Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz RSS-Feed

Doris Ahnen 

Staatsministerin für Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur 

Mittlere Bleiche 61 

55116 Mainz 

Tel: +49 (0)6131-16-0 

Fax: +49 (0)6131-16 29 57

www.mbwwk.rlp.de

Meldungen

Reiß: Filme sollen Zivilcourage stärken

Von Menschen, die mutig die eigene Meinung vertreten und sich für Andere einsetzen, erzählen Filme, die während der 7. SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz vom 23. bis 27. November zu sehen sind. Rund 36.000 Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Begleitpersonen wollen in den 46 Kinos in 44 Orten landesweit zumindest einen der 78 verschiedenen Filme sehen, die unter dem Motto "Zivilcourage: ´Ich schau hin!´" einen "Unterricht der besonderen Art" anbieten. Die SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz 2009 zeigt dabei Filme, die Vorbilder liefern und zum Hinsehen und Handeln auffordern. mehr

23.11.2009 Pressemeldung Schule

Ahnen: Kinderrechte heute aktueller denn je zuvor

Den hohen Stellenwert eigenständiger "Grundrechte" für Kinder hat die rheinland-pfälzische Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen anlässlich des 20. Jahrestags der Unterzeichnung der UN-Kinderrechtskonvention heute unterstrichen. mehr

20.11.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Ahnen: Gegen Studiengebühren und für eine zügige Umsetzung von Korrekturen bei Bachelor und Master

"Ich habe Verständnis dafür, dass sich Studierende für ihr unmittelbares Lebensumfeld in der Hochschule einsetzen, sofern die Aktionen im rechtlich zulässigen Rahmen bleiben", sagte Bildungsministerin Doris Ahnen zu den heutigen Protesten von Studierenden, die sich unter anderem auf Kritik zur Umsetzung der Bachelor- und Masterstudiengänge beziehen. Einige Punkte der Studierenden seien in Rheinland-Pfalz bereits erfüllt. "Wir teilen die Forderung, Studiengebühren in allen Ländern abzuschaffen wie auch die Kritik, Stipendiensysteme einzuführen anstatt das BAfÖG konsequent zu stärken." Gerade hier setze die neue Bundesregierung das falsche Signal gegenüber den Studierenden. mehr

17.11.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung, Schule

Ahnen: Neuer Schub für Qualität der Tagespflegeangebote

Mit der Vergabe des landesweit ersten "Gütesiegels" für einen Träger der Weiterbildung von Tagespflegepersonen ist das Ausbauprogramm bei den Betreuungsangeboten für Kinder in Rheinland-Pfalz um einen weiteren Aspekt bereichert worden. "Das Land treibt seit Jahren mit eigenen Mitteln – und mittlerweile auch mit Unterstützung des Bundes – den Ausbau der Betreuungsangebote für Kinder massiv und erfolgreich voran. Neben der Erweiterung der Kapazitäten vor allem für Kinder unter drei Jahren in den Kindertagesstätten, die mittlerweile über 20 Prozent eines Jahrgangs decken, sind dabei auch Verbesserungen in der Tagespflege wichtig. Das Land fördert daher seit 2005 die Qualifizierung von Tagespflegepersonen und vergütet über die Bonusregelungen für den Ausbau des Gesamtbetreuungsangebots einer Kommune auch Erweiterungen beim Angebot in der Tagespflege. Das mit dem bundesweiten ,Aktionsprogramm Kindertagespflege´ eingeführte Gütesiegel für vorbildliche Weiterbildungsangebote in diesem Bereich ergänzt die Anstrengungen des Landes hervorragend," betonte Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen. Zugleich gratulierte sie dem Bildungswerk der Erzdiözese Köln, das in Rheinland-Pfalz insbesondere im Kreis Altenkirchen aktiv ist und das erste "Gütesiegel zur Qualifizierung von Tagespflegepersonen" im Land erhielt. mehr

16.11.2009 Pressemeldung Frühe Bildung

Ahnen: Betreuungsangebot für Schulkinder wird weiter ausgebaut

Eltern schulpflichtiger Kinder in Rheinland-Pfalz sollen künftig noch besser Familie und Beruf miteinander vereinbaren können. "Vor allem mit dem 2001 gestarteten Ganztagsschulprogramm, das neben einer Verbesserung der Bildungschancen für Kinder auch eine deutliche Erleichterung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf für die Eltern brachte, und mit dem 2005 gestarteten Landesprogramm zur Unterstützung von Ferienangeboten für Kinder und Jugendliche durch Kommunen und freie Träger sind bereits wichtige Beiträge auf diesem Weg geleistet worden", erinnerte Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen und kündigte an: "Diese Angebote zur Unterstützung von Eltern bei der Erziehung und Betreuung ihrer Kinder wollen wir jetzt weiter ausbauen. Ab dem kommenden Jahr soll es eine zusätzliche Landesförderung für Ferienprogramme in Kooperation von Ganztagsgrundschulen, ihren außerschulischen Partnern und den zuständigen Jugendämtern geben. Zusätzlich soll das vorhandene nicht kommerzielle Ferienbetreuungsangebot in Rheinland-Pfalz für Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Anbieter transparenter gemacht werden. Und das bislang in der Unterrichtszeit an vier Tagen pro Woche zwischen 8 und 16 Uhr garantierte Bildungs- und Betreuungsangebot an Ganztagsgrundschulen soll durch zusätzliche Fördermittel um ein Betreuungsangebot an den Freitagnachmittagen an Ganztagsgrundschulen erweitert werden." Knapp 250.000 Euro würden dafür 2010 vom Land zur Verfügung gestellt. mehr

12.11.2009 Pressemeldung Schule

Ahnen: Hervorragende Nachwuchsjournalisten aus Schulen

22 rheinland-pfälzische Schülerzeitungen können sich über Zuschüsse für ihre Redaktionskassen freuen; denn sie gehören zu den Gewinnern des rheinland-pfälzischen Schülerzeitungswettbewerbs 2008/2009. Vier von ihnen freuen sich sogar zweimal, weil sie zusätzlich zu der Top-Platzierung in ihrer Schulart noch einen der Sonderpreise ergattern konnten. mehr

11.11.2009 Pressemeldung Schule

Beck/Ahnen: Modernes Dienstrecht stärkt Attraktivität der Lehre in Schulen und Hochschulen

"Mit den vom Ministerrat beschlossenen Eckpunkten einer Dienstrechtsreform für den öffentlichen Dienst in Rheinland-Pfalz verbinden sich auch eine Reihe von Verbesserungen vor allem für Lehrkräfte in Schulen", unterstrichen Ministerpräsident Kurt Beck sowie Bildungs- und Wissenschaftsministerin Doris Ahnen heute in Mainz. Der öffentliche Dienst im Land solle auch durch mehr leistungsbezogene Aufstiegsmöglichkeiten attraktiver werden. "Bildung hat für die rheinland-pfälzische Landesregierung oberste Priorität. Mit dem jetzigen Schritt stellen wir das erneut unter Beweis", betonte der Ministerpräsident. mehr

10.11.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung, Schule

Ahnen: Unterrichtsversorgung an allgemeinbildenden Schulen weiter verbessert

Die allgemeinbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz werden in diesem Schuljahr von weniger Schülerinnen und Schülern besucht, die Klassen sind im Schnitt gesehen kleiner und die strukturelle Unterrichtsversorgung der Schulen ist besser als im vergangenen Jahr. Diese zentralen vorläufigen Ergebnisse der Schulstatistik für das Schuljahr 2009/2010 hat Bildungsministerin Doris Ahnen heute in Mainz vorgestellt. mehr

10.11.2009 Pressemeldung Schule

Ahnen: Zum Schuljahr 2010/2011 können vier neue Ganztagsgymnasien mit achtjährigem Bildungsgang starten

Die Zahl der Ganztagsgymnasien mit einem achtjährigen Bildungsgang (G8GTS) in Rheinland-Pfalz kann mit Beginn des Schuljahres 2010/2011 durch vier neue Schulen auf dann 17 Gymnasien steigen. Nachdem bereits im Juni vorab das Frauenlob-Gymnasium (als dann viertes Gymnasium in Mainz) eine G8GTS-Option für das kommende Schuljahr erhalten habe, seien jetzt auch die gemeinsam von Schulen und Schulträgern gestellten Anträge für das Gymnasium Traben-Trarbach, für das Höhr-Grenzhausener Gymnasium im Kannenbäckerland und für das private Gymnasium der Zisterzienserabtei Marienstatt positiv beschieden worden, teilte Bildungsministerin Doris Ahnen heute mit. mehr

09.11.2009 Pressemeldung Schule

Bildungsministerium weist VBE-Kritik zurück

Entschieden zurückgewiesen hat das rheinland-pfälzische Bildungsministerium die Zweifel des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) an der Qualität des in rheinland-pfälzischen Schulen eingesetzten Lehrpersonals. "Der VBE vergleicht bei der Auswertung seiner Umfrage in einem Drittel aller Schulen im Land ganz offensichtlich Äpfel mit Birnen, konstruiert falsche Zusammenhänge und stellt zudem bei der Frage der Bezahlung falsche Behauptungen auf", betonte Ministeriumssprecher Wolf-Jürgen Karle in Reaktion auf ein dpa-Gespräch des VBE-Landesvorsitzenden Müller. mehr

07.11.2009 Pressemeldung Schule