Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz RSS-Feed

Doris Ahnen 

Staatsministerin für Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur 

Mittlere Bleiche 61 

55116 Mainz 

Tel: +49 (0)6131-16-0 

Fax: +49 (0)6131-16 29 57

www.mbwwk.rlp.de

Meldungen

Ahnen: Vier neue "Entdeckertag-Grundschulen" verbreitern das Angebot zur frühen Förderung hochbegabter Kinder

Das Netz von "Entdeckertag-Schulen" in Rheinland-Pfalz, die für hochbegabte Kinder im Grundschul- und auch im Kindergartenalter spezielle Angebote machen, wird zum kommenden Schuljahr noch enger geknüpft. "Zu den bereits bestehenden sechs Standorten im Land kommen zum Schuljahr 2009/2010 mit der Grundschule am Königspfad in Göllheim (Donnersbergkreis), der Pestalozzi-Grundschule in Kaiserslautern, der Grundschule Trier-Ruwer und der Pestalozzischule in Ingelheim vier weitere Entdeckertag-Schulen hinzu", kündigte Bildungsministerin Doris Ahnen jetzt in Mainz an. mehr

02.04.2009 Pressemeldung Schule

Lernort Bauernhof: Modellprojekt fördert Dialog zwischen Schule und Landwirtschaft

Bauernhöfe als außerschulische Lernorte stärken – das ist das Ziel des Modellprojekts "Lernort Bauernhof", das mit der öffentlichen Präsentation der teilnehmenden Betriebe jetzt in die konkrete Umsetzung startet. "Wir freuen uns, dass 45 landwirtschaftliche Betriebe aus ganz Rheinland-Pfalz und mit unterschiedlichen Produktionsrichtungen für das Projekt ausgewählt und qualifiziert werden konnten", teilten Bildungsministerin Doris Ahnen, Umweltministerin Margit Conrad und Landwirtschaftsminister Hendrik Hering mit. Die Betriebe stellen sich mit der breiten Palette ihrer landwirtschaftlichen Produktion und mit ihren jeweiligen pädagogischen Angeboten im Internet vor. Interessierte Schulklassen können dadurch leichter den Betrieb finden, der ihren Wünschen entspricht. mehr

24.03.2009 Pressemeldung Schule

Reiß: KOMPETENZCHECK wertet außerschulische Bildung auf

"Die persönlichen Qualitäten, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die junge Menschen erwerben, wenn sie sich in der Jugendarbeit oder der Jugendverbandsarbeit aktiv betätigen, sind weit über den Rahmen dieses ehrenamtlichen Engagements hinaus von Bedeutung. Bei Bewerbungen um eine Ausbildungsstelle, einen Studienplatz oder um eine Arbeitsstelle kann ein Nachweis insbesondere von Sozialkompetenzen oder Methodenkompetenzen Bewerberinnen und Bewerbern Vorteile verschaffen. Denn diese Kompetenzen, die unter Fachleuten als ,softskills´ bezeichnet werden, sind bei der Personalauswahl in Wirtschaft und Verwaltung von zunehmender Bedeutung." Das stellte Bildungsstaatssekretärin Vera Reiß bei der öffentlichen Übergabe der neuen, im Landesjugendring entwickelten Arbeitshilfe KOMPETENZCHECK fest, die die Dokumentation eben solcher "softskills", also von Eigenschaften wie beispielsweise Teamfähigkeit, Toleranz, Einfühlungsvermögen oder Kreativität, erleichtern soll. mehr

20.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Ahnen: 10 Millionen Euro zusätzlich für mehr Medienkompetenz

In doppelt so vielen Schulen wie bislang vorgesehen können in Rheinland-Pfalz bis zum Jahr 2011 die technische Infrastruktur verbessert sowie die Förderung der Medienkompetenz von Schülerinnen und Schülern und Eltern intensiviert werden. "Deutlich mehr als 300 Schulen können in den Jahren 2009 und 2010 neu in das Landesprogramm ,Medienkompetenz macht Schule´ aufgenommen werden und davon profitieren. Möglich wird dies durch zusätzliche Finanzmittel in Höhe von 10 Millionen Euro aus dem bundesweiten Konjunkturprogramm II", unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen. Bis zum 3. April könnten sich Schulen mit ihren medienpädagogischen Konzepten um eine Teilnahme an dem Programm bewerben. mehr

17.03.2009 Pressemeldung Schule

Ahnen: Ganztagsschule ist ein Erfolgsmodell

55 Schulen im Land erhalten jetzt nach den verbindlichen Anmeldungen von Schülerinnen und Schülern für das kommende Schuljahr die Errichtungsgenehmigung als Ganztagsschulen in Angebotsform zum 1. August 2009. "Damit gibt es im Schuljahr 2009/2010 insgesamt 504 Ganztagsschulen, die durch das Landesprogramm zum Ausbau des Ganztagsschulangebots seit 2001 entstanden sind", sagte Bildungsministerin Doris Ahnen, die heute in Mainz den aktuellen Ausbaustand der Ganztagsschulen vorstellte. mehr

16.03.2009 Pressemeldung Schule

Studiengänge und Hochschulprojekte ausgewählt für Exzellenzpreis Studium und Lehre Rheinland-Pfalz

Im Rahmen des diesjährigen Exzellenzwettbewerbs Studium und Lehre Rheinland-Pfalz wurden der Bachelor-Studiengang ´Soziale Arbeit´ der Fachhochschule Koblenz, die Studiengänge des Fachbereichs Mathematik an der Technischen Universität Kaiserslautern und der Studiengang ´Gesang´ an der Hochschule für Musik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für exzellente Lehrkonzepte und herausragende Lehrleistungen ausgewählt. Zudem wurde als besonders innovativ im Bereich Studium und Lehre das Projekt ´Individualisierte werkzeuggestützte Übungen´ des Fachbereichs Informatik der Technischen Universität Kaiserslautern ausgesucht. mehr

12.03.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ahnen: Rheinland-Pfalz will nach Amoklauf im Nachbarland helfen

"Nach wie vor ist die Trauer und Bestürzung über die unvorstellbaren Ereignisse im baden-württembergischen Winnenden groß. Der Amoklauf hat uns tief erschüttert. mehr

12.03.2009 Pressemeldung Schule

START-Schülerstipendien für begabte Zuwanderer: Jetzt bewerben!

Wer in die 7. - 10. Klasse geht, gute Schulnoten vorweisen kann und einen Migrationshintergrund hat, kann sich ab sofort um ein START-Stipendium bewerben. Das Programm der START-Stiftung – einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – will leistungsstarken und gesellschaftlich engagierten Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund verstärkt die Möglichkeit zu einer höheren Schulbildung und damit verbunden bessere Chancen für eine gelungene Integration bieten. mehr

10.03.2009 Pressemeldung Schule

Dreyer/Ahnen: Investitionen aus dem Konjunkturpaket stärken Infrastruktur im Land

Rund 192 Millionen Euro aus dem bundesweiten Konjunkturprogramm II sollen in Rheinland-Pfalz in die Sonderprogramme Krankenhäuser und Hochschulen investiert werden. Gesundheitsministerin Malu Dreyer und Wissenschaftsministerin Doris Ahnen stellten heute in Mainz die Investitionsprojekte vor, die nun unmittelbar nach der Verabschiedung des Nachtragshaushalts zur Umsetzung des Konjunkturprogramms im Land verwirklicht werden können. Die Mittel aus dem Konjunkturprogramm II setzen sich zusammen aus 82,5 Millionen Euro für das Sonderprogramm Krankenhäuser und 109,5 Millionen Euro für das Sonderprogramm Hochschulen, Forschung und Studierendenwerke. "Wir freuen uns sehr, dass wir die konkreten Maßnahmen so zügig umsetzen können. Mit den Sonderprogrammen für Hochschulen und Krankenhäuser leistet das Land einen spürbaren Beitrag zur Stützung der Konjunktur", so Dreyer und Ahnen. mehr

06.03.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ahnen: Unterrichtsversorgung und Personalplanung haben für Landesregierung hohe Priorität

"Mit einer kontinuierlichen Einstellungspolitik über mehr als zehn Jahre hinweg, der gezielten Schaffung neuer Lehrerplanstellen sowie mit dem frühzeitigen Start von Seiten- und Quereinsteigerprogrammen sichert die Landesregierung die Versorgung der Schulen mit Lehrkräften." Das unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen heute anlässlich der aktuellen Stunde im Landtag und wies den CDU-Vorwurf einer "falschen und verfehlten Personalpolitik" entschieden zurück. mehr

04.03.2009 Pressemeldung Schule