Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen RSS-Feed

Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Professor Dr. Andreas Pinkwart
Ministerin für Wissenschaft und Forschung
Völklinger Straße 49
40221 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 - 896-3500
www.mwf.nrw.de/

Meldungen

Zwei Forscherteams aus NRW gewinnen hohen Millionenbetrag zur Entwicklung von neuen Arzneimitteln

Zwei Forscherteams aus Nordrhein-Westfalen haben sich beim bundesweiten Strategiewettbewerb "BioPharma - für die Medizin der Zukunft" durchgesetzt. Das Projekt "Neuroallianz" des Pharma-Zentrums Bonn sowie das Dortmunder "Max Planck Drug Discovery and Development Center" (DDC) wurden gemeinsam mit einem dritten Beitrag als Gewinner des Wettbewerbs ausgezeichnet. mehr

02.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Umfassende Informationen zu Studienangeboten und Forschungslandschaft

Der neue Internetauftritt des nordrhein-westfälischen Innovationsministeriums ist online gegangen. Die statische Homepage hat sich zu einem multimedialen Portal weiterentwickelt, das den Nutzern einige neue Funktionen zur Verfügung stellt. Beispielsweise hilft ein virtueller Pfadfinder jedem Besucher individuell dabei, die gesuchten Informationen möglichst schnell zu finden. Eine wichtige Zielgruppe des neuen Internetauftritts sind Schüler und Studierende. mehr

01.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

MAN und das Innovationsministerium begrüßen die ersten Stipendiaten an der TU Dortmund

Mit Beginn des aktuellen Wintersemesters kommen 70 Studierende erstmals in den Genuss der neuen Stipendien der MAN AG an der Technischen Universität Dortmund. Die Stipendiaten werden mit bis zu 3.000 Euro pro Jahr unterstützt. Die Partnerschaft zwischen der TU Dortmund und MAN wertete Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart als "sehr gutes Zeichen für die steigende Bereitschaft der Unternehmen, sich für die Ausbildung an unseren Hochschulen zu engagieren". mehr

01.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

13 Bewerbungen erhalten Gelegenheit zur Präsentation der Konzepte für Neugründungen oder Ausbau

Sechs Anträge auf Neugründung einer Fachhochschule und sieben Konzepte zum Ausbau bestehender Fachhochschulen erhalten die Gelegenheit, ihre Konzepte in der zweiten Runde des Wettbewerbs zum Ausbau der Fachhochschullandschaft ausführlich zu präsentieren. Diese Vorauswahl aus ursprünglich 22 Bewerbungen traf die vom Innovationsministerium eingerichtete Jury mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft unter der Leitung von Staatssekretär a.D. Dr. Fritz Schaumann am Montagabend. Die Landesregierung hatte zu diesem Wettbewerb aufgerufen, um in den kommenden Jahren durch den Ausbau der Fachhochschullandschaft in Nordrhein-Westfalen 10.000 neue Studienplätze zu schaffen. mehr

30.09.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Nordrhein-Westfalens erste Patent-Scouts nehmen an Aachener Hochschulen ihre Arbeit auf

Als erste Hochschulen in NRW setzen die RWTH und die Fachhochschule Aachen ab dem kommenden Mittwoch zwei Patent-Scouts ein. 16 weitere Hochschulen folgen in den nächsten Wochen. Die Patentexperten sollen dazu beitragen, die innovativen Ideen der Wissenschaftler in Zukunft gemeinsam mit der Patent-GmbH PROvendis zu vermarkten. mehr

28.09.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Zwölf Sieger im "Hightech.NRW"-Wettbewerb des Innovationsministeriums stehen fest

Zwölf Projektteams des Spitzentechnologiewettbewerbs "Hightech.NRW" haben sich erfolgreich mit ihren Antragsideen behauptet, die sie gemeinsam mit Partnern aus der Industrie umsetzen wollen. Das Innovationsministerium hat die zwölf Gewinner nun aufgefordert, einen Förderantrag zu stellen. In dem Förderantrag sollen sie belegen, dass sie auch die finanziellen und formalen Voraussetzungen für eine Förderung aus Landes- und EU-Mitteln erfüllen. Für die Umsetzung von Spitzentechnologievorhaben stehen insgesamt 170 Millionen Euro in drei Wettbewerbsrunden aus dem NRW-EU-Ziel2-Programm bereit. mehr

25.09.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Erfindungen aus Hochschulen mit besonderem Marktpotential ausgezeichnet

Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart hat heute vier nordrhein-westfälische Forscherteams mit dem Preis "patente Erfinder" und vier Studententeams mit dem Preis "patente Studierende" ausgezeichnet. Die mit insgesamt 41.000 Euro dotierten Preise für "patente Erfinder" aus Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen werden für Erfindungen mit hohem Innovations- und Marktpotenzial verliehen. mehr

24.09.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Die nordrhein-westfälischen Hochschulen setzen auf die Vermarktung ihrer Forschungsergebnisse

Die nordrhein-westfälischen Hochschulen setzen auf die Vermarktung ihrer Forschungsergebnisse: 23 Universitäten und Fachhochschulen beteiligen sich gemeinsam an der Patentvermarktungsgesellschaft Provendis. Sie übernehmen das bisher von der Zenit GmbH getragene Unternehmen und machen die Patentvermarktung damit zu einem ihrer Schwerpunkte. Provendis wird so zur ersten privatwirtschaftlich organisierten Patent-GmbH in Deutschland, die ausschließlich von Hochschulen betrieben wird. Nach dem Zusammenschluss der NRW-Hochschulen in der InnovationsAllianz vor zwei Jahren dient die Übernahme von Provendis nun der weiteren Stärkung der Kooperation beim Technologietransfer. Der Gesellschaftervertrag wird am Mittwoch, 24. September, im Rahmen der Preisverleihung "Patente Erfinder" und "Patente Studierende" in Düsseldorf unterschrieben. mehr

19.09.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Innovationsminister Pinkwart: Lehrerausbildung für Islamkunde an der Universität Münster wird fortgesetzt

Das nordrhein-westfälische Innovationsministerium unterstützt die Universität Münster dabei, die Lehrerausbildung für Islamkunde an der Hochschule fortzusetzen. "Wir haben 2007 der Hochschule das Geld für eine Professur für Islamische Religionspädagogik zur Verfügung gestellt, um die Islamwissenschaften in Münster zu stärken und die Lehrerausbildung auszubauen", sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart in Düsseldorf. mehr

16.09.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wettbewerbsaufruf zu Stipendienprogrammen im Umfang von 3,1 Mio. Euro

Das Innovationsministerium hat heute zwei Wettbewerbe für Stipendien zur Förderung begabter ausländischer Studieninteressierter und zur Förderung begabter Studierender aus Schwellen- und Entwicklungsländern gestartet. Die Hochschulen in der Trägerschaft des Landes können sich mit ihren Konzepten um die Stipendien bewerben. Pinkwart: "Wir wollen die Attraktivität unserer Hochschulen gerade für begabte ausländische Studierende steigern, ihnen den Studienzugang erleichtern und den Studienerfolg verbessern." Im Endausbau stehen dafür jährlich 3,1 Millionen Euro bereit. mehr

15.09.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung