Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein RSS-Feed

Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Brunswiker Straße 16-22
24105 Kiel
Tel.: 0431/988-5700
Fax: 0431/988-5814

Meldungen

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave: "Neue Profiloberstufe an Gymnasien für eine bessere Grundbildung und bessere Startchancen in Studium und Beruf"

"Schule ist im Wandel. Bildung ist nicht statisch, deshalb muss Schule immer in Bewegung sein. Das gilt auch für die Gymnasien und die gymnasialen Oberstufen an anderen Schularten. Mit dem neuen Schulgesetz stellen wir die Weichen für eine grundlegende Reform der gymnasiale Oberstufe." Mit diesen Worten präsentierte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute das dritte Eckpunktepapier zur geplanten Schulgesetznovelle. mehr

23.11.2005 Pressemeldung

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave im Landtag: Geplante OECD-Lehrerstudie bringt zu wenig neue Erkenntnisse

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave erläuterte heute im Landtag, warum die deutschen Kultusminister sich gegen die Teilnahme an der OECD-Lehrerstudie entschieden haben. mehr

14.11.2005 Pressemeldung

Bildungsministerin Erdsiek-Rave im Landtag: "Erprobung der Regionalen Berufsschulzentren war erfolgreich."

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave berichtete heute im Landtag über die Weiterentwicklung der Beruflichen Schulen zu Regionalen Berufsbildungszentren (RBZ). Sie nannte die Ergebnisse aus der dreijährigen Erprobungsphase, an der rund ein Drittel der beruflichen Schulen in Schleswig-Holstein teilgenommen haben, ermutigend: "Wir haben Neuland betreten und bundesweit sehr viel Aufmerksamkeit, sehr viel Interesse und sehr viel Zuspruch erfahren". mehr

14.11.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave im Landtag: "Neues KITA-Gesetz für bessere Bildungschancen unserer Kinder."

"Wir erreichen nur dann mehr und bessere Bildung, wenn wir so früh wie möglich mit konsequenter Förderung beginnen und die Übergänge erfolgreich gestalten. Beides wird im neuen KITA-Gesetz berücksichtigt." Mit diesen Worten bat Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave im Landtag um Zustimmung für den von der Landesregierung eingebrachten Gesetzesentwurf. Als wesentliche Neuerungen des KITA-Gesetzes nannte die Ministerin erneut die Verankerung des Bildungsauftrages der Kindertageseinrichtungen, die verbindliche Regelung der Zusammenarbeit von KITAs und Grundschulen und die finanzielle und rechtliche Absicherung der Landeselternvertretung. mehr

14.11.2005 Pressemeldung Frühe Bildung

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave: "Mehr Eigenständigkeit und Gestaltungsmöglichkeiten für berufliche Schulen als Regionale Berufsbildungszentren"

"Mit dem neuen Schulgesetz werden wir die rechtlichen Rahmenbedingungen schaffen, damit sich alle beruflichen Schulen in Schleswig-Holstein zu Regionalen Berufsbildungszentren weiterentwickeln können. Damit haben sie bessere Voraussetzungen, die Qualität des Unterrichtes zu verbessern und sich rasch den Anforderungen des Arbeitsmarktes und der Wirtschaft anzupassen", sagte Ute Erdsiek-Rave heute bei der Vorstellung des zweiten Eckpunktepapiers zur Änderung des Schulgesetzes. Das Papier hat sie 1. November im Kabinett vorgestellt. mehr

03.11.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave zu PISA 2003-E Teil 2: "Wir müssen konsequent unsere Reformen voranbringen - jede Anstrengung lohnt sich!"

"Wir brauchen einen langen Atem und müssen weiter an unseren Reformen festhalten," kommentierte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute die Ergebnisse der PISA 2003-E-Studie. So habe sich Schleswig-Holstein, wie bereits im Juli veröffentlicht, in den drei Bereichen Mathematik, Lesen und Naturwissenschaften gegenüber PISA 2000-E verbessern können und liege im OECD-Durchschnitt. mehr

03.11.2005 Pressemeldung Schule, Aus- und Weiterbildung

"START" für Schleswig-Holstein: Schülerstipendien für begabte Zuwanderer werden erstmals ausgeschrieben

\*Elf Stipendien für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund im Schuljahr 2005/2006 \* START-Schleswig-Holstein ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutsche Bank Stiftung - Stiftung Handelsbank in Lübeck, der Dräger-Stiftung, der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, des Ministeriums für Bildung und Frauen des Landes Schleswig-Holstein und der Possehl-Stiftung mehr

01.11.2005 Pressemeldung Schule, Aus- und Weiterbildung

Bildungsministerin Erdsiek-Rave hofft nach dem Vergleichsvorschlag zur IGS Pansdorf auf konstruktive Gespräche mit dem Kreis zum Wohle der Kinder

"Wir werden mit dem Vergleichsvorschlag des Gerichts verantwortungsbewusst und im Sinne der betroffenen Kinder und ihrer Eltern umgehen." Mit diesen Worten kommentierte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (26. Oktober) den Vorschlag des Verwaltungsgerichts Schleswig in der Sache IGS Pansdorf. Das Gericht hat den Vorschlag unterbreitet, dass die weitere Finanzierung der Schule zur Hälfte vom Kreis und zur anderen Hälfte vom Land getragen werden solle. mehr

27.10.2005 Pressemeldung

Immer mehr Schülerinnen und Schüler arbeiten mit dem Berufswahlpass

Gut 10.000 Schülerinnen und Schüler aller Schularten halten ihn inzwischen in Händen: den Berufswahlpass. Er ist ein Instrument, das Jugendliche erfolgreich bei der Berufsorientierung und Berufswahl unterstützt. Nach Ablauf der Projektphase wird der Berufswahlpass bereits seit dem Schuljahr 2004/2005 flächendeckend in Schleswig-Holstein eingeführt. Darüber informierte das Bildungsministerium heute (19. Oktober) auf einer Fachtagung in Rendsburg. mehr

20.10.2005 Pressemeldung Schule

Mehr Wissen für besonders begabte und interessierte Kinder

In der dieser Woche starten an fünf Kieler Schulen wieder außerunterrichtliche Kurse für 215 besonders begabte und interessierte Kinder und Jugendliche. Diese Initiative ist Teil der Begabtenförderung und macht Schülerinnen und Schülern in kleinen Gruppen Lernangebote, die Wissen vermitteln, das über die Lehrpläne hinausgeht. Möglich wird das "Enrichment-Programm" dank Unterstützung der Stiftung "200 Jahre Sparkasse Kiel" und vieler engagierter Kursleiterinnen und Kursleiter. Das teilte das Bildungsministerium heute in Kiel mit. mehr

19.10.2005 Pressemeldung Frühe Bildung