Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen RSS-Feed

Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Professor Dr. Andreas Pinkwart
Ministerin für Wissenschaft und Forschung
Völklinger Straße 49
40221 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 - 896-3500
www.mwf.nrw.de/

Meldungen

Unterzeichnungen mit Universitäten und Fachhochschulen beginnen in dieser Woche

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart und Staatssekretär Dr. Michael Stückradt unterzeichnen in den kommenden Wochen die neue Generation der Ziel- und Leistungsvereinbarungen mit den Universitäten und Fachhochschulen des Landes. mehr

11.12.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Landesinitiative "Zukunft durch Innovation.NRW" unterstützt Pilotprojekt

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie und das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilen mit: Schülerinnen und Schüler, die bislang Technikunterricht in der Oberstufe vermisst haben, dürfen sich freuen: Ab Januar startet in Bochum das "Innovationszentrum Schule-Technik (IST.Bochum)". mehr

08.12.2006 Pressemeldung Schule, Hochschule und Forschung

Pinkwart gratuliert den nordrhein-westfälischen Leibniz-Preisträgern 2007

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat Prof. Bernhard Jussen (Universität Bielefeld) und Prof. Jens Claus Brünning (Universität Köln) zum Erhalt des Leibniz-Preises 2007 gratuliert. Heute hat die DFG die zehn Preisträger 2007 des höchstdotierten deutschen Förderpreises bekannt gegeben. mehr

07.12.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Hochschulmedizin ist gut in der Breite, aber noch zu schwach in der Spitze

Gehobenes Mittelfeld mit einzelnen exzellenten Bereichen - zu diesem Fazit kommt das Gutachten der wissenschaftlichen Kommission, die in den vergangenen eineinhalb Jahren die Forschungsstärke der sieben Medizinischen Fakultäten in Nordrhein-Westfalen untersucht hat. Prof. Dr. Johannes Dichgans (Tübingen), der die hochkarätig besetzte Kommission geleitet hat, übergab dem Innovationsministerium jetzt den 200 Seiten starken Bericht. Damit verfügen die Medizinischen Fakultäten, die Politik und die Öffentlichkeit erstmals über eine unabhängige Analyse, die Stärken und Schwächen der medizinischen Forschung in NRW transparent macht und Empfehlungen für eine Schärfung des wissenschaftlichen Profils ausspricht. mehr

07.12.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Pinkwart: NRW baut Kompetenzen auf dem Gebiet der Kernenergieforschung aus

Nordrhein-Westfalen soll seine Kompetenzen auf dem Gebiet der Kernenergie- und Kernsicherheitsforschung erhalten und weiter ausbauen. Dies kündigte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart heute in Düsseldorf an. mehr

05.12.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Forschung aus NRW: Hochschulen stellen mit "InnovationsAllianz" Wissenstransfer auf neue Basis

Mit dem Verbund, dessen Gründungsvertrag heute im Landtag unterzeichnet wurde, wollen die NRW-Hochschulen den Wissens- und Technologietransfer verstärken und professionalisieren. Die InnovationsAllianz, die im Februar 2007 ihre Arbeit aufnehmen wird und dann das bundesweit größte Transferbündnis ist, wird sowohl als Ansprechpartner für die Wirtschaft fungieren als auch die Hochschulen bei deren Suche nach Kooperationspartnern unterstützen. mehr

29.11.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Preisverleihung Hochschulwettbewerb "patente Erfinder"

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat heute vier nordrhein-westfälischen Forscherteams mit dem Preis "patente Erfinder" ausgezeichnet. Vergeben werden die mit insgesamt 41.000 Euro dotierten Preise für besonders innovative Erfindungen aus NRW-Hochschulen mit hohem Marktpotenzial. Über 70 Arbeitsgruppen aus allen Fachrichtungen hatten sich mit Ideen und Erfindungen um die vom Innovationsministerium und der für den Patentverbund NRW tätigen Patentverwertungsagentur PPOvendis GmbH ausgelobten Preise beworben. mehr

23.11.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

„Innovationsbericht 2006“: RWI und Stifterverband analysieren Position NRWs

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat bekräftigt, dass Nordrhein-Westfalen bis 2015 das so genannte Lissabon-Ziel erreichen soll. Alle EU-Mitgliedstaaten streben demnach an, drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts in Forschung und Entwicklung zu investieren. NRW lag 2004 lediglich bei 1,8 Prozent. „Unsere Innovationsstrategie ist darauf ausgerichtet, vor allem die Wirtschaft stärker für Investitionen in NRW zu gewinnen, aber auch der Staat muss mehr tun“, sagte Pinkwart während der Vorstellung des „Innovationsberichts 2006“ am Dienstag in Düsseldorf. mehr

21.11.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Gute Nachricht für alle Studienanfänger der kommenden Jahre"

NRW-Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart äußerte sich erfreut und erleichtert über die heute in Berlin zwischen Bund und Ländern erzielte Einigung zum Hoch-schulpakt 2020. "Der Knoten ist durchschlagen. Das ist eine gute Nachricht für alle Studienanfänger der kommenden Jahre." mehr

20.11.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Max Planck Gesellschaft übernimmt wissenschaftliche Verantwortung

In seiner heutigen Sitzung hat der Stiftungsrat caesar die neue Satzung für das Bonner Forschungsinstitut beschlossen und wichtige Personalentscheidungen getroffen. Das Bonner Center of Advanced European Studies and Research, caesar, wird institutionell an die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) gebunden. Die gemeinsame Stiftung des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen hat eine neue Leitung: Für die Phase der Umstrukturierung werden Prof. Dr. Herbert Waldmann, Direktor am Max-Planck-Institut für Molekulare Physiologie in Dortmund, und Prof. Dr. Erwin Neher, Direktor am Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie in Göttingen, die kommissarische wissenschaftliche Leitung des Forschungszentrums übernehmen. Kaufmännischer Direktor ist Dr. Hartwig Bechte. Den Vorsitz im Stiftungsrat übernimmt der Präsident der MPG, Prof. Dr. Peter Gruss. Bei der Sitzung des Stiftungsrates wurde weiterhin beschlossen, einen Beirat einzurichten, der die zukünftige Entwicklung des Forschungsinstituts bewertet und aktiv begleitet. Die Rechte der beiden Stifter Bund und Land Nordrhein-Westfalen bleiben umfassend gewahrt. mehr

17.11.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung