Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen RSS-Feed

Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Professor Dr. Andreas Pinkwart
Ministerin für Wissenschaft und Forschung
Völklinger Straße 49
40221 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 - 896-3500
www.mwf.nrw.de/

Meldungen

Bundesrat berät Freitag über NRW-Antrag zu nationalem Stipendiensystem

Die Vorbereitungen für die Premiere sind abgeschlossen: Die Finanzierung des NRW-Stipendienprogramms steht. Auch der von Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart Anfang August gewährte Nachschlag von 200 zusätzlichen Stipendien hat die notwendigen privaten Geldgeber gefunden. Damit startet das Stipendienprogramm zum Wintersemester mit insgesamt 1400 Stipendien. mehr

16.09.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Umstellung auf Bachelor und Master in Nordrhein-Westfalen ein Erfolg

Zu den von den Grünen heute geforderten Reformen an der Umstellung der Studienstruktur auf Bachelor und Master sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart: mehr

15.09.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Große Nachfrage nach Erfindungsberatungen an den NRW-Hochschulen: Zusätzliche Patent-Scouts eingestellt

Auf Grund großer Nachfrage weiten die Hochschulen ihr Angebot zur Erfinderberatung aus und stellen zusätzliche Patent-Scouts ein. Zukünftig werden 15 statt bislang elf Patent-Scouts an den Hochschulen arbeiten, um die Erfindungen der Forscher besser und schneller nutzen zu können. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an 21 Hochschulen können sich bei einer geplanten Patentierung von Experten beraten lassen. mehr

14.09.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Innovationsminister Pinkwart startet die zweite Runde des nordrhein-westfälischen Wettbewerbs "Bio.NRW"

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat heute den Startschuss für die zweite Runde des Wettbewerbs "Bio.NRW" gegeben. Ziel ist es, Projekte an der Schnittstelle zwischen Biotechnologie und molekularer Medizin zu fördern, um beispielsweise neue Diagnose- und Therapiemöglichkeiten für Volkskrankheiten wie Diabetes oder Krebs zu entwickeln. Bis 2013 stellt das Innovationsministerium dafür bis zu 40 Millionen Euro aus dem NRW-EUZiel 2-Programm zur Verfügung. "Wir investieren in die Biotechnologie, um Nordrhein-Westfalen in diesem Bereich zur ersten Adresse für Forscher und Unternehmen in Europa zu machen", sagte Innovationsminister Pinkwart. mehr

10.09.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Bildungsindikatoren im Ländervergleich belegen positive Entwicklung Nordrhein-Westfalens im Hochschulbereich

Nordrhein-Westfalen hat seine Bildungsausgaben seit 2005 um 15 Prozent oder 2,6 Milliarden Euro gesteigert. Von 17,41 Milliarden Euro stiegen die Investitionen in Schule und Hochschule auf 20,03 Milliarden Euro im Haushaltsentwurf 2010. Im selben Zeitraum wuchs der Landesetat lediglich um 5 Prozent oder 2,5 Milliarden Euro. "Das zeigt, wir haben eindeutige Prioritäten gesetzt: Vorfahrt für Bildung und Innovation", sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart. Den Aufwuchs der Mittel für Bildung bezeichnete er mit Blick auf die aktuellen Bildungsstatistiken der OECD zugleich als "dringend notwendig". mehr

09.09.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Nordrhein-westfälisches Landeskabinett beschließt Bundesratsinitiative für bundesweites Stipendiensystem

Nordrhein-Westfalen unternimmt einen neuen Anlauf, ein bundesweites Stipendienprogramm zu etablieren. Die Landesregierung hat in ihrer heutigen Kabinettsitzung eine Bundesratsinitiative beschlossen, um in Deutschland ein begabungsabhängiges Stipendiensystem nach NRW-Modell einzuführen. Ziel ist, mittelfristig zehn Prozent aller Studierenden mit einem Stipendium ausstatten zu können. Der Bundesrat wird den nordrhein-westfälischen Entschließungsantrag voraussichtlich am 18. September beraten. mehr

01.09.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Innovationsministerium fördert neun Hochschulteams bei Vorbereitung von Unternehmensgründungen

Neun Hochschulteams erhalten in den nächsten drei Jahren insgesamt 1,5 Millionen Euro, um ihre Forschungsergebnisse patentieren zu lassen und Unternehmensausgründungen aus der Hochschule vorzubereiten. Die neun Teams sind Gewinner des Transferwettbewerbs "Science-to-Business PreSeed". In diesem Wettbewerb des Innovationsministeriums können sich Forscherteams bewerben, die für die Phase zwischen Erfindung und Markteintritt finanzielle Unterstützung benötigen - also in der sogenannten Pre-Seed-Phase, der Vor-Gründungsphase. mehr

01.09.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Pinkwart: Missbrauch von Promotionen wird nach NRW-Hochschulrecht streng geahndet

Zu den Ermittlungen der Kölner Staatsanwaltschaft gegen Professoren, die für die Annahme von Promotionskandidaten Geld angenommen haben sollen, sagte NRW-Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart: mehr

24.08.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Zukunft durch Innovation: Innovationsminister Pinkwart gründet Lippe.MINT - erstes zdi-Zentrum in OWL

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat heute in Lemgo das zdi-Zentrum "Lippe.MINT" gegründet. Das zdi-Zentrum bietet Kindern und Jugendlichen im Kreis Lippe die Möglichkeit, an Seminaren, Kursen und Praktika rund um die Themen Naturwissenschaft und Technik teilzunehmen. Ziel ist es, mit den Nachwuchs möglichst früh für die MINT-Fächer (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu begeistern. Innovationsminister Pinkwart: "Die Grundlagen für ein späteres Studium werden schon im Kindergarten gelegt, deshalb müssen wir hier beginnen, das Interesse für Naturwissenschaft und Technik zu wecken. Damit leistet zdi im Kreis Lippe einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Fachkräftemangels". mehr

20.08.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung, Schule

Universität Düsseldorf sichert zeitnahe Verwendung der Studienbeiträge für Studium und Lehre zu

Die Universität Düsseldorf stellt die sofortige Investition der im Vorjahr eingenommenen Studienbeiträge in die Verbesserung von Studium und Lehre sicher. Dies geht aus dem überarbeiteten Konzept hervor, das die Hochschule fristgerecht am vergangenen Freitag dem Innovationsministerium vorgelegt hatte. Außerdem kündigte die Universität in ihrem Schreiben an, auch die Studienbeiträge diesen Jahres bis Ende Dezember komplett auszugeben bzw. an konkrete Projekte zu binden, für die das Geld so zeitnah wie möglich verwendet wird. mehr

18.08.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung