Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg RSS-Feed

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Prof. Dr. Johanna Wanka
Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg
Dortustr. 36
14467 Potsdam
Tel: +49 (0)331/866-4999
Fax: +49 (0)331/866-4998
E-Mail: <mwfk@mwfk.brandenburg.de >
www.brandenburg.de/land/mwfk/index.html

Meldungen

Professorenernennungen im Wissenschaftsministerium

Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Christoph Helm hat heute 22 Professorinnen und Professoren die Ernennungsurkunden überreicht. mehr

15.09.2004 Pressemeldung

In Brandenburg/Kirchmöser wird "Intelligentes Gleis" entwickelt - Ministerin Wanka eröffnet Innovationsforum

Forschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka eröffnete am Mittwoch im Brandenburger Stadtteil Kirchmöser das Innovationsforum "Das intelligente Gleis". In ihrem Grußwort betonte Wanka, es sei erklärtes Ziel des Innovationsforums, neue Lösungsansätze für eine zielgerichtete Forschung und Entwicklung im Bereich der schienengebundenen Verkehrssysteme zu entwickeln. mehr

15.09.2004 Pressemeldung

Hochschulen erhalten 700.000 Euro für Geräte-Ersatzbeschaffung

"Brandenburgs Hochschulen erhalten kurzfristig 700.000 Euro für den Ersatz veralteter oder defekter Geräte, die für Forschung und Lehre dringend benötigt werden", das teilt Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka mit. "Erstmals haben wir damit in diesem Jahr die Möglichkeit, einem zurecht lange geäußerten Wunsch der Hochschulen nachzukommen", betonte die Ministerin. mehr

14.09.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Erdbebenforscher tagen in Potsdam

Forschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka hat am Montag in Potsdam die Generalversammlung der Europäischen Seismologischen Kommission eröffnet. mehr

13.09.2004 Pressemeldung

Ministerin Wanka ehrt Opfer des Internierungslagers Jamlitz

Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka hat am Samstag gemeinsam mit Angehörigen und Hinterbliebenen der Opfer des Internierungslagers Jamlitz (Landkreis Dahme-Spreewald) gedacht. mehr

11.09.2004 Pressemeldung

Land rettet bedrohte "Dach-und-Fach"-Projekte

Die Brandenburgische Landesregierung hat einen gemeinsamen Kraftakt vollbracht: Finanzministerin Ziegler, Kulturministerin Wanka und Umweltminister Birthler haben es möglich gemacht, dass noch in diesem Jahr zahlreiche Sanierungsvorhaben an Denkmalen im ländlichen Raum durchgeführt werden können, die durch den Wegfall der Bundesmittel für das Programm "Dach und Fach" bedroht waren. mehr

10.09.2004 Pressemeldung

Brandenburgs Denkmale öffnen ihre Pforten – Sonntag ist Tag des offenen Denkmals

Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka hat im Vorfeld des bundesweiten Tags des offenen Denkmals am kommenden Sonntag das ehrenamtliche Engagement unzähliger Brandenburgerinnen und Brandenburger für den Erhalt der Denkmale gewürdigt. Gleichzeitig rief sie dazu auf, beim Einsatz für die Denkmale nicht nachzulassen. mehr

10.09.2004 Pressemeldung

Ein Kraftwerk für die Kunst

Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und Bauminister Frank Szymanski haben heute in Cottbus gemeinsam mit der Direktorin der Brandenburgischen Kunstsammlungen Dr. Perdita von Kraft und Oberbürgermeisterin Karin Rätzel die Pläne zur Sanierung des alten Dieselkraftwerkes in der Stadt präsentiert. Der Standort soll bis zum Jahr 2006 zum neuen Domizil der Kunstsammlungen ausgebaut werden. mehr

10.09.2004 Pressemeldung

Wanka verleiht Brandenburgischen Denkmalpflegepreis 2004

Der Dom zu Brandenburg an der Havel war am Donnerstag Schauplatz der feierlichen Verleihung des Brandenburgischen Denkmalpflegepreises 2004. Zum dritten Mal verlieh das Land Brandenburg den Denkmalpflegepreis gemeinsam mit der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH (LBL). mehr

09.09.2004 Pressemeldung

Ministerin Wanka eröffnet Fachtagung zu Gartenkunst und Gartendenkmalen

Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka hat am Freitag im Jagdschloss Glienicke die Fachtagung "Gartenkunst und Gartendenkmale. Zur aktuellen Situation der Gartendenkmalpflege im Land Brandenburg" eröffnet. mehr

03.09.2004 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung