Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen RSS-Feed

Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Professor Dr. Andreas Pinkwart
Ministerin für Wissenschaft und Forschung
Völklinger Straße 49
40221 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 - 896-3500
www.mwf.nrw.de/

Meldungen

Wissenschaftsminister beschließen: Pläne für ein Stipendiensystem "sobald wie möglich" konkretisieren

Der nordrhein-westfälische Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart drängt nach der heutigen Sitzung der der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) in Bonn auf eine schnelle Konkretisierung der Pläne für einen Ausbau des Stipendienwesens in Deutschland. "Der Bildungsgipfel hat die Idee für ein nationales Stipendiensystem unterstützt, und die heutige GWK hat beschlossen, sobald wie möglich konkrete Konzepte zu erörtern. Ich freue mich über diese Beschlüsse, aber wir müssen jetzt Tempo machen. Die Studierenden in Deutschland warten auf bessere Förderung, und sie erwarten von Bund und Ländern, diese Förderung gemeinsam mit der Wirtschaft auch anzubieten." mehr

27.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Pinkwart: Interview mit HIS-Leiter zu Auswirkungen von Studienbeiträgen bestätigt Landesregierung

Der Leiter des Hochschul-Informationssystems (HIS) in Hannover, Martin Leitner, hat heute in einem ddp-Interview bestätigt, dass die abschreckende Wirkung von Studienbeiträgen "sehr gering" sei. Wichtiger für eine Entscheidung für oder gegen ein Studium sei bei zwei Dritteln der Wunsch, schnell Geld zu verdienen, über die Hälfte habe gesagt, sie seien eher an einer praktischen Tätigkeit interessiert. mehr

21.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Stipendienprogramm für israelische Studierende an NRW-Hochschulen

14 Studierende aus Israel forschen in diesem Jahr im Rahmen eines Stipendienprogramms der Landesregierung an verschiedenen Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. Innovationsstaatssekretär Dr. Michael Stückradt wird acht der angehenden Nachwuchswissenschaftler am kommenden Donnerstag, 23. Oktober 2008, in Düsseldorf begrüßen. mehr

21.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Pinkwart: "Kritik der Opposition ist weder konstruktiv noch redlich"

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat den Vorwurf der Opposition scharf zurückgewiesen, Studienbeiträge würden abschreckend wirken. "Alle Zahlen für Nordrhein-Westfalen belegen das genaue Gegenteil. Dies wird auch durch das Votum des Hochschul-Informations-Systems (HIS) bestätigt." HIS hatte dem Studienbeitragsmodell in NRW bei einer Anhörung im Düsseldorfer Landtag erst kürzlich bescheinigt, es habe die sozialverträglichste Gebührenreglung bundesweit und besitze, so die HIS-Stellungnahme wörtlich, keine "nennenswerten Abschreckungseffekte". mehr

20.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

17. November: Höhepunkt ist Innovationspreisverleihung abends in Düsseldorf

Am 17. November findet der erste Innovationstag des Landes Nordrhein-Westfalen statt. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers stehen Menschen, Ideen und Innovationen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Zentrum der Aufmerksamkeit. Höhepunkt ist die Verleihung des mit 150.000 Euro dotierten "Innovationspreises des Landes Nordrhein-Westfalen" durch Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart am Abend in Düsseldorf. mehr

20.10.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Landesweite Veranstaltungsreihe bietet Informationen rund ums Studium

Das Innovationsministerium startet heute eine Veranstaltungsreihe, um Lehrerinnen und Lehrer aus NRW fit zu machen für die Studienberatung ihrer Schüler. Im Vordergrund stehen dabei Informationen zum Studienangebot in Nordrhein-Westfalen, insbesondere mit Blick auf die Veränderungen durch die neuen Bachelor- und Masterabschlüsse. Den Auftakt zu der Reihe macht die heutige Info-Veranstaltung an der Fachhochschule Bochum. "Wir bieten den Lehrern an, sich auf den neuesten Stand zu allem rund ums Studium bringen zu lassen. So können sie ihre Schülerinnen und Schüler in Zukunft besser beraten", sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart. mehr

20.10.2008 Pressemeldung Schule, Hochschule und Forschung

Innovationsminister Pinkwart hat heute das ZdI-Zentrum ANTalive für die Regionen Aachen und Düren gegründet

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat am heutigen Donnerstag in Eschweiler das ZdI-Zentrum "ANTalive" gegründet. "ANTalive" steht für "Angewandte Naturwissenschaften und Technik in der Region Aachen/Düren live erleben". Die Oberstufenschülerinnen und -schüler von fünf weiterführenden Schulen aus Aachen, Eschweiler und Düren haben ab Januar 2009 die Möglichkeit, außerhalb des Unterrichts Kurse und Workshops in angewandten Naturwissenschaften und Technik zu besuchen – weitere Schulen und Angebote sollen folgen. mehr

16.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Gründung.NRW - Gesucht: Die besten Ideen zur Förderung von technologie- und wissensbasierten Gründungen und Unternehmen"

Wirtschaftsministerin Christa Thoben und Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart haben heute in Düsseldorf den Startschuss für den Wettbewerb "Gründung.NRW - Gesucht: Die besten Ideen zur Förderung von technologie- und wissensbasierten Gründungen und Unternehmen" gegeben. Ihr gemeinsames Ziel: Mehr innovative Unternehmerinnen und Unternehmer braucht das Land. mehr

16.10.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Innovationsministerium startet neues Förderprogramm für Nachwuchsforscher aus Nordrhein-Westfalen

Forschergruppen erhalten in den nächsten fünf Jahren bis zu 17 Millionen Euro Innovationsministerium startet neues Förderprogramm für Nachwuchsforscher aus Nordrhein-Westfalen Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat am heutigen Mittwoch ein neues Förderprogramm für Nachwuchsforscher in NRW gestartet. In den nächsten fünf Jahren sollen bis zu 17 Millionen Euro für herausragende Nachwuchsforschergruppen zur Verfügung gestellt werden. mehr

08.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Gebürtiger Gelsenkirchener Krebsforscher erhält Medizin-Nobelpreis

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat dem in Gelsenkirchen geborenen Harald zur Hausen zur Verleihung des Nobelpreises für Medizin gratuliert. Die Schwedische Akademie der Wissenschaften gab heute bekannt, dass der deutsche Krebsforscher ebenso wie zwei französische Aidsforscher in diesem Jahr die weltweit höchste Auszeichnung für Mediziner bekommt. Zur Hausen erhält die Ehrung für die Entdeckung der Papillomviren, die Gebärmutterhalskrebs auslösen können. Dies hat inzwischen zu einem Impfstoff gegen diesen Tumor geführt. mehr

06.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung