Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen RSS-Feed

Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Professor Dr. Andreas Pinkwart
Ministerin für Wissenschaft und Forschung
Völklinger Straße 49
40221 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 - 896-3500
www.mwf.nrw.de/

Meldungen

Fünf neue Kompetenzplattformen an Fachhochschulen in NRW

Die Landesregierung baut die Forschung und Entwicklung an den Fachhochschulen des Landes weiter aus. Zum 1. Januar 2005 bewilligte NRW-Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft fünf neue Projekte im Rahmen des Programms zur Förderung von Kompetenzplattformen an Fachhochschulen (KOPF). Kompetenzplattformen sind Netzwerke, in denen Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen an einem gemeinsamen Forschungsprojekt arbeiten. Dabei sollen sie nicht nur die Qualität der Forschung, sondern auch in der Lehre steigern. Ziel ist, durch das Einbinden der Lehre in die Kompetenzplattform die Lehrinhalte laufend an den aktuellen Erkenntnissen in der Forschung zu orientieren. Jede der Plattformen, die von einer Fachjury ausgewählt wurden, wird für einen Zeitraum von fünf Jahren mit maximal 500.000 Euro gefördert. mehr

17.12.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

BMBF fördert junge Nano-Forscher aus NRW mit drei Millionen Euro

Drei junge Forscher der Nanowissenschaften an den Universitäten Dortmund, Düsseldorf und Münster erhalten zusammen drei Millionen Euro an Forschungsförderung. Mit dem Geld sollen die Nachwuchswissenschaftler eigene Forschergruppen aufbauen. Die drei Forscher sind Gewinner des Nachwuchswettbewerbs "Nanotechnologie" des Bundesforschungsministeriums, bei dem insgesamt 17 junge Nano-Forscher mit 27 Millionen Euro prämiert wurden. mehr

16.12.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

NRW-Landtag verabschiedet Besoldungsreform für Hochschullehrer

Die Besoldungsreform für Hochschullehrer ist heute (10.12.) in 2. Lesung vom nordrhein-westfälischen Landtag verabschiedet worden. Damit setzt das Land die bundesweite Neuregelung der Professorenbesoldung um. Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft: "Die Besoldung der Hochschullehrer wird damit ab dem 1. Januar 2005 auf eine völlig neue Grundlage gestellt. Während sich bisher die Bezahlung der Professorinnen und Professoren vor allem am Dienstalter ausrichtete, haben wir nun den Weg freigemacht für eine leistungsbezogene Bezahlung." Die Regelung gilt für alle neuen Einstellungen. mehr

10.12.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kraft: Neuordnung der Hochschulzulassung stärkt Abitur und Auswahlrecht der Hochschulen

Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft hat die heute vom Landtag in Düsseldorf verabschiedete Neuordnung der Hochschulzulassung in Nordrhein-Westfalen begrüßt. Kraft: "Diese Neuregelung stärkt vom Wintersemester 2005/06 an das Auswahlrecht der Hochschulen und schafft für die bestqualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern die Möglichkeit, die gewünschte Hochschule auszuwählen. Damit wird der Auswahl durch die besten Absolventen eines Abitur- oder Fachoberschuljahrgangs oberste Priorität eingeräumt und die Bedeutung des Abiturs nachhaltig gestärkt." mehr

09.12.2004 Pressemeldung

Professor Kaiser erhält das Verdienstkreuz 1. Klasse

Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft überreichte heute in Düsseldorf das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an den Präsidenten des Wissenschaftszentrums Nordrhein-Westfalen, Professor Dr. Dr. h.c. Gert Kaiser. "Mit dieser Auszeichnung ehren wir heute einen Bürger unseres Landes, der sein Leben der Wissenschaft gewidmet und die erfolgreiche Wissenschaft in Nordrhein-Westfalen engagiert mit gestaltet hat", hob Kraft in ihrer Laudatio hervor. mehr

07.12.2004 Pressemeldung

Ministerin beglückwünscht Absolventen der Graduate School of Neuroscience

Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft hat anlässlich der heutigen (03.12.04) Promotionsfeier der NRW-Graduate School of Neuroscience an der Ruhr-Universität Bochum noch einmal die bundesweit einmalige Spitzenförderung in der Doktorandenausbildung herausgestellt. Kraft: "Seit die Erfolgsgeschichte der International Graduate Schools in Nordrhein-Westfalen vor drei Jahren begann, haben wir unsere in Deutschland inzwischen anerkannte Vorreiterrolle in der Neustrukturierung der Doktorandenausbildung konsequent weiter ausgebaut. Erst vor zwei Monaten haben wir mit der Ruhr-Graduate School in Economics das siebte Mitglied in die Graduate-School-Familie aufgenommen." "Die International Graduate School of Neuroscience ist ein Musterbeispiel für fach- und fakultätsübergreifende Forschung", sagt Prof. Dr.-Ing. Gerhard Wagner, Rektor der RUB. "Die IGSN ermöglicht dem besten Nachwuchs eine Ausbildung, die sich auf internationalem Spitzenniveau bewegt." mehr

03.12.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ministerin Kraft gratuliert den beiden Leibniz-Preisträgern aus NRW

Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft hat den beiden nordrhein-westfälischen Preisträgern im Gottfried Wilhelm Leibniz-Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für das Jahr 2005 gratuliert. Die DFG hat heute bekannt gegeben, dass der Wirtschaftsforscher Professor Axel Ockenfels (35) von der Universität Köln und Barbara Stollberg-Rilinger (49), Professorin an der Universität Münster, den jeweils mit 1,55 Millionen Euro höchstdotierten deutschen Förderpreis erhalten haben. mehr

03.12.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ministerin Kraft: EU fördert Kooperationsprojekte zwischen NRW und Kanada mit 242.000 Euro

Die Europäische Kommission fördert mit rund 242.000 Euro zwei wissenschaftliche Kooperationsprojekte zwischen Nordrhein-Westfalen und Kanada im Bereich der Hochschulbildung. Bei den geförderten Projekten der Fachhochschulen Bielefeld und Bonn-Rhein-Sieg soll auf der Graduierten- und Post-Graduierten-Ebene eine institutionelle Zusammenarbeit mit kanadischen Wissenschaftlern etabliert werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung internationaler Curricula und auf der Mobilität von Studierenden. Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft: "Der Erfolg dieser beiden Kooperationsprojekte freut mich nach meiner jüngsten Kanadareise ganz besonders. Dabei hat sich gezeigt, dass es viele gemeinsame Anknüpfungspunkte gibt, die wir jetzt intensivieren müssen. Dabei sind der Ausbau von Kooperationen, aber vor allem der persönliche Austausch entscheidend. Wissenschaftler und Studierende aus Kanada sind in Nordrhein-Westfalen stets willkommen." mehr

02.12.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ministerin Kraft: Neustrukturierung der Musikhochschulen sichert internationale Konkurrenzfähigkeit und künstlerische Exzellenz

Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft und der Rektor der Hochschule für Musik Köln, Professor Josef Protschka, unterzeichneten heute gemeinsam eine Zielvereinbarung für die Hochschule, mit der die Ergebnisse des Berichts der Musikkommission des Landes und die Novelle des Hochschulgesetzes umgesetzt werden. "Mit der Unterzeichnung der Zielvereinbarungen wird nun auch bei den Musikhochschulen der Erneuerungs- und Profilierungsprozess der Wissenschaftslandschaft Nordrhein-Westfalen fortgesetzt," sagte Ministerin Kraft bei der Unterzeichnung. "Mit Köln haben jetzt alle vier nordrhein-westfälischen Musikhochschulen diesen richtungweisenden und strukturbildenden Schritt zu weiterer internationaler Konkurrenzfähigkeit und künstlerischer Exzellenz getan." mehr

29.11.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kraft: Orchesterzentrum NRW ist ein Juwel für Dortmund

Das Orchesterzentrum NRW ist auf höchstem Niveau in sein erstes Semester gestartet - dieses gemeinsame Fazit zogen Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft und Dortmunds Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer bei einem Besuch heute (29.11.) in Dortmund. mehr

29.11.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung