Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz RSS-Feed

Doris Ahnen 

Staatsministerin für Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur 

Mittlere Bleiche 61 

55116 Mainz 

Tel: +49 (0)6131-16-0 

Fax: +49 (0)6131-16 29 57

www.mbwwk.rlp.de

Meldungen

Sechs neue berufliche Gymnasien und drei Höhere Berufsfachschulen

An den berufsbildenden Schulen im Land soll es auch zum Schuljahr 2010/2011 wieder mehr Angebote geben, die den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder aber eine fachlich hochstehende berufsqualifizierende Ausbildung – gegebenenfalls in Kombination mit dem Erwerb der Fachhochschulreife – ermöglichen. Bildungsministerin Doris Ahnen gab jetzt grünes Licht zur Einrichtung von beruflichen Gymnasien mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten an den sechs Standorten Prüm, Saarburg, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Wissen, Andernach und Montabaur sowie von drei Höheren Berufsfachschulen an den berufsbildenden Schule in Kaiserslautern, Rodalben und Zweibrücken. mehr

06.11.2009 Pressemeldung Schule

Russisch-Olympiade zeigt Spaß an Fremdsprache

Rund 160 Schülerinnen und Schüler aus elf Gymnasien – darunter den beiden Aufbaugymnasien des Landes in Alzey und Neuerburg –, aus einer Integrierten Gesamtschule und einer Hauptschule im Land haben an der siebten landesweiten "Russisch-Olympiade" teilgenommen. Im Landauer Max-Slevogt-Gymnasium traten sie an, um im künstlerischen und sprachlichen Wettstreit miteinander ihr Können zu messen. mehr

05.11.2009 Pressemeldung Schule

Ebling: Bologna-Sofortprogramm der CDU läuft ins Leere

"In Rheinland-Pfalz wird kein Sofortprogramm wegen der Bachelor- und Masterstudiengänge benötigt", sagte Wissenschaftsstaatssekretär Michael Ebling zum Versuch der CDU-Landtagsfraktion, ein solches aufzustellen. "Ganz im Gegenteil sind die Hochschulen längst auf dem Weg, teilweise vorhandene Überregulierungen zu beseitigen – u. a. übrigens ein Resultat konstruktiver Gespräche zwischen Wissenschaftsministerin Doris Ahnen und den Hochschulen", so Ebling. mehr

23.10.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ministerin Ahnen gratuliert: Universität Kaiserslautern setzt sich im "Wettbewerb exzellente Lehre" durch

Die TU Kaiserslautern hat sich im bundesweiten "Wettbewerb für exzellente Lehre" mit einem der besten strategischen Gesamtkonzepte zur Stärkung der Hochschullehre durchgesetzt und erhält für die Umsetzung der eingereichten Konzepte 1 Million Euro. mehr

19.10.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ahnen: Frühe Förderung und Betreuung wird massiv ausgebaut

"Der Ausbau der Betreuungsangebote für Kinder unter drei Jahren geht im Land mit hohem Tempo voran. Allein im vergangenen Jahr ist die Zahl der in den Kindertagesstätten genehmigten Plätze um rund 25 Prozent geklettert. Seit der Einigung von Bund und Ländern auf einen deutlichen Ausbau dieser Angebote mit dem Kinderförderungsgesetz (KiföG) im Jahr 2007 liegt der Anstieg bei rund 60 Prozent und seit dem Startschuss für das Landesprogramm ,Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an´ im Jahr 2005 hat sich die Zahl mehr als verdreifacht", betonte Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen heute in Mainz bei der Vorstellung der neuesten Daten aus der "Kita-Statistik" des Landes, die Ende August erhoben worden waren. mehr

13.10.2009 Pressemeldung Frühe Bildung

Breites Bündnis zur Berufs- und Studienorientierung soll jungen Menschen Einstieg in Ausbildung und Beruf erleichtern

Durch eine intensivere Abstimmung und eine engere Verknüpfung der verschiedenen Angebote von Land, Bundesagentur für Arbeit und Kammern sowie Wirtschaftsverbänden auf dem Feld der Berufs- und Studienorientierung sollen junge Menschen in Rheinland-Pfalz noch besser als bisher in die Lage versetzt werden, ihren jeweiligen Übergang in die berufliche Ausbildung, ins Studium oder in den Beruf eigenverantwortlich zu gestalten. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit, Otto-Werner Schade, dem Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Rheinhessen, Günther Tartter, für die Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern im Land, dem Hauptgeschäftsführer der IHK Trier, Arne Rössel, für die Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern und dem Präsidenten der Landesvereinigung Unternehmerverbände (LVU), Dr. Gerhard F. Braun, haben für die Landesregierung Bildungsministerin Doris Ahnen und Arbeitsministerin Malu Dreyer heute die "Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit von Berufsberatung, Schule und Wirtschaft im Bereich der Berufs- und Studienorientierung in Rheinland-Pfalz" unterzeichnet. mehr

06.10.2009 Pressemeldung Schule

"Gesunde Schule Rheinland-Pfalz" – Techniker Krankenkasse und Bildungsministerium prämieren Projekte zur Sucht- und Gewaltprävention

Der Wettbewerb "Gesunde Schule" geht in die zweite Runde: Nachdem im vergangenen Jahr Projekte ausgezeichnet wurden, die sich besonders um ein gesundheitsbewusstes Schulumfeld bemühten, liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr auf dem Themenbereich Sucht- und Gewaltprävention. Unter dem Motto "Starke Klasse - Gesunde Schule" suchen das rheinland-pfälzische Bildungsministerium und die Techniker Krankenkasse (TK) Konzepte mit Vorbildcharakter. Insgesamt winken Preisgelder in Höhe von 8.000 Euro. mehr

05.10.2009 Pressemeldung Schule

START in Rheinland-Pfalz: Bewerberrekord – großes Interesse von Jugendlichen mit Migrationshintergrund an Schülerstipendium

Gesellschaftliches Engagement und Leistungsmotivation – dadurch zeichnen sich die acht Mädchen und zwei Jungen aus, die heute im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Mainzer Landtag offiziell in das START-Stipendienprogramm für engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund aufgenommen werden. Die zehn neuen Stipendiaten erwartet neben der materiellen Unterstützung in Form eines Bildungsgeldes in Höhe von monatlich 100 € und einer PC-Grundausstattung mit Internetanschluss eine intensive ideelle Förderung im Bildungsbereich. mehr

01.10.2009 Pressemeldung Schule

Kindergarten und Beitragsfreiheit: Bildungs- und Jugendstaatssekretärin weist CDU-Vorwürfe zurück

Als "absurd" hat Bildungs- und Jugendstaatssekretärin Vera Reiß Vorwürfe der CDU-Opposition zurückgewiesen, die Landesregierung habe Eltern über die Beitragsfreiheit "bewusst falsch informiert" und "Gesetzesänderungen" nicht umfassend bekannt gemacht. "Landesregierung und Landtag haben sich im Mai 2007 das Ziel gesetzt, dass mit dem Inkrafttreten des Rechtsanspruchs auf einen Kindergartenplatz für zweijährige Kinder zum 1.8.2010 der Besuch des Kindergartens komplett beitragsfrei sein soll. Da diese komplette Beitragsfreiheit nur schrittweise zu erreichen war, wurde zugleich per Gesetz ein Stufenplan festgelegt", unterstrich Vera Reiß. mehr

30.09.2009 Pressemeldung Frühe Bildung

Ahnen: Rheinland-Pfalz erhält ein Landeskunstgymnasium

Der hohe Stellenwert der kulturellen Bildung in Rheinland-Pfalz soll bald noch deutlicher sichtbar werden: Im rheinhessischen Alzey entsteht zum Schuljahr 2010/2011 ein Landeskunstgymnasium. "Ästhetische Erziehung und kulturelle Bildung spielen im Kanon der Bildungsinhalte in Rheinland-Pfalz eine besondere Rolle. Die Förderung von Kreativität, Fantasie und der Fähigkeit, sich selbst künstlerisch auszudrücken, sind uns wichtig. So wurden beispielsweise im Zuge des 2001 von der Landesregierung gestarteten Ganztagsschulprogramms durch Kooperationsvereinbarungen mit Kunst- und Kulturschaffenden die Angebote für Schülerinnen und Schüler im Bereich von Musik und Bildender Kunst deutlich ausgeweitet. Das Landesmusikgymnasium in Montabaur bietet seit Jahren für musikalisch besonders begabte Schülerinnen und Schüler ein qualitativ hochwertiges Zusatzangebot und die seit dem Jahr 2008 vorgesehene Landesunterstützung von Jugendkunstschulen leistet ebenfalls einen wichtigen Beitrag. Das neue Landeskunstgymnasium wird in diesem Angebot ein neues Glanzlicht setzen", zeigte sich Bildungs- und Kulturministerin Doris Ahnen bei der Vorstellung der Pläne heute in Mainz überzeugt. mehr

24.09.2009 Pressemeldung Schule