Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz RSS-Feed

Doris Ahnen 

Staatsministerin für Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur 

Mittlere Bleiche 61 

55116 Mainz 

Tel: +49 (0)6131-16-0 

Fax: +49 (0)6131-16 29 57

www.mbwwk.rlp.de

Meldungen

Bildungsministerium und Sportministerium weisen CDU-Vorwürfe zurück

"Die Förderung des Sports im Allgemeinen und die Unterstützung der Bewegungserziehung für Kinder und Jugendliche im Besonderen haben für die Landesregierung einen hohen Stellenwert, was auch von den Vertretern des Sports auf der jüngsten Landessportkonferenz anerkannt wurde." Mit dieser Feststellung wiesen die Sprecher der Ministerien des Innern und Sport, Eric Schaefer, sowie für Bildung, Frauen und Jugend, Wolf-Jürgen Karle, Vorwürfe der CDU-Landtagsfraktion zurück. mehr

16.11.2005 Pressemeldung Frühe Bildung

Bildungsministerium weist Grünen-Behauptungen entschieden zurück:

"Eine gute Unterrichtsversorgung und die Verbesserung der Qualität von Schule haben für die Landesregierung höchste Priorität und daran wird sich auch nichts ändern. Für diese Ziele werden alle vorhandenen Stellen im Schuldienst genutzt. Die Behauptung des Grünen-Abgeordneten Nils Wiechmann entbehren daher jeglicher Grundlage und sind absurd." mehr

14.11.2005 Pressemeldung Schule

Ahnen: Sehr gute Unterrichtsversorgung für das Schuljahr 2005/2006

"In den allgemein bildenden Schulen landesweit hat sich die Unterrichtsversorgung in diesem Schuljahr noch über das hohe Niveau der Vorjahre hinaus verbessert." Das stellte Bildungsministerin Doris Ahnen heute in einer Pressekonferenz in Mainz fest, bei der die Ergebnisse der amtlichen Schulstatistik für das Schuljahr 2005/2006 präsentiert wurden. Mit einem Versorgungsgrad von 98,4 Prozent werde der Wert der drei Vorgängerjahre um 0,3 Prozentpunkte übertroffen. "Das ist eine sehr gute Basis für eine erfolgreiche Bildungsarbeit in unseren Schulen", betonte die Ministerin. mehr

10.11.2005 Pressemeldung Schule

Ahnen/Bruch: Schulen und Polizei sorgen gemeinsam für mehr Sicherheit

"Wir wollen, dass sich Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in die Schule, in der Schule selbst und auf dem Weg nach Hause sicher fühlen. Dafür sorgen zahlreiche Aktionen und Projekte landesweit, bei denen Fachleute der Polizei mit Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern eng zusammenarbeiten. In diese Kooperationsprojekte wollen wir vor allem die Eltern künftig noch stärker einbinden." mehr

09.11.2005 Pressemeldung Schule

Ahnen: Übergänge auf dem Bildungsweg aktiv und sensibel gestalten

Hilfestellungen für Eltern und Erziehungskräfte bei der Gestaltung von Übergängen zwischen verschiedenen Bildungseinrichtungen bietet die neueste Empfehlung der "Kommission Anwalt des Kindes", die der Vorsitzende der Kommission, Dr. med. Johannes Oepen, heute Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen überreichte. mehr

04.11.2005 Pressemeldung Schule, Frühe Bildung

Bundesweit einmalige Informationsstelle "ZeitZeichen" unterstützt chancengerechte Arbeitszeitgestaltung

Eine gleichberechtigte Teilhabe am Erwerbsleben entspricht nicht nur dem Wunsch vieler Frauen, sondern braucht auch aus gesellschaftlichen und ökonomischen Gründen Unterstützung. "Die Politik ist dabei zum einen durch die Gestaltung entsprechender Rahmenbedingungen gefordert, die insbesondere Frauen eine Berufstätigkeit erleichtern oder erst ermöglichen. Eine konsequente Frauenpolitik muss zum anderen aber auch durch die Unterstützung konkreter Projekte helfen, die Arbeitswelt frauen- und auch kinderfreundlicher zu machen", unterstrich Frauenministerin Doris Ahnen in einer Pressekonferenz, in der als ein Beispiel für solche vom Land geförderten Projekte die neue Informationsstelle für innovative Arbeitszeitmodelle "ZeitZeichen" in Trier vorgestellt wurde. mehr

04.11.2005 Pressemeldung

Ahnen: Ziel aller Reformen bleibt: Leistungsverbesserungen erzielen und Chancengleichheit erhöhen

Die detaillierte Auswertung der PISA 2003-Ergänzungsstudie (PISA-E), die heute in Berlin vorgestellt wurde, bestätige noch einmal die bereits bei der Vorinformation im Juli des Jahres für Rheinland-Pfalz berichteten Ergebnisse, erklärte Bildungsministerin Doris Ahnen heute in Mainz: "Rheinland-Pfalz liegt in allen untersuchten Kompetenzbereichen im OECD-Durchschnitt". Beim bundesweiten Vergleich der Gymnasien, der jetzt in der Studie ergänzend berichtet wird, erreiche Rheinland-Pfalz gute bis mittlere Platzierungen. Die Gymnasien sind die einzige Schulart, die wegen der verhältnismäßig ähnlichen Beteiligungsquoten länderübergreifend verglichen werden. mehr

03.11.2005 Pressemeldung Frühe Bildung, Schule

Ahnen: Landesförderung für Qualifizierung in Tagespflege sehr gefragt

Das im Rahmen des Programms "Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an" Ende Juli gestartete und mit insgesamt 333.000 Euro ausgestattete neue Landesförderprogramm für Qualifizierungsmaßnahmen von Tagespflegepersonen stößt auf große Resonanz. mehr

Ahnen/Zöllner: Bundesweite Auszeichnung für Fachhochschule Koblenz

Als eine von fünf Hochschulen bundesweit ist die Fachhochschule (FH) Koblenz in das neue Förderprogramm der Robert-Bosch-Stiftung "Profis in Kitas (PiK) – Professionalisierung von Fachkräften in Kindertageseinrichtungen" aufgenommen worden. mehr

17.10.2005 Pressemeldung Frühe Bildung

"START" für Rheinland-Pfalz: Schülerstipendien für begabte Zuwanderinnen und Zuwanderer werden erstmals landesweit ausg ausgeschrieben schrieben

Das Schülerstipendium START für begabte Zuwanderinnen und Zuwanderer wird erstmals landesweit in Rheinland Rheinland-Pfalz ausgeschrieben. Zum Schuljahr 2005/2006 werden zehn Stipendien an leistungsstarke und gesellschaftlich engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund vergeben: Auf ihrem Weg zu einem qualifizierten Schulabschluss erhalten sie einen PC mit Internetzugang, monatlich 100 Euro Bildungsgeld sowie kostenlose Beratungsangebote und Bildungsseminare. START will eine Zunahme von höheren Bildungsabschlüssen bei Zuwandererkindern erreichen und damit zum Aufbau einer jungen Zuwanderer-Elite in Deutschland beitragen. Das Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend des Landes Rheinland-Pfalz und die Gemeinnützige Hertie-Stiftung führen START jetzt in Kooperation mit der Goldman Sachs Foundation landesweit in Rheinland-Pfalz ein. mehr

07.10.2005 Pressemeldung Schule, Frühe Bildung