Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz RSS-Feed

Doris Ahnen 

Staatsministerin für Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur 

Mittlere Bleiche 61 

55116 Mainz 

Tel: +49 (0)6131-16-0 

Fax: +49 (0)6131-16 29 57

www.mbwwk.rlp.de

Meldungen

Ahnen: Leseecken in Ganztagsschulen seit fünf Jahren erfolgreich

Das Förderprogramm "Leseecken in Ganztagsschulen" feiert heute seine fünfjährige Erfolgsgeschichte. Die "Leseecken" fördern Leselust und Lesefähigkeit in Ganztagsschulen, die mit ihrem erweiterten zeitlichen Angebot einen hervorragenden Rahmen für die Leseförderung bieten. "Lesefähigkeit und der souveräne Umgang mit Texten sowie Kenntnisse über die neuen Kommunikationstechniken sind heute Schlüsselkompetenzen nicht nur für schulisches Lernen, sondern für den Zugang zu Bildung insgesamt. Aus diesem Grund hat die Landesregierung in Ganztagsschulen, die nach dem Landesprogramm neu entstanden sind, die Einrichtung von mittlerweile 373 Leseecken gefördert und in vielen Fällen damit eine bestehende Schulbibliothek ergänzt oder gar die Einrichtung einer solchen Schulbibliothek angestoßen." Das unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen im Rückblick auf das heute vor fünf Jahren gestartete Förderprogramm. "Wir werden diese Erfolgsgeschichte natürlich weiter fortsetzen. Für das kommende Jahr ist bereits die finanzielle Unterstützung für zwölf neue Leseecken bewilligt und die Antragsfrist läuft noch bis Ende Mai 2010", so Doris Ahnen. mehr

22.12.2009 Pressemeldung Schule

Reiß: Unterrichtsversorgung in Berufsbildenden Schulen liegt im Schuljahr 2009/2010 bei 93,8 Prozent

Die strukturelle Unterrichtsversorgung an den berufsbildenden Schulen (BBS) hat sich im Schuljahr 2009/2010 auf 93,8 Prozent verbessert. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen und dem weiteren Ausbau der vollzeitschulischen Wahlbildungsgänge – wie beruflichen Gymnasien oder Höheren Berufsfachschulen – sei es gelungen, im jetzt laufenden Schuljahr einen höheren Anteil der Pflichtstunden und Differenzierungsangebote in den berufsbildenden Schulen mit Lehrerzuweisungen abzudecken als im Vorjahr (93,1 Prozent), betonte Bildungsstaatssekretärin Vera Reiß. mehr

18.12.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Ahnen: Rheinland-Pfalz geht mit gutem Beispiel im Bologna-Prozess voran

Mit konkreten Vereinbarungen mit den Hochschulpräsidenten, zugesagten finanziellen Mitteln, rechtlichen Regelungen und einem Vorstoß zum Ausbau des BAföG macht die Landesregierung deutlich, dass sie die Sorgen der Studierenden ernst nimmt und darauf reagiert. "Sowohl die Hochschulen in Rheinland-Pfalz als auch die Landesregierung sind sich ihrer Verantwortung bewusst und nehmen diese für die Korrekturen im Bologna-Prozess wahr", betonte Wissenschaftsministerin Doris Ahnen in der heutigen Plenarsitzung im Landtag. Thema war dort auch die Raumsituation an der Fachhochschule Ludwigshafen, in der eine Einigung erzielt werden konnte. mehr

10.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ahnen: 49 Optionen für neue Ganztagsschulen im Schuljahr 2010/11

"Mit den 49 jetzt für das Schuljahr 2010/2011 erteilten Optionen zur Errichtung neuer Ganztagsschulen in Angebotsform können dann 536 Schulen im Land unter den im Ganztagsschulprogramm des Landes festgelegten Rahmenbedingungen ein zusätzliches Bildungsangebot an vier Tagen in der Woche jeweils zwischen 8 und 16 Uhr machen. Vorausgesetzt alle ausgewählten Schulen lösen ihre Option ein und können im März genügend verpflichtende Anmeldungen für das Schuljahr 2010/2011 nachweisen, wären dann rund 38 Prozent aller knapp 1.400 allgemeinbildenden Schulen Ganztagsschulen in Angebotsform." Das betonte Bildungsministerin Doris Ahnen, die heute die neuesten Entscheidungen im Rahmen des 2001 vom Land gestarteten Ganztagsschulprogramms bekannt gab. mehr

10.12.2009 Pressemeldung Schule

Ahnen/Kühl: Spatenstich markiert Baubeginn des Exzellenzzentrums für Lebenswissenschaften

Mit einem Festakt würdigt die Landesregierung zusammen mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Boehringer Ingelheim Stiftung heute den Baubeginn des neuen Exzellenzzentrums für Lebenswissenschaften. Die rheinland-pfälzische Wissenschaftsministerin Doris Ahnen, Finanzminister Dr. Carsten Kühl und der Präsident der Universität, Prof. Dr. Georg Krausch, nehmen zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden der Boehringer Ingelheim Stiftung, Otto Boehringer, sowie dem Vorsitzenden des wissenschaftlichen Beirats der Boehringer Ingelheim Stiftung, Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, feierlich den ersten Spatenstich für das geplante Forschungszentrum vor. mehr

07.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Achter Schülerwettbewerb "Faszination Technik" des VDI Rheinland-Pfalz

Insgesamt 347 Schülerinnen und Schüler aus 24 Schulen landesweit haben sich an dem Wettbewerb "Faszination Technik" beteiligt, der in diesem Jahr zum achten Mal ausgeschrieben wurde. Der Wettbewerb wird vom Landesverband Rheinland-Pfalz des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur veranstaltet und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 und 7 aller weiterführenden Schulen in Rheinland-Pfalz. Die besten Arbeiten wurden heute bei einer Feier im Dynamikum in Pirmasens von Bildungsministerin Doris Ahnen und dem Vorsitzenden des Landesverbandes des VDI, Dieter Münk, mit attraktiven Preisen ausgezeichnet. mehr

04.12.2009 Pressemeldung Schule

Ahnen: Studierendenproteste ernst nehmen – Studierbarkeit der Studiengänge sicherstellen

Den Bologna-Prozess in Rheinland-Pfalz zügig mit konkreten Maßnahmen weiterentwickeln – dazu trafen sich am Dienstag Wissenschaftsministerin Doris Ahnen und die Präsidentin und Präsidenten der Hochschulen in Mainz. Hochschulen und Land vereinbarten dabei in einer gemeinsamen Erklärung eine zügige Überprüfung der neuen Studienprogramme. Dieser Prozess soll durch konkrete Maßnahmen unterstützt werden, für die 10 Millionen Euro aus dem Programm "Wissen schafft Zukunft" sowie aus den Hochschulhaushalten bereitgestellt werden sollen. mehr

03.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ahnen: Sprachförderung öffnet das Tor zur Welt

Die vor drei Jahren flächendeckend gestartete zusätzliche Sprachförderung vor der Einschulung in den Kindertagesstätten kommt im Kindergartenjahr 2009/2010 insgesamt mehr als 18.000 Kindern zugute. "Der hohe Stellenwert, den die Sprachförderung in den Kindertagesstätten, bei den Erzieherinnen und Erziehern, den Trägern der Kindertagesstätten und Jugendämtern und insbesondere auch bei den Eltern genießt, wird aber nicht nur in dieser hohen Zahl von teilnehmenden Kindern deutlich. Auch die Qualifizierung von Sprachförderkräften, die im Jahr 2008 mit einem landesweiten Qualitätsrahmen auf einem hohen Niveau festgeschrieben worden ist, hat erfreulicherweise eine hohe Nachfrage und Akzeptanz", unterstrich Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen anlässlich der heutigen Abschlussveranstaltung des Qualifizierungsprojektes "Sprache – Schlüssel zur Welt". Mit dem Ende des Projekts stehen nun landesweit rund 1.000 zusätzliche Expertinnen und Experten mit dem Zertifikat "Sprachförderkraft" zur Verfügung. mehr

02.12.2009 Pressemeldung Frühe Bildung

Landesjugendring, Sportjugend und Landeszentrale für Gesundheitsförderung Rheinland-Pfalz starten online-Kooperationsprojekt

Am 01.Dezember 2009 drückt Frau Staatssekretärin Vera Reiß im Foyer des DGBHauses den Startknopf zur Ferienbörse Rheinland-Pfalz, ein online-Projekt des Landesjugendringes Rheinland Pfalz, der Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und der Landeszentrale für Gesundheitsförderung Rheinland-Pfalz e.V. Die Projektpartner zeigen mit der Ferienbörse Rheinland-Pfalz, was in ihnen steckt, nämlich ein vielseitiges, qualitativ hochwertiges Angebot für Kinder und Jugendliche. mehr

02.12.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bildungsministerium nimmt Stellung zu Forderungen von Philologenverband und CDU-Landtagsfraktion

"Die Landesregierung und die Hochschulen im Land sind sich einig, dass der berechtigte Teil der Forderungen, die von Studierenden im laufenden Bildungsstreik artikuliert werden, aktiv und gemeinsam angegangen werden soll." mehr

27.11.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung