Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein RSS-Feed

Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Brunswiker Straße 16-22
24105 Kiel
Tel.: 0431/988-5700
Fax: 0431/988-5814

Meldungen

Deutscher Schulpreis 2008: Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave gratuliert Integrierter Gesamtschule Flensburg zu gutem Abschneiden

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave hat der Integrierten Gesamtschule Flensburg zu ihrem guten Abschneiden beim Deutschen Schulpreis gratuliert. Die Schule war heute (10. Dezember) bei der Preisverleihung in Berlin als eine von bundesweit 14 Schulen für den Deutschen Schulpreis nominiert. "Herzlichen Glückwunsch zu diesem großen Erfolg, den sich alle Beteiligten durch ihren großen Einsatz erarbeitet und verdient haben. Allein die Nominierung für den Deutschen Schulpreis ist eine große Auszeichnung für Ihre Schule, die auch Motivation sein sollte, das erfolgreiche Konzept weiterhin mit Leben zu erfüllen und konsequent fortzuentwickeln", so die Ministerin in einem Schreiben an die IGS Flensburg. Sie dankte dem Lehrerkollegium, den Schülerinnen und Schülern sowie den Partnern und Unterstützern der Schule. mehr

11.12.2008 Pressemeldung Schule

Ferientermine für Schuljahre 2010/11 bis 2016/17 stehen fest - Sonderregelung für Inseln und Halligen bleibt bestehen

Die Ferientermine für die Schuljahre 2010/11 bis 2016/17 stehen nun fest. Das Kabinett billigte heute (9. Dezember) die neue "Landesverordnung über Ferientermine an öffentlichen Schulen in Schleswig-Holstein", wie Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave mitteilte. "Mit dieser langfristigen Ferienregelung werden sowohl schulische und wirtschaftliche Belange, als auch die Interessen der Familien angemessen berücksichtigt", sagte sie. Die Ferientermine sind auch im Internet unter [www.bildung.schleswig-holstein.de](http://www.bildung.schleswig-holstein.de) im Bereich "Service" abrufbar. mehr

09.12.2008 Pressemeldung Schule

Gute Ergebnisse für Deutschland, gute Ergebnisse für Schleswig-Holstein

Die Leseleistungen der schleswig-holsteinischen Grundschülerinnen und Grundschüler liegen im deutschen Ländervergleich im Mittelfeld auf hohem internationalen Niveau. Das geht aus den Ergebnissen der internationalen Grundschul-Leseuntersuchung IGLU 2006 hervor. "Die langjährigen Anstrengungen in den Grundschulen und die engagierte Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer tragen Früchte. Die Ergebnisse sind jedoch kein Anlass, in den Anstrengungen nachzulassen", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (9. Dezember) zur Veröffentlichung der IGLU-Studie. In Schleswig-Holstein gelinge es, die Schülerinnen und Schüler auf einem guten Leseniveau so zu fördern, dass die Leistungsunterschiede zwischen ihnen vergleichweise gering ausfallen. mehr

09.12.2008 Pressemeldung Schule

Einweihung der neu gestalteten und umgebauten Räumlichkeiten der Freiwilligen Ganztagsschule an der Grundschule Neumünster

Die Staatssekretärin für Bildung, Familie, Frauen und Kultur, Gaby Schäfer, wird am Freitag, 28.11.2008 um 12 Uhr, gemeinsam mit Bürgermeister Hans-Heinrich Rödle als Vertreter des Schulträgers sowie Schulleiter Gerd John, die Einweihung der neu gestalteten und umgebauten Räumlichkeiten der Freiwilligen Ganztagsschule (FGTS) an der Grundschule Neumünster vornehmen. mehr

26.11.2008 Pressemeldung Schule

Bildungsministerium baut Förderprogramme in Lesen und Mathematik aus

Das Bildungsministerium baut die Lese- und Mathematik-Förderung für Schülerinnen und Schüler in Schleswig-Holstein deutlich aus. "Lesen und Mathematik gehören zu den grundlegenden Kompetenzen, in der Schule wie auf dem Arbeitsmarkt. Gerade die leistungsschwächeren Schülerinnen und Schüler müssen wir in diesen zentralen Bereichen intensiv fördern", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (24. November) in Kiel. Deshalb werde das erfolgreiche Leseförderprojekt "Niemanden zurücklassen - Lesen macht stark" ab dem Schuljahr 2009/10 auf alle weiterführenden Schulen mit Ausnahme des Gymnasiums ausgeweitet. mehr

25.11.2008 Pressemeldung Schule

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave zum bundesweiten Vorlesetag:

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave hob heute (20. November) die Bedeutung des Vorlesens für die Sprachbildung von Kindern hervor. "Nichts bringt Kindern die Welt der Bücher und die Faszination des Lesens so nahe wie das Vorlesen. Es weckt die Neugier und animiert zum Nachmachen." Die jüngsten PISA-Ergebnisse bestätigten einmal mehr die herausragende Bedeutung des Lesens für die gesamte Bildungskarriere. Umso wichtiger sei es, jede Möglichkeit zu nutzen, Kinder und Jugendliche an das Lesen heranzuführen, meinte die Ministerin und lobte die Initiative von ZEIT und Stiftung Lesen, die bereits zum fünften Mal zum bundesweiten Vorlesetag aufgerufen hatten. mehr

21.11.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft, Schule

Ergebnisse unterstreichen Notwendigkeit der eingeleiteten Schulreformen

Verbesserungen in den Naturwissenschaften, konstante Leistungswerte in Mathematik und bei den Lesekompetenzen. Das sind die Ergebnisse des PISA-Ländervergleichs 2006 für Schleswig-Holsteins 15-jährige Schülerinnen und Schüler. "Ich freue mich über das gute Ergebnis in den Naturwissenschaften. Der fehlende Aufwärtstrend bei der Lesekompetenz und in Mathematik ist dagegen enttäuschend. Hier müssen wir vor allem bei den leistungsschwächeren Schülerinnen und Schülern deutlich zulegen, um Anschluss an die internationale PISA-Spitzengruppe zu finden", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (18. November) nach der Vorstellung der PISA-Ergebnisse in Berlin. "Erfreulich sind die guten bis sehr guten Ergebnisse der schleswig-holsteinischen Gymnasien im bundesweiten Vergleich." mehr

18.11.2008 Pressemeldung Schule

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave im Landtag: Chance auf einen Pakt für mehr Bildung

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave hat zügig greifbare Ergebnisse des vergangenen Bildungsgipfels eingefordert. "Noch besteht die Chance, daraus einen gemeinsamen Kraftakt von Bund und Ländern für mehr Bildung zu machen. Das muss ohne Kompetenzgerangel und verfassungsrechtliche Probleme möglich sein", sagte sie in der heutigen (13. November) Landtagsdebatte. Alle Beteiligten sollten sich den gemeinsamen Herausforderungen stellen und danach auch das gemeinsame finanzielle Handeln ausrichten. mehr

14.11.2008 Pressemeldung Frühe Bildung, Schule

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave im Landtag: Förderung von Kindern mit besonderen Begabungen weiter vertiefen

Das Land will die Förderung von Kindern mit besonderen Begabungen weiter vertiefen. "Es ist wichtig, die besonderen Begabungen eines Menschen richtig einzuschätzen, um ihn darin zu bestärken - statt ihm das Gefühl zu geben, es stimme etwas nicht mit ihm", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (13. November) im Landtag. Deshalb gehöre es inzwischen zum gesetzlichen Auftrag von Kindertagesstätten und Schulen, Kinder und Jugendliche in ihrer individuellen Entwicklung, also auch mit Blick auf besondere Begabungen zu fördern. "Wir müssen aufhören, die Kinder mit verschiedenen Etiketten zu versehen, sondern sie in jeder Hinsicht in ihrer Einzigartigkeit wahrnehmen." mehr

14.11.2008 Pressemeldung Frühe Bildung, Schule

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave im Landtag: Beitragsfreier Kita-Besuch weiterer Baustein für bessere frühkindliche Bildung

Mit dem beitragsfreien Kita-Jahr setzt das Land einen weiteren Schwerpunkt zu Gunsten frühkindlicher Bildung. Nach dem beschlossenen Krippenausbau (113 Millionen Euro bis 2013) werde weiter kräftig in die Bildung investiert. "Die gezielte Stärkung von Bildung und Betreuung am Anfang des lebenslangen Lernprozesses wirkt sich positiv auf das Lernen in alle weiteren Stationen aus. Es ist eine Vorbeugung gegen Schulversagen und nachgewiesenermaßen ein Mittel, um das Bildungsniveau insgesamt zu heben", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (13. November) im Landtag bei der Vorstellung des Berichtes zur Umsetzung eines beitragsfreien Kita-Jahres. Dafür sieht der Haushaltsentwurf laut Erdsiek-Rave 14,6 Millionen Euro für 2009 und 35 Millionen Euro für 2010 vor. mehr

13.11.2008 Pressemeldung Frühe Bildung