Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz RSS-Feed

Doris Ahnen 

Staatsministerin für Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur 

Mittlere Bleiche 61 

55116 Mainz 

Tel: +49 (0)6131-16-0 

Fax: +49 (0)6131-16 29 57

www.mbwwk.rlp.de

Meldungen

GTS-Wissenszentren PCs in Schulen

In zehn weiteren neuen Ganztagsschulen landesweit können Schülerinnen und Schüler künftig bei der Weiterentwicklung ihrer Lese- und Medienkompetenz durch „Virtuelle Wissenszentren“ unterstützt werden. Mit der jetzigen Förderzusage steige die Zahl der „Virtuellen Wissenszentren“ in Ganztagsschulen auf 20 Wissenszentren landesweit, unterstrich Bildungsstaatssekretär Michael Ebling auf dem „Forum für integrative Medienbildung (iMedia)“ im Mainzer Theresianum. Schülerinnen und Schüler könnten mit dieser Förderung aus dem „Landesprogramm zur Unterstützung der Lese- und Medienkompetenz an Ganztagsschulen“ noch intensivere Erfahrungen im Umgang mit Computern, Datenbanken und mit dem Internet sammeln. Ebling betonte zugleich, das seit 1980 als „Benutzertagung“ bekannte „Forum iMedia“ sei alljährlich das zentrale Landesforum für das Lernen mit neuen Medien in Schulen. Dieses Treffen, an dem auch in diesem Jahr wieder etwa 800 Lehrerinnen und Lehrer teilnähmen, sei nach wie vor der attraktivste Impulsgeber für Innovationen, wenn es um Medienerziehung in der Schule geht. mehr

01.06.2006 Pressemeldung

Zentralstelle jugendschutz.net auch 2005 wieder sehr erfolgreich

"Die Verbreitung jugendschutzrelevanter Inhalte im weltweiten Datennetz nimmt durch die rasanten technischen Entwicklungen mit neuen und immer schnelleren Kommunikationswegen weiter zu. Trotz der Tatsache, dass Kinder und Jugendliche heute vor problematischen Medieninhalten besser geschützt sind als vor dem Inkrafttreten der neuen Regelungen im Jugendmedienschutz im Jahr 2003, und trotz der auch 2005 wieder sehr erfolgreichen Arbeit der Zentralstelle der Länder für Jugendschutz im Internet müssen und sollen hier weitere Anstrengungen gemacht werden, um Kinder und Jugendliche zu schützen." Das unterstrich der Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend, Michael Ebling, mit Blick auf die jetzt vorgelegte Jahresbilanz der in Mainz sitzenden länderübergreifenden Zentralstelle "jugendschutz.net", die 2005 insgesamt mehr als 5.300 Beschwerden und Anfragen bearbeitet hat. mehr

24.05.2006 Pressemeldung

Ahnen: Musik als Bindeglied zwischen Kindertagesstätte und Grundschule

Eine gute Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätten und Grundschulen ist wichtig für eine gelingende Bildungsbiographie von Kindern. Deswegen hat Rheinland-Pfalz diese Kooperation im Rahmen des Programms "Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an" zu einem Schwerpunkt gemacht. Das Programm sieht vor, dass Kooperationen flächendeckend ausgebaut und die gegenseitige Abstimmung der jeweiligen Bildungskonzepte institutionalisiert werden. mehr

Ahnen: Land unterstützt gesundes, kindgerechtes und kostengünstiges Mittagessen an Ganztagsschulen

Das Wissen über eine gesunde und ausgewogene Ernährung spielt für die Gesundheitserziehung in den Schulen eine wichtige Rolle. In den demnächst 360 Ganztagsschulen in Angebotsform aber auch in den bereits seit längerem bestehenden mehr als 100 verpflichtenden und offenen Ganztagsschulen landesweit bietet das gemeinsame Mittagessen einen besonderen Anlass, den Schülerinnen und Schülern in Ernährungsfragen nicht nur Kenntnisse zu vermitteln, sondern auch ganz konkrete Erfahrungen. mehr

04.05.2006 Pressemeldung

Ahnen: Landesfinalisten von "Jugend debattiert" stehen fest!

"Die eigene Meinung zu aktuellen Fragen der Gesellschaft selbstbewusst und frei vorzutragen und sich dabei gegenüber anderen fair zu verhalten, gehört zu den Grundregeln einer demokratischen Streitkultur, die im Wettbewerb ,Jugend debattiert´ hervorragend geschult wird. Ebenso wichtig ist die Bereitschaft, den Standpunkt des anderen anzuhören, die eigene Position erneut zu überdenken und möglicherweise auch zu ändern." Das unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen anlässlich des Landesfinales 2006 in dem Wettbewerb, der von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend durchgeführt wird. mehr

26.04.2006 Pressemeldung Schule

Ahnen: Jugendschutz stellt sich den Herausforderungen der Mediengesellschaft

Ein wirksamer Jugendschutz, insbesondere im Medienbereich, wird auch in Zukunft eine zentrale Rolle in der Politik der Landesregierung einnehmen. "Wir wollen Kindern und Jugendlichen eine verantwortungsvolle Teilnahme an der Medienwelt ermöglichen, sie vor möglichen Gefahren des Internets und anderer Verbreitungswege schützen sowie die Entwicklung von Medienkompetenz fördern", erklärte Jugend- und Bildungsministerin Doris Ahnen am Donnerstag in Mainz. mehr

20.04.2006 Pressemeldung Schule

Ahnen: Ökonomische Bildung an Schulen stärkt bei Kindern und Jugendlichen einen verantwortungsbewussten Umgang mit Geld

Für eine Stärkung der ökonomischen Kompetenz junger Menschen sprach sich die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen bei einer gemeinsamen Veranstaltung mit der "Initiative Finanzstandort Deutschland" zum Thema "Prävention vor Überschuldung von Jugendlichen" in der Mainzer Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank aus. Für die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit eines Landes seien neben anderen Bildungszielen auch wirtschaftliches Wissen und ökonomische Handlungskompetenzen wichtige Voraussetzungen. mehr

05.04.2006 Pressemeldung Schule

Ahnen/Zöllner/Sell: In Rheinland-Pfalz wird Forschung zur Weiterentwicklung der frühen Förderung von Kindern ausgebaut

"Der Rhein-AhrCampus Remagen der Fachhochschule Koblenz entwickelt sich mehr und mehr zu einem bundesweit anerkannten Forschungszentrum für Frühpädagogik." Dieses erfreuliche Fazit zogen Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen sowie Wissenschaftsminister Professor Dr. E. Jürgen Zöllner in einem Pressegespräch gemeinsam mit dem Leiter des neuen"Instituts für Bildungs- und Sozialmanagement der Fachhochschule Koblenz (ibus)", Prof. Dr. Stefan Sell. mehr

Ahnen: 56 weitere Schulen ergänzen rheinland-pfälzisches Ganztagsschulnetz

56 Schulen haben grünes Licht für den Start als Ganztagsschule in Angebotsform zum Schuljahr 2006/2007 erhalten. Sie haben beim Anmeldeverfahren die notwendigen Mindestteilnehmerzahlen zum großen Teil weit überschritten. Damit werden sie vom kommenden Schuljahr an, zusammen mit den bereits bestehenden 304 Ganztagsschulen in Angebotsform, ein pädagogisches Ganztagsangebot an vier Tagen von 8 bis 16 Uhr vorhalten. "Mit diesen 56 Schulen bauen wir unser Konzept eines flächendeckenden und bedarfsorientierten Ganztagsschulangebots in Rheinland-Pfalz weiter aus", erklärte Bildungsministerin Doris Ahnen. mehr

20.03.2006 Pressemeldung

Ahnen: Land unterstützt kommunale Frauenbeauftragte bei ihrer wichtigen Aufgabe

"In allen Landkreisen und kreisfreien Städten des Landes ist die rechtliche Position der hauptamtlichen kommunalen Frauen- bzw. Gleichstellungsbeauftragten abgesichert, und die Kommunalaufsicht tritt konsequent allen Versuchen entgegen, die kommunalverfassungsrechtlichen Standards zu unterlaufen." Frauenministerin Doris Ahnen stellte zu der Kritik der Grünen-Landtagsfraktion an der Frauenpolitik in den Kommunen in Rheinland-Pfalz weiter fest: "Die Landesregierung unterstützt die Arbeit der Frauenbeauftragten auf kommunaler Ebene mit einem differenzierten Angebot an Informationsveranstaltungen und Fortbildungsmaßnahmen, weil diese Arbeit für die Gleichstellung von Frauen und Männern und für die Umsetzung einer geschlechtergerechten Politik durch das Gender Mainstreaming von großer Bedeutung ist." mehr

07.03.2006 Pressemeldung