Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein RSS-Feed

Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Brunswiker Straße 16-22
24105 Kiel
Tel.: 0431/988-5700
Fax: 0431/988-5814

Meldungen

Staatssekretär Meyer-Hesemann: "Schülerinnen und Schülern der Hauptschule eine Chance auf dem Ausbildungsmarkt geben"

"Es muss das gemeinsame Ziel von Politik, Wirtschaft und Schule sein, auch den Schülerinnen und Schülern der Hauptschule ein faire Chance auf dem Ausbildungsmarkt zu geben" sagte Staatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann heute (5. Mai) auf dem Hauptschultag in Schönberg (Kreis Plön). mehr

08.05.2006 Pressemeldung

Bildungsstaatssekretär Meyer-Hesemann: Wir arbeiten an einem Paradigmenwechsel: Statt Sitzenbleiben mehr individuelle Förderung

"Wir wollen die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler stärker in den Blick rücken und mehr Förderorientierung in allen Schulen und allen Schularten erreichen", so der Staatssekretär im Ministerium für Bildung und Frauen, Wolfgang Meyer-Hesemann heute (3. Mai) bei der Eröffnung einer Informationsveranstaltung "Vermeiden von Klassenwiederholungen - Schülerinnen und Schüler individuell fördern" im Haus des Sports in Kiel. Die Konferenz wurde vom Bildungsministerium zusammen mit dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) für Schulleitungen, Schulaufsicht, Elternvertretungen und weitere Interessierte veranstaltet, um die Effekte des Sitzenbleibens zu analysieren und praktische Konzepte zur individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern zu erörtern. mehr

04.05.2006 Pressemeldung

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave im Landtag: "In Sachen Gewaltprävention sind die Schulen in Schleswig-Holstein gut gerüstet"

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave plädierte heute (3. Mai) im Landtag für eine intensive und vielfältige Gewaltpräventionsarbeit an den Schulen: "Ich-Stärkung, Vertrauen schaffen, friedliche Konfliktlösung trainieren, Partner suchen, das sind die richtigen Konsequenzen, bei denen wir die Schulen mit großem Nachdruck unterstützen und zunehmend auch die Kitas", sagte sie. Gleichzeitig warnte sie davor, Gewalt - unter Kindern und Jugendlichen, aber auch in der Gesellschaft überhaupt - als reines Migrationsthema zu brandmarken. Gewalt zwischen Schülerinnen und Schülern sei an keinem Ort der Welt auszuschließen, führte die Ministerin aus. Der EVIT-Landesbericht von 2004 habe ergeben, dass 92 Prozent der Eltern sagen, ihr Kind gehe angstfrei zur Schule, 83 Prozent haben angegeben, dass ihr Kind nicht von körperlicher Gewalt betroffen war. mehr

04.05.2006 Pressemeldung Frühe Bildung

Schleswig-Holstein feiert zehnjähriges Jubiläum der Europaschulen

Vor 10 Jahren ernannte das Bildungsministerium die ersten neun Schulen zur "Europaschule". Mittlerweile gibt es landesweit 27 Europaschulen, die allein 86 Schulpartnerschaften pflegen. Diese erfreuliche Bilanz zog Staatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Europaschulen. "Eine Europaschule zu besuchen, bietet gute Startvoraussetzungen. Denn sie macht fit für Europa", sagte er heute (3. Mai) in Rendsburg. So bieten die Europaschulen ein erweitertes Fremdsprachenangebot, einen intensiven Schüler- und Lehreraustausch sowie projektorientiertes Arbeiten in aktuellen Themen. mehr

04.05.2006 Pressemeldung

Siegreich in Englisch und Dänisch: 236 Schülerinnen und Schüler nehmen am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil

Fünf Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe werden Schleswig-Holstein beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen vertreten. Die Jugendlichen aus Husum, Flensburg, Lübeck, Uetersen und Schleswig setzten sich beim Wettbewerb auf Landesebene mit Beiträgen in Englisch, Dänisch und Französisch durch. Insgesamt haben sich 236 schleswig-holsteinische Schülerinnen und Schüler am Landeswettbewerb beteiligt. Das teilte das Bildungsministerium heute (2. Mai) in Kiel mit. mehr

03.05.2006 Pressemeldung Schule

Bildungsstaatssekretär Meyer-Hesemann gratuliert Siegerinnen beim 35. Bundeswettbewerb Mathematik 2005

"Wir brauchen junge Menschen wie Sie in einer Gesellschaft, die besonders auf den Nachwuchs in Mathematik, Informatik, den Naturwissenschaften und den technischen Berufen angewiesen ist", so der Staatssekretär im Ministerium für Bildung und Frauen heute (28. April) in Kiel bei der Auszeichnung der Sieger des Bundeswettbewerbs Mathematik 2005. Anne Fernengel aus Kleinostheim (Hessen) und Annika Heckel aus Immenstadt (Bayern) erhielten zum zweiten Mal die Auszeichnung. Darüber hinaus wurde Mara Sommerfeld aus Hamburg erstmals Bundessiegerin. mehr

02.05.2006 Pressemeldung Schule

Erfolgreicher Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs der Förderzentren

Nicole Depka aus der 6. Klasse der Claus-Siljacks-Schule in Rendsburg siegte heute (26.April) beim Landesentscheid zum Vorlesewettbewerb der Förderzentren in der Jugendherberge Kiel. Zwölf Kinder hatten sich in Schul- und Kreiswettkämpfen im vergangenen halben Jahr für diesen Landeswettbewerb qualifiziert und haben heute ihr Lesekönnen vor einer vierköpfigen Jury präsentiert. mehr

27.04.2006 Pressemeldung Schule

Bildungs- und Frauenministerin Erdsiek-Rave: "Der Girl's Day ist ein Beispiel für gute Berufsvorbereitung"

"Eine gute Berufsvorbereitung berücksichtigt die tatsächlichen Fähigkeiten und Begabungen der Schülerin oder des Schülers und richtet sich nicht einfach nach dem Geschlecht. Deshalb ist der Girl's Day nicht nur für die Mädchen, sondern auch für Jungen ein Stück beispielhafter Berufsvorbereitung." Das sagte Ministerin Ute Erdsiek-Rave heute (26. April) aus Anlass des sechsten Girl's Day, des Mädchen-Zukunftstages, der am morgigen Donnerstag stattfindet. Die Initiative, die in Schleswig-Holstein vom Ministerium für Bildung und Frauen und von der Industrie- und Handelskammer getragen wird, will Mädchen dazu ermutigen, sich auch für frauenuntypische Berufsfelder zu interessieren. mehr

27.04.2006 Pressemeldung

Kabinett beschließt Einführung eines Islamunterrichts an ausgewählten Grundschulen in Schleswig-Holstein ab dem Schuljahr 2007/08

Ab dem Schuljahr 2007/08 wird es voraussichtlich an acht Grundschulen in den Städten Kiel, Lübeck, Flensburg und Neumünster und bei entsprechender Nachfrage an einem weiteren Standort Islamunterricht ab der Klasse 1 geben. Das Kabinett hat in seiner Sitzung heute (25. April) ein entsprechendes Konzept zustimmend zur Kenntnis genommen und das Bildungsministerium beauftragt, die notwendigen Vorbereitungen zu treffen. mehr

26.04.2006 Pressemeldung Schule

Qualitätsagentur in Schleswig-Holstein gegründet

Das Bildungsministerium hat eine Qualitätsagentur gegründet. Die Agentur unter dem Dach des Institutes für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) wird schwerpunktmäßig Verfahren zur Evaluation schulischer Arbeit entwickeln und umsetzen. "Seit den PISA-Studien wissen wir, dass wir für unser Bildungssystem wie für jede einzelne Schule klare Ziele formulieren und auch überprüfen müssen. Zugleich brauchen wir empirisch abgesicherte Daten, um das Bildungssystem insgesamt weiter entwickeln zu können. All dies kann professionell von der Qualitätsagentur geleistet werden", sagte Staatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann heute (21. April) bei der Eröffnung der Agentur in Kiel. mehr

24.04.2006 Pressemeldung Schule