Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz RSS-Feed

Doris Ahnen 

Staatsministerin für Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur 

Mittlere Bleiche 61 

55116 Mainz 

Tel: +49 (0)6131-16-0 

Fax: +49 (0)6131-16 29 57

www.mbwwk.rlp.de

Meldungen

Infos zum Datenschutz

Strategien für einen zeitgemäßen Datenschutz wurden heute bei der Veranstaltung "Denn sie wissen nicht, was sie tun – Datenschutz in der Online-Generation" in der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur diskutiert. Der Einladung von Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, und des Landesbeauftragten für den Datenschutz Rheinland Pfalz, Edgar Wagner, waren rund 300 Datenschutzbeauftragte aller Schularten, Schülerinnen und Schüler und weitere Interessenten gefolgt. Der vom Europarat ausgerufene Europäische Datenschutztag findet jährlich am 28. Januar statt, weil am 28. Januar 1981 die Europaratskonvention zum Datenschutz unterzeichnet wurde. Er soll das Bewusstsein für den Datenschutz bei den Bürgerinnen und Bürgern in Europa schärfen. mehr

28.01.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Land und Stadt bereiten Verlagerung des RGZM an neuen Standort vor

Nach dem Grundsatzbeschluss des Ministerrats für die Gründung eines neuen archäologischen Zentrums vom 04. Dezember des vergangenen Jahres bereiten das Land Rheinland-Pfalz und die Stadt Mainz nun die Verlagerung des Römisch-Germanischen Zentralmuseums (RGZM) an den neuen Standort Neutorstraße vor. "Die einhellig positiven Reaktionen auf die Entscheidung des Landes bestätigen, wie richtig diese ist", sagte Michael Ebling, Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur. mehr

17.01.2008 Pressemeldung

Rheinland-Pfalz verdoppelt Hochschulprogramm

Der Ministerrat hat in seiner ersten Sitzung im neuen Jahr 2008 eine deutliche Aufstockung der Mittel für Hochschulen und Wissenschaft beschlossen. Dies teilte Ministerpräsident Kurt Beck heute in Mainz mit. "Das Hochschulprogramm Wissen schafft Zukunft soll mit dem Doppelhaushalt auf 40 Millionen Euro aufgestockt und durch das neue Sondervermögen Wissen schafft Zukunft verdoppelt werden – und das solide finanziert! Wir wollen die gute konjunkturelle Situation nutzen, um neben der weiteren Haushaltskonsolidierung gezielt in sogenannte ´Humanressourcen` zu investieren. Bildung und Wissenschaft erfordern große finanzielle Kraftanstrengungen, zugleich sind sie aber das entscheidende Fundament für Wachstum und persönliche Entwicklungschancen. Ganztagsschule, Zukunftschance Kinder, Wissen schafft Zukunft und jetzt erneut 200 Millionen Euro für Hochschulen und Forschungseinrichtungen in den nächsten fünf Jahren – das sind Beispiele innovativer Politik für Rheinland-Pfalz." mehr

09.01.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ahnen: 2008 ist das Jahr der Mathematik – Rheinland-Pfalz ist dabei

Hochschulen und Schulen werden in diesem Jahr in vielfältiger Weise darstellen, dass die Mathematik aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken ist. Mit einem Bündel von Aktionen und Veranstaltungen wird das Jahr 2008 landesweit ganz im Zeichen von Zahlen, Formeln und Funktionen aber auch im Zeichen mathematischer Kreativität stehen. Denn: Das Motto des mittlerweile neunten bundesweiten Wissenschaftsjahres lautet "Mathematik – Alles was zählt". mehr

07.01.2008 Pressemeldung Schule

Sechs Schulen für umweltbewusstes Verhalten ausgezeichnet

Zur Förderung von Umwelt- und Nachhaltigkeitserziehung an den Schulen des Landes Rheinland-Pfalz vergibt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur jährlich seit 2002 in Kooperation mit dem Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz den Preis "SUN – Schülerinnen und Schüler für Umwelt und Nachhaltigkeit". mehr

18.12.2007 Pressemeldung Schule

Ahnen: 55 Optionen für neue Ganztagsschulen im Schuljahr 2008/2009

55 Schulen erhalten jetzt im Rahmen des Ganztagsschulprogramms des Landes eine Option zur Errichtung einer Ganztagsschule in Angebotsform zum Schuljahr 2008/2009. "Wenn alle diese Schulen im März 2008 die jeweils erforderliche Mindestzahl verbindlicher Anmeldungen vorlegen können, steigt die Zahl der seit 2001 neu eingerichteten Ganztagsschulen auf insgesamt 458. Damit geht das Programm zum Ausbau des Ganztagsschulangebots im Land planmäßig weiter", unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen, die in diesem Zusammenhang auch auf die seit längerem vorhandenen 117 verpflichtenden und offenen Ganztagsschulen und auf das Programm zum Aufbau von Ganztagsgymnasien mit achtjährigem Bildungsgang verwies. mehr

12.12.2007 Pressemeldung Schule

Ahnen: Netzwerk stärkt Beratung zu Rechtsextremismus in Kommunen

Mit vier so genannten "Beratungsknoten" in Altenkirchen, Kirchheimbolanden, Mainz und Germersheim und mit Hilfe mobiler Interventionsteams soll ein landesweites "Beratungsnetzwerk gegen Rechts" schneller und fundierter als bislang Gegenstrategien auf der kommunalen Ebene bei rechtsextremistisch motivierten Ereignissen entwickeln helfen. Das kündigte Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen heute in Mainz an. mehr

12.12.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

In Mainz soll ein neues archäologisches Zentrum entstehen

In der Landeshauptstadt Mainz soll ein neues archäologisches Zentrum entstehen. Kernpunkt der Konzeption ist die Verlagerung des Römisch-Germanischen Zentralmuseums, Forschungsinstitut für Vor- und Frühgeschichte (RGZM), das seit seiner Gründung im Jahre 1852 im Kurfürstlichen Schloss in Mainz untergebracht ist, an einen neuen Standort an der Neutorstraße. Einen entsprechenden Grundsatzbeschluss fasste heute der rheinland-pfälzische Ministerrat. mehr

04.12.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Ahnen: Chancengleichheit im Bildungssystem bleibt Herausforderung

"Die internationalen Ergebnisse der dritten Schulvergleichsstudie PISA zeigen ein gutes Leistungsniveau der 15-jährigen Schülerinnen und Schüler in Deutschland in den Naturwissenschaften. Zugleich sind positive Tendenzen auf den Feldern Lesekompetenz und Mathematik sowie beim Abbau des Zusammenhangs zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg erkennbar. Dies ist erfreulich. Allerdings muss gerade die nach wie vor zu enge Koppelung von Herkunft und Bildungschancen weiter aufgelöst werden." Das unterstrich die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen nach der heutigen offiziellen Vorstellung der Ergebnisse von PISA III in Berlin. "Mehr Chancengleichheit bleibt das zentrale Ziel unserer Bildungspolitik", sagte Doris Ahnen. mehr

04.12.2007 Pressemeldung Schule

Ahnen: Angebot beruflicher Gymnasien wird deutlich weiter ausgebaut

Mit einem neuen Stufenplan baut die Landesregierung das Angebot an beruflichen Gymnasien landesweit deutlich aus. "In einem ersten großen Schritt können zum Schuljahr 2008/2009 an fünf Standorten landesweit – in Diez, Germersheim, Landau, Ludwigshafen und Mainz – an berufsbildenden Schulen neue gymnasiale Angebote mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten starten. Weitere Entscheidungen sollen folgen", teilte Bildungsministerin Doris Ahnen heute mit. mehr

04.12.2007 Pressemeldung Schule, Aus- und Weiterbildung