Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein RSS-Feed

Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Brunswiker Straße 16-22
24105 Kiel
Tel.: 0431/988-5700
Fax: 0431/988-5814

Meldungen

Bildungsministerin Erdsiek-Rave: Zentrale Abschlussprüfungen erfolgreich abgeschlossen

Die landesweit zentralen Prüfungen zum Abitur sowie erstmals zum Realschul- und zum Hauptschulabschluss sind erfolgreich abgeschlossen. "Das Verfahren funktioniert und die Ergebnisse sind durchweg zufriedenstellend", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (13. Juli) in Kiel. "Anders als in anderen Bundesländern gab es keine Probleme mit Nachbesserungen von Benotungen, vorab bekannt gewordenen Aufgabenstellungen, technischen Pannen oder unlösbaren Aufgaben." Dazu habe auch beigetragen, dass die Aufgaben von Fachkommissionen erarbeitet und vor den Prüfungen auf ihre Eignung mit Schülerinnen und Schülern außerhalb Schleswig-Holsteins getestet wurden. mehr

13.07.2009 Pressemeldung Schule

Mehr Berufsberatung für Schülerinnen und Schüler

"Eines der wichtigsten Ziele von Schule ist es, jungen Menschen einen erfolgreichen Start in die Berufswelt zu verschaffen. Durch die Instrumente der neuen Kooperationsvereinbarung können sich Schülerinnen und Schüler noch besser auf diesen Schritt vorbereiten." Das sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (10. Juli) in Kiel bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Jürgen Goecke, Chef der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit. Beide unterzeichneten heute die "Vereinbarung über die Zusammenarbeit von Schule und Berufsberatung in Schleswig-Holstein". mehr

13.07.2009 Pressemeldung Schule

Landesschulbauprogramm: Schulen werden für weitere 152 Millionen Euro ausgebaut

Bereits drei Wochen nach Ablauf der Bewerbungsfrist haben alle Kreise und kreisfreien Städte das Startsignal für Bauvorhaben im Zuge des Landesschulbauprogramms erhalten. "Ich freue mich, dass wir den Kommunen so schnell grünes Licht geben und ihnen neben dem Konjunkturprogramm II weitere erhebliche Mittel für der Schulbau zur Verfügung stellen können", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave. "Das bedeutet einen Schub für die Schulen im Land, aber auch für die Betriebe, die die Projekte vor Ort umsetzen." Für insgesamt 196 Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 152 Millionen Euro (einschließlich Eigenanteil Kommunen) hat das Bildungsministerium jetzt die Zusagen herausgegeben. mehr

08.07.2009 Pressemeldung Schule

Online-Webcoach Englisch erweitert Fortbildungsangebot für Lehrkräfte

"O!Kay!" heißt der der neue Online-Webcoach Englisch, der heute (26. Juni) auf dem Fachtag Englisch in Kronshagen vorgestellt worden ist. Dieses Angebot richtet sich vorrangig an Lehrkräfte der Primarstufe und bietet eine Mischung aus Filmsequenzen aus dem Englischunterricht sowie methodisches und didaktisches Material. Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave: "Der Webcoach ist ein virtueller Kollege, der von den Lehrerinnen und Lehrern gezielt zur individuellen Fortbildung genutzt werden kann." Schleswig-Holstein bietet dieses Online-Angebot als zweites Bundesland nach Nordrhein-Westfalen an. mehr

26.06.2009 Pressemeldung Schule

Bildungsministerin Erdsiek-Rave: "Neues Lernen an 150 Schulen"

"Sie gestalten Häuser des Lernens, in denen sich die Schülerinnen und Schüler wohl fühlen und gut orientieren können, um den Lernweg zu finden, der zu ihnen passt. Dass gelingt, weil Schulleitungen, Lehrkräften, Eltern und Schulträger sich enorm engagieren", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (8. Juni) beim Treffen der Schulleitungen aller neuen Gemeinschafts- und Regionalschulen in Kiel. Unter dem Motto "Den neuen Schulen eine Identität geben - was wir voneinander lernen können" diskutierte sie über Veränderungen der Schullandschaft. So haben sich innerhalb von zwei Jahren nach Verabschiedung des schleswig-holsteinischen Schulgesetzes insgesamt 239 Ursprungsschulen auf den Weg gemacht, um eine Gemeinschafts- oder eine Regionalschule zu werden. Daraus sind 150 neue Schulen (94 Gemeinschaftsschulen und 55 Regionalschulen) entstanden, die zum neuen Schuljahr 2009/10 starten." Erdsiek-Rave: "Das ist eine echte Dynamik von unten und damit die tragfähigste Basis für Reformen." mehr

09.06.2009 Pressemeldung Schule

In Schleswig-Holstein starten zum kommenden Schuljahr 39 Gemeinschaftsschulen und 22 Regionalschulen

Zum kommenden Schuljahr 2009/10 gehen in Schleswig-Holstein 39 Gemeinschaftsschulen und 22 Regionalschulen an den Start. Für zwei Regionalschulen und drei Gemeinschaftsschulen wurde die Genehmigung für die Errichtung heute (2. Juni) endgültig widerrufen, weil sie die Voraussetzungen für ein pädagogisch leistungs- und zukunftsfähiges Schulangebot auf Grund zu geringer Anmeldezahlen für den 5. Jahrgang nicht erfüllen konnten. Insgesamt lagen dem Bildungsministerium ursprünglich 66 Anträge vor - 42 für Gemeinschaftsschulen, 24 für Regionalschulen. Diese Schulen hatten Anfang Februar eine Genehmigung unter dem Vorbehalt ausreichender Anmeldezahlen erhalten. mehr

04.06.2009 Pressemeldung Schule

20 Jahre Geschwister-Prenski-Schule - Bildungsstaatssekretär Meyer-Hesemann: Vorbild für neue Schularten

Bildungsstaatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann hat der Geschwister-Prenski-Schule in Lübeck zum 20-jährigen Bestehen gratuliert und sie als Vorbild für die neuen Gemeinschaftsschulen gewürdigt. "Viele Schulen in Schleswig-Holstein machen sich derzeit auf den Weg, um eine "Schule für alle" zu werden - wir haben seit 2007 insgesamt 92 Gemeinschaftsschulen genehmigt. Die Geschwister-Prenski-Schule ist eine Schule, von der sich diese neuen Schulen viel abgucken können", sagte der Staatssekretär heute (26. Mai) bei der offiziellen Feierstunde in der Gesamtschule. "Es ist beeindruckend, wie selbstverständlich Sie hier die ganz unterschiedlichen Voraussetzungen aller Schülerinnen und Schüler unter einen Hut bringen - bis hin zur Integration von Kindern mit jeder Art von Behinderung." mehr

27.05.2009 Pressemeldung Schule

Gemeinschaftsschule in Schleswig-Holstein auf dem Weg zur stärksten weiterführenden Schulart

Bildungsstaatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann hat eine positive Zwischenbilanz der Schulreformen in Schleswig-Holstein gezogen. "Bereits zum kommenden Schuljahr werden zwei Drittel der betroffenen Schulen zu Regionalschulen und Gemeinschaftsschulen umgewandelt sein. Zum Schuljahr 2009/10 werden aus 244 Ursprungsschulen 147 neue Schulen entstanden sein: 92 Gemeinschaftsschulen und 55 Regionalschulen - einige mit Außenstellen. Die Gemeinschaftsschule, in der die Kinder und Jugendlichen bis zur 10. Klasse gemeinsam lernen, ist auf dem Weg zur stärksten Schulart unter den weiterführenden Schulen", sagte Meyer-Hesemann heute (18.Mai) auf einer Fachkonferenz zur Schulentwicklung in Dortmund, zu der die Lehrergewerkschaft VBE eingeladen hatte. mehr

18.05.2009 Pressemeldung Schule

Bildungsministerin Erdsiek-Rave: Schleswig-Holsteins Schulen integrieren Blinde und Sehbehinderte vorbildlich - gutes Beispiel für inklusives Bildungssystem

In Schleswig-Holstein werden fast alle blinden und sehbehinderten Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen ohne Behinderung unterrichtet. "Damit können wir sehr zufrieden sein", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (11. Mai) bei der Tagung "Zukunftsgestaltung der Bildung für blinde und sehbehinderte Menschen" in Damp. "Und dies muss Vorbild für andere Förderschwerpunkte werden." Als Beispiel nannte sie die Förderung geistig behinderter Kinder "Hier haben wir noch erheblichen Entwicklungsbedarf." Insgesamt liege Schleswig-Holstein allerdings mit einer Integrationsquote von 45 Prozent aller Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf an der Spitze der deutschen Flächenländer. mehr

12.05.2009 Pressemeldung Schule

60 Jahre Landesjugendring

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave hat dem Landesjugendring zum 60-jährigen Bestehen gratuliert und seine Bedeutung für die Entwicklung junger Menschen gewürdigt. "Die Jugendverbände regen Jugendliche dazu an, die eigenen Möglichkeiten wahrzunehmen und die eigenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln", sagte sie heute (9.Mai) bei der Vollversammlung des Landesjugendrings in Kiel. "Sie sind darüber hinaus kleine Schulen der Demokratie, indem sie dazu ermutigen, sich ehrenamtlich und politisch für gemeinsame Ziele zu engagieren." mehr

09.05.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft