Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz RSS-Feed

Doris Ahnen 

Staatsministerin für Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur 

Mittlere Bleiche 61 

55116 Mainz 

Tel: +49 (0)6131-16-0 

Fax: +49 (0)6131-16 29 57

www.mbwwk.rlp.de

Meldungen

Schulversuch "Selbstverantwortliche Schule" soll an acht Standorten starten

"Insgesamt 18 Schulen aus dem ganzen Land haben sich mit eigenen Konzepten für die Teilnahme an dem Schulversuch ,Selbstverantwortliche Schule´ gemeldet, der in den Schulen neue Wege zur individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern eröffnen soll und dazu den Rahmen in der personellen, organisatorischen und inhaltlichen Selbstständigkeit von Schulen erweitert." Bildungsministerin Doris Ahnen unterstrich, mit Blick auf die hohen Anforderungen, die mit einer Bewerbung am Modellversuch verbunden gewesen seien, und auch angesichts des relativ kurzen Zeitraums für Bewerbungen sei die Resonanz sehr erfreulich. mehr

19.05.2005 Pressemeldung

Ahnen: Mehr Sprachförderung in Grundschulen durch Hausaufgabenhilfe

Kinder mit Migrationshintergrund in ihrer Bildungslaufbahn schon früh zu fördern, ist ein zentrales Anliegen der Landesregierung, das jetzt mit einer weiteren Maßnahme ergänzt werden soll. mehr

10.05.2005 Pressemeldung Schule, Frühe Bildung

Land unterstützt Lehrerinnen und Lehrer auf vielfältige Weise

"Die Landesregierung und insbesondere das Bildungsministerium unterstützen die wichtige und mit hohem Einsatz verbundene Arbeit der Lehrkräfte in den Schulen nach Kräften." Mit dieser Feststellung reagierte ein Sprecher des Bildungsministeriums auf die Forderungen des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), die heute im Zusammenhang mit der regionalen Auswertung einer bundesweiten Studie erhoben wurden. Beispielhaft seien zu nennen: mehr

03.05.2005 Pressemeldung

Ahnen: Grundschulkonzept der CDU setzt zu spät an und bringt nichts Neues

Zu der heutigen Pressekonferenz der CDU zur Grundschule erklärte Bildungsministerin Doris Ahnen: mehr

19.04.2005 Pressemeldung Frühe Bildung

Ahnen: Max-von-Laue-Gymnasium in Koblenz wird vierte Schule für Hochbegabtenförderung / Internationale Schule im Land

Die Entscheidung für eine weitere Schule für Hochbegabtenförderung / Internationale Schule in Rheinland-Pfalz ist gefallen. Bildungsministerin Doris Ahnen teilte jetzt mit: "Mit dem Max-von-Laue-Gymnasium in Koblenz kann zum Schuljahr 2006/2007 das nunmehr vierte Angebot an weiterführenden Schulen zur speziellen Förderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler und von begabten jungen Menschen mit einem internationalen Hintergrund an den Start gehen." mehr

14.04.2005 Pressemeldung

Landesfinale des Wettbewerbs Jugend debattiert

"Die Kunst einer durchgängigen und selbstbewussten Argumentation, aber auch die Fähigkeit, zuhören zu können und in einer Debatte auf Argumente anderer einzugehen, sind wichtige Basiskompetenzen für den Erfolg in Bildung und Beruf. Diese Fähigkeiten, die im Wettbewerb ,Jugend debattiert´ hervorragend geschult werden, bilden aber auch einen wichtigen Baustein in der Demokratieerziehung." Das unterstrich Bildungsstaatssekretär Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig anlässlich des Landesfinales 2005 in dem Wettbewerb, der von der Gemeinnützigen Hertiestiftung in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend organisiert wird. Im Plenarsaal des Mainzer Landtags maßen sich heute in den Finaldebatten in zwei Altersgruppen (Klassenstufen 8 bis 10 und 11 bis 13) die besten acht Schülerinnen und Schüler, die sich in fünf Schulverbünden unter landesweit rund 1500 Schülerinnen und Schülern durchgesetzt hatten. mehr

12.04.2005 Pressemeldung Schule

Ahnen: Grünes Licht für 69 neue Ganztagsschulen im kommenden Schuljahr

"Das Angebot an Ganztagsschulen in Angebotsform landesweit wird zum Schuljahr 2005/2006 auf 304 Schulen erweitert. 69 Schulen haben jetzt grünes Licht für den Start als Ganztagsschule zum Herbst, nachdem sie die vorgesehenen Mindestzahl verbindlicher Anmeldungen erreicht haben." Das unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen, die sich zugleich über die große Resonanz mit bereits jetzt mehr als 5.000 verbindlichen Anmeldungen an diesen Schulen freute: "Und bis zum Ende der Sommerferien können noch weitere Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden." mehr

02.04.2005 Pressemeldung

Bildungsministerin Ahnen eröffnet neues FH-Studium für Leitungskräfte in Kindertagesstätten

Der heutige Startschuss für den berufsbegleitenden Fernstudiengang ,Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit´ auf dem RheinAhrCampus Remagen der Fachhochschule Koblenz ist ein weiterer Schritt zur qualitativen Weiterentwicklung der Kindertageseinrichtungen in Rheinland-Pfalz und darüber hinaus." Das unterstrich die rheinland-pfälzische Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen bei der feierlichen Semestereröffnung des neuen Studienganges, in dem sich die Studierenden über drei Jahre hinweg für Leitungsaufgaben in Kindertagesstätten weiterqualifizieren. mehr

Nur noch ein Monat bis zum Girls' Day 2005

"Unternehmen, Betriebe, aber auch Behörden, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, tragen ein großes Stück dazu bei, dass das Projekt 'Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag' zum Erfolg wird", sagte Bildungs- und Frauenministerin Doris Ahnen heute mit Blick auf den 28. April. Denn an diesem Tag stehe für Schülerinnen der fünften und zehnten Klassen die Praxis in vor allem technischen, informationstechnologischen und naturwissenschaftlichen Bereichen im Vordergrund. "Ich hoffe, dass sich noch viele Betriebe zum diesjährigen fünften 'Girls' Day' anmelden und die jungen Frauen und Mädchen zu einem praktischen Einblick in ihre Branchen einladen", unterstrich Ahnen. mehr

29.03.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung, Schule

Hofmann-Göttig: 2005 sehr gute Chancen für Quereinstieg in den Lehrerberuf

Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen ohne Lehramtsausbildung, aber mit einem Abschluss in Fächern, die auch Unterrichtsfächer sind, haben aktuell besonders gute Chancen über den "Quereinstieg" in den Schuldienst zu kommen. Bildungsstaatssekretär Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig unterstreicht: "Die Landesregierung will alle Chancen nutzen, um langfristig eine möglichst gute Unterrichtsversorgung sicherzustellen. Mit der Verabschiedung des Landeshaushalts 2005/2006 sind im Übrigen 200 zusätzliche Lehrerstellen für die Schulen im Land bereitgestellt und die Kapazitäten für den Vorbereitungsdienst ausgeweitet worden. Zugleich gibt es aber bundesweit in bestimmten Fächern und Fächerkombinationen zu wenig Bewerber mit abgeschlossenem erstem Staatsexamen." mehr

04.03.2005 Pressemeldung Schule