Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen RSS-Feed

Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Professor Dr. Andreas Pinkwart
Ministerin für Wissenschaft und Forschung
Völklinger Straße 49
40221 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 - 896-3500
www.mwf.nrw.de/

Meldungen

Nordrhein-Westfalen

Wissenschaftsministerium unterstützt Forscherinnen und Forscher beim Einwerben von EU-Fördermitteln

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat heute den Startschuss für eine neue geistes- und gesellschaftswissenschaftliche Förderlinie gegeben. Forscherinnen und Forscher aus den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften der öffentlich-rechtlichen Universitäten und Fachhochschulen des Landes bekommen die Möglichkeit, vom Ministerium Unterstützung beim Einwerben von EU-Mitteln zu erhalten. mehr

25.04.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Nordrhein-Westfalen

Wissenschaftsministerin erteilt Forderungen nach Studiengebühren Absage

Anlässlich der aktuellen Diskussion um die Finanzierung der steigenden Studiennachfrage sagte Wissenschaftsministerin Schulze: "Mehr Studienanfänger müssen auch mehr Geld für die Hochschulen bedeuten. Studiengebühren sind dabei keine Lösung und der völlig falsch Ansatz. Vielmehr muss der bestehende Hochschulpakt zwischen Bund, Ländern und Hochschulen ausgeweitet werden: Dabei geht es im Kern um die Erhöhung der Studienanfängerplätze auf der Basis der aktuellen Studienanfängerprognose, eine vorlaufende Finanzierung, die Einführung einer Masterkomponente und die Ausweitung der Laufzeit über 2015 hinaus." mehr

19.04.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Nordrhein-Westfalen

Ministerin Löhrmann und Ministerin Schulze: "Wir sichern den Lehrernachwuchs an Berufskollegs"

Schulministerin Sylvia Löhrmann und Wissenschaftsministerin Svenja Schulze haben heute in Düsseldorf Maßnahmen zur Lehrergewinnung in gewerblich-technischen Fächern an Berufskollegs vorgestellt. mehr

12.04.2012 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Nordrhein-Westfalen

Wissenschaftsministerin Schulze: Hochschulen in NRW haben Finanz- und Planungssicherheit

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze stellte nach ihrem heutigen Gespräch mit den Sprecherkreisen der Landesrektorenkonferenz der Universitäten und der Fachhochschulen klar: "Die Landesregierung steht zu ihren Finanzierungszusagen gegenüber den Hochschulen. Die Grundfinanzierung für alle 30 NRW-Hochschulen in der Trägerschaft des Landes und die sieben staatlichen Kunst- und Musikhochschulen ist auf der Basis des Vorjahres sichergestellt. Dies gilt darüber hinaus für Besoldungs- und Tariferhöhungen und für Zahlungen, die auf anderen gesetzlichen Verpflichtungen beruhen. Für die Studierenden vor Ort ändert sich aktuell nichts." mehr

29.03.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Nordrhein-Westfalen

Wissenschaftsministerin Schulze startet ihre Hochschul-Tour zum doppelten Abiturjahrgang

Am kommenden Montag startet Wissenschaftsministerin Svenja Schulze ihre Hochschul-Tour zum doppelten Abiturjahrgang. "Ich will mir in den einzelnen Hochschulen ein persönliches Bild vom Stand der Vorbereitungen auf den doppelten Abiturjahrgang machen. Die Landesregierung hat ein breites Maßnahmenpaket geschnürt, damit die Schülerinnen und Schüler des doppelten Abiturjahrgangs 2013 gute Zukunftschancen haben. Jetzt will ich sehen, was gut voran kommt und wo wir als Land bei Problemen helfen können", sagte Schulze. Bei der Hochschul-Tour stehen Fragen der Studienorganisation und der studentischen Infrastruktur wie Wohnen, Essen oder Studienfinanzierung im Mittelpunkt. mehr

06.03.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Nordrhein-Westfalen

Wissenschaftsministerin Schulze besucht die CeBIT

Acht nordrhein-westfälische Hochschulen stellen auf dem NRW-Gemeinschaftsstand ihre Forschungsergebnisse vor. Vom 6. bis 10. März präsentieren die Forscherinnen und Forscher am Stand "Innovationsland Nordrhein-Westfalen" (D34 in Halle 9) verschiedene Projekte aus der Informations- und Kommunikationstechnik. mehr

06.03.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Nordrhein-Westfalen

Ministerin Schulze: 5,4 Millionen Euro pro Jahr für die Gleichstellung an den NRW-Hochschulen

"Wir brauchen alle klugen Frauen und Männer an unseren Hochschulen. Gleichstellung ist eine Frage der Qualität", erklärte Ministerin Schulze anlässlich des in Düsseldorf vorgestellten Landesprogramms für geschlechtergerechte Hochschulen. "Wir investieren deshalb in den kommenden drei Jahren (bis 2014) 5,4 Millionen Euro pro Jahr, um hier endlich einen entscheidenden Schritt voranzukommen." mehr

05.03.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Nordrhein-Westfalen

Schulze: Wir wollen die Forschungskooperationen zwischen Fachhochschulen und Universitäten stärken

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat heute den Startschuss für das mit rund 12 Mio. Euro dotierte Förderprogramm "NRW.Forschungskooperationen" für Fachhochschulen und Universitäten gegeben. Gefördert werden gemeinsame Forschungsverbünde, die besonders guten Absolventinnen und Absolventen eine Perspektive auf eine Promotion bieten sollen. "Mit dem Programm verbessern wir die Kooperation von Universitäten und Fachhochschulen und die Chancen für gute Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen auf eine akademische Karriere", sagte die Wissenschaftsministerin. "Ein Master-Abschluss an der Fachhochschule muss genauso zur Promotion berechtigen wie ein Master von einer Universität", so Schulze. mehr

31.01.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Nordrhein-Westfalen

Ministerin Schulze: Hohe Studienzufriedenheit in NRW

Wissenschaftsministerin Schulze hat die Ergebnisse der Online-Befragung "Besser-Studieren.NRW" in Düsseldorf vorgestellt. Ziel der Umfrage war es, die wichtigsten Herausforderungen und Änderungswünsche der Studierenden Nordrhein-Westfalens zu erfragen, die sich durch die Umstellung des Studiums auf die Bachelor / Master-Abschlüsse ergeben haben. "Das Online-Beteiligungsverfahren war ein Riesenerfolg" betonte die Ministerin. mehr

30.01.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Nordrhein-Westfalen

Ministerin Schulze ruft Nachwuchstalente nach NRW zurück

Wissenschaftsministerin Schulze hat heute den Startschuss für die nächste Bewerbungsrunde im NRW-Rückkehrerprogramm gegeben. "Wir suchen weltweit nach den besten jungen Köpfen, die an der Bewältigung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen im Bereich der Lebenswissenschaften arbeiten wollen. NRW bietet dafür mit seiner forschungsstarken Hochschullandschaft hervorragende Bedingungen", sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. mehr

26.01.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung