Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein RSS-Feed

Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Brunswiker Straße 16-22
24105 Kiel
Tel.: 0431/988-5700
Fax: 0431/988-5814

Meldungen

Bildung für Nachhaltigkeit: Sieben außerschulische Bildungspartner für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Sieben schleswig-holsteinische außerschulische Einrichtungen und Anbieter können jetzt erstmals mit dem Titel "Bildungspartner für Nachhaltigkeit" werben. Bildungsstaatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann vergab heute (14.Juli) in Tönning (Kreis Nordfriesland) entsprechende Zertifikate. Zwei weitere Einrichtungen wurden bereits zum zweiten Mal zertifiziert. Gemeinsam ist ihnen, dass sie pädagogische Angebote im Rahmen der "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) machen. mehr

15.07.2008 Pressemeldung Schule

Bildungsministerin Erdsiek-Rave zeichnet 48 Zukunftsschulen.SH aus

Jede zehnte Schule in Schleswig-Holstein will "Heute etwas für morgen bewegen" und trägt deshalb das Prädikat Zukunftsschule.SH. "Zukunftsschulen stehen beispielhaft für die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Sie vermitteln Kompetenzen, damit junge Menschen Verantwortung für eine lebenswerte Zukunft übernehmen können. Durch fächerübergreifende Zusammenarbeit oder Praxisorientierung profilieren sich diese Schulen zugleich als innovative Lernorte", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (9. Juli) in Kiel. mehr

09.07.2008 Pressemeldung Schule

Bildungsministerin Erdsiek-Rave: Klassenfahrten fördern Selbstständigkeit und Gemeinschaftssinn gleichermaßen

Klassenfahrten gehören für viele zu den schönsten Erinnerungen an die Schule. Aber auch die pädagogischen Aspekte spielen eine wichtige Rolle. Auf dem Jugendtourismustag, der heute (4. Juli), in Neumünster eröffnet wurde, betonte Schirmherrin Ute Erdsiek-Rave, Ministerin für Bildung und Frauen: "Es ist wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit erhalten, außerhalb der gewohnten Lernumgebung ihren Horizont zu erweitern." mehr

04.07.2008 Pressemeldung Schule

Bildungsministerin Erdsiek-Rave legt Katalog zur Entlastung der Schulen von Bürokratie und Unterstützungskonzept zum Abitur nach zwölf Jahren vor

Mit einem Abbau überflüssiger Bürokratie an den Schulen und zusätzlichen konkreten Hilfen sollen die Lehrerinnen und Lehrer in Schleswig-Holstein entlastet werden. Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave präsentierte heute (2. Juli) in Kiel einen Katalog zur Entlastung von bürokratischen Aufgaben, die auf Vorschlägen einer Projektgruppe unter Leitung des ehemaligen nordrhein-westfälischen Staatssekretärs Elmar Schulz-Vanheyden beruhen. Er hatte zuvor bereits eine entsprechende Projektgruppe der Berliner Bildungsbehörde geleitet. Darüber hinaus werden die Schulen durch Fortbildung, Orientierungshilfen, organisierten Erfahrungsaustausch und Schulentwicklungstage bei der Umsetzung der Schulreformen unterstützt. In diesem Zusammenhang stellte die Ministerin das "Unterstützungskonzept G8" zur landesweiten Einführung des Abiturs nach acht Jahren an den Gymnasien ab dem kommenden Schuljahr vor. mehr

02.07.2008 Pressemeldung Schule

"Ganztagsschule der Vielfalt" fördert junge Migrantinnen und Migranten

Schleswig-Holstein baut seine Aktivitäten zur schulischen Förderung junger Migrantinnen und Migranten weiter aus. Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung hat bundesweit drei regionale Verbünde von Ganztagsschulen und Migrantenorganisationen - darunter ein Verbund aus Schleswig-Holstein - für eine Förderung im Zuge der Initiative "Ganztagsschule der Vielfalt" ausgewählt. Ziel ist es vor allem, gemeinsam neue Konzepte für eine bessere Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund zu entwickeln und den wechselseitigen Austausch zu befördern. mehr

20.06.2008 Pressemeldung Schule

Bund sollte in schulbegleitende Sozialarbeit investieren

Zur Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Festakt "60 Jahre Marktwirtschaft" erklärte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (13. Juni): mehr

14.06.2008 Pressemeldung Schule

Bildungsstaatssekretär Meyer-Hesemann zum "Länderreport Frühkindlicher Bildungssysteme": Schleswig-Holstein für die Zukunft gerüstet

Schleswig-Holstein ist bei der frühkindliche Bildung und Betreuung für die Zukunft gerüstet. "Mit der Entscheidung, die frühkindliche Bildung und Betreuung in Schleswig-Holstein deutlich auszubauen, haben wir den richtigen Weg eingeschlagen", sagte Bildungsstaatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann heute (5. Juni) in Kiel anlässlich der Bertelsmann-Studie "Länderreport Frühkindlicher Bildungssysteme". Für die Weiterentwicklung von Kindertagesstätten hätten die Regierungsparteien eine langfristige Perspektive geschaffen. "Allein für diesen Zweck haben wir seit 2003 mehr als 800.000 Euro bereit gestellt und bis 2010 werden es noch einmal 400.000 Euro sein." mehr

06.06.2008 Pressemeldung Frühe Bildung

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave besuchte nordjob-Messe in Kiel

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave hat die nordjob-Messen als wichtigen Beitrag für einen erfolgreichen Berufseinstieg von Schülerinnen und Schülern gewürdigt. "Junge Menschen brauchen eine Perspektive. Dazu gehört, ihnen eine faire Chance auf eine gute Bildung und Ausbildung zu verschaffen und damit einen guten Start ins Berufsleben zu ermöglichen. Die "nordjob-Messen" sind dafür ein wichtiger Baustein", sagte Erdsiek-Rave heute (3. Juni) beim Rundgang über die Schüler-Beratungsmesse in Kiel. Die Ministerin lobte das Konzept der Messe und zeigte sich besonders erfreut über die hohe Beteiligung der Hochschulen. "Die stetig wachsende Zahl der Aussteller macht zudem deutlich, wie wichtig und erfolgreich dieses Angebot für den intensiven Dialog von regionaler Wirtschaft mit den Schulen und den potenziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von morgen ist." mehr

04.06.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

In Schleswig-Holstein starten zum kommenden Schuljahr 48 Gemeinschaftsschulen und 35 Regionalschulen

Zum kommenden Schuljahr 2008/09 gehen in Schleswig-Holstein 48 Gemeinschaftsschulen und 35 Regionalschulen an den Start. Für sechs Regionalschulen und zwei Gemeinschaftsschulen wurde die Genehmigung für die Errichtung endgültig widerrufen, weil sie die Voraussetzungen für ein pädagogisch leistungs- und zukunftsfähiges Schulangebot auf Grund zu geringer Anmeldezahlen für den 5. Jahrgang nicht erfüllen konnten. Sieben Regionalschulen und eine Gemeinschaftsschule wurden jetzt mit Auflagen und zum Teil befristet genehmigt. Insgesamt lagen dem Bildungsministerium ursprünglich 91 Anträge vor - 50 für Gemeinschaftsschulen, 41 für Regionalschulen. Diese Schulen hatten Anfang Februar eine Genehmigung unter dem Vorbehalt ausreichender Anmeldezahlen erhalten. mehr

02.06.2008 Pressemeldung Schule

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave im Landtag: Spielraum bei Einführung der Eingangsphase an der Grundschule

"Jahrgangsübergreifender Unterricht ist das Herzstück der Eingangsphase. Sonst wäre das dreijährige Verweilen in der Eingangsphase nichts anderes als Sitzenbleiben", betonte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave in der heutigen (28.Mai) Landtagsdebatte. Deshalb enthalte die 2007 verabschiedete Grundschulverordnung eine Soll-Bestimmung und damit eine grundsätzliche Verpflichtung der Schule auf jahrgangsübergreifenden Unterricht. Die Schulen hätten jedoch einen "großen Spielraum", um dieses Ziel zu erreichen. mehr

29.05.2008 Pressemeldung Frühe Bildung