werden ausgeweitet

Die im Sommer 2009 erstmals angebotenen Deutschkurse für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, die kein oder sehr wenig Deutsch sprechen, werden auch in diesem Jahr angeboten und sogar von 34 auf bis zu 40 Kurse ausgeweitet. Das teilten Sozialministerin Malu Dreyer, Bildungsministerin Doris Ahnen und die Beauftragte der Landesregierung für Migration und Integration, Maria Weber, heute in Mainz mit. mehr

26.03.2010 Pressemeldung Schule

Technologietransfer

Ahnen: Stiftung Rheinland-Pfalz für Innovation auch 2009 erfolgreich

Mit einem Gesamtfördervolumen von rund 5,5 Millionen Euro hat die Stiftung "Rheinland-Pfalz für Innovation" auch im vergangenen Jahr wieder 30 Forschungsprojekte aus zukunftsorientierten Bereichen neu in die finanzielle Unterstützung aufgenommen. Die Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Wissenschaftsministerin Doris Ahnen unterstrich auch im Namen des Kuratoriumsvorsitzenden, Wirtschaftsminister Hendrik Hering, bei der Vorstellung der Stiftungsbilanz 2009 heute in Mainz: "Die Vielfalt und die Qualität der von der Stiftung unterstützten Forschungsprojekte stärken den Wissenschafts- und Forschungsstandort Rheinland-Pfalz und die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit des Landes gleichermaßen." mehr

23.03.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ganztagsschulen RP

Ahnen: Alle Optionen für neue Ganztagsschulen 2010 erfolgreich

Mit dem kommenden Schuljahr wird rund ein Drittel der derzeit 1.590 allgemeinbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz in Form der Ganztagsschule in Angebotsform arbeiten, die 2001 von der Landesregierung initiiert wurde. "Alle 49 Schulen, die im Dezember 2009 eine Errichtungsoption als Ganztagsschulen in Angebotsform erhalten haben, können zum Schuljahresbeginn 2010/2011 starten. Damit bauen wir unser Konzept eines flächendeckenden und bedarfsorientierten Ganztagsschulangebots in Rheinland-Pfalz weiter aus", erklärte Bildungsministerin Doris Ahnen. mehr

22.03.2010 Pressemeldung Schule

hOCHBEGABUNG

Ahnen: 2010 starten drei neue Angebote zur frühen Förderung hochbegabter Kinder in "Entdeckertag"-Grundschulen

Das Netz von "Entdeckertag"-Grundschulen landesweit wird zum Beginn des Schuljahres 2010/2011 um drei weitere Standorte erweitert. mehr

19.03.2010 Pressemeldung Schule

Realschule plus

Ahnen: Realschule plus findet sehr gute Resonanz

"Die derzeit vorliegenden Anmeldezahlen für die Realschulen plus (RS plus) im Land sind ein Zeichen dafür, dass die neue Schulform von Schülerinnen, Schülern und deren Eltern gut angenommen wird." Das stellte Bildungsministerin Doris Ahnen heute in einer Aktuellen Stunde im Landtag fest. mehr

17.03.2010 Pressemeldung Schule

Sexueller Missbrauch

Ahnen: Mehr Sensibilität für Spuren sexualisierter Gewalt wecken

Das an fünf Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz laufende Pilotprojekt, in dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Autonomen Frauennotrufen Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und auch Eltern beraten, um sie für Fälle drohender oder bestehender sexualisierter Gewalt zu sensibilisieren, soll nach Abschluss der Pilotphase landesweit ausgedehnt werden. Das kündigte die rheinland-pfälzische Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen mit Blick auf die Diskussion bei dem in Mainz laufenden Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft an. "Ziel ist es, eine engere Zusammenarbeit von Spezialistinnen und Spezialisten, die sich professionell mit dem Phänomen sexualisierter Gewalt beschäftigen, mit Schulen, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern zu installieren", sagte Doris Ahnen. mehr

16.03.2010 Pressemeldung Schule

Die "Gesunde Schule Rheinland-Pfalz 2009" steht in Osthofen

Die Wonnegauschule in Osthofen (Kreis Alzey-Worms) darf sich mit einem neuen Titel schmücken: Die Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen ist die "Gesunde Schule Rheinland-Pfalz 2009" im Wettbewerb von Bildungsministerium und der Techniker Krankenkasse (TK). Bildungsstaatssekretärin Vera Reiß und die Leiterin der TK-Landesvertretung Anneliese Bodemar, überreichten heute im Mainzer Bruchwegstadion der Schulleiterin der Förderschule Waltraud Fahl neben der Auszeichnung auch den damit verbundenen Geldpreis in Höhe von 5.000 Euro. mehr

15.03.2010 Pressemeldung Schule

Reiß: Land will Integration Behinderter weiter vorantreiben

"Die Unterstützung von Kindern mit festgestelltem sonderpädagogischem Förderbedarf ist in Rheinland-Pfalz ganz dezidiert am einzelnen Kind und seinen Bedürfnissen ausgerichtet und den Eltern wird bei der Schulwahl ein weitgehendes Mitspracherecht eingeräumt. Mit dem seit Jahren laufenden und auch weiterhin geplanten schrittweisen Ausbau des Netzes von Schwerpunktschulen sowie einer differenzierten Förderschullandschaft gibt es bereits ein Gesamtkonzept. Das so genannte Konzept der CDU zur Förderung von Kindern mit festgestelltem sonderpädagogischem Förderbedarf hat diese Bezeichnung jedenfalls nicht verdient." Das stellte Bildungsstaatssekretärin Vera Reiß in Reaktion auf den heute von der CDU-Opposition vorgestellten Gesetzentwurf fest. mehr

11.03.2010 Pressemeldung Schule