Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg RSS-Feed

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Prof. Dr. Johanna Wanka
Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg
Dortustr. 36
14467 Potsdam
Tel: +49 (0)331/866-4999
Fax: +49 (0)331/866-4998
E-Mail: <mwfk@mwfk.brandenburg.de >
www.brandenburg.de/land/mwfk/index.html

Meldungen

Neu erschienen: Broschüre über Klimaforschung in Brandenburg

Wetterextreme, Klimawandel, ihre Auswirkungen auf Mensch und Umwelt - Themen, die weltweit Besorgnis erregen und dringend nach Lösungen verlangen. Die neue Broschüre "Klima- und klimafolgenrelevante Forschung im Land Brandenburg" beschreibt das hohe Potenzial der brandenburgischen Klimaforschung an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Das Heft vermittelt einen Überblick über bestehende Netzwerkstrukturen auf diesem Gebiet und stellt die Förderpolitik Brandenburgs im Bereich der Klimaforschung dar. mehr

Neues Netzwerk "Studienqualität Brandenburg"

Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka hat heute in Potsdam das neu gegründete Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) präsentiert. Die Initiative soll neue Maßstäbe für die Exzellenz der Lehre an den Brandenburgischen Hochschulen setzen. mehr

12.11.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Guten Start ins Studium! Brandenburgs Hochschulen gestalten Strukturierte Studieneingangsphase

Pünktlich zum Semesterbeginn haben sich die drei Brandenburger Universitäten, fünf Fachhochschulen, die Hochschule für Film und Fernsehen und das Wissenschaftsministerium über eine Weiterentwicklung der strukturierten Studieneingangsphase verständigt und hierzu entsprechende Standards vereinbart. Die Strukturierte Studieneingangsphase soll den Studienanfängern helfen, sich an der Hochschule zu orientieren, ihnen den Start erleichtern und damit zu weniger Studienabbrüchen und Fachwechseln beitragen. mehr

11.11.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Schub für den Innovationsstandort Golm

Mit einem gemeinsamen Standortmanagement wollen die in Golm ansässigen Wissenschafts- und Wirtschaftseinrichtungen ihre Kräfte bündeln. Ein entsprechender Vertrag wurde heute vor Ort in Anwesenheit von Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns und Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs unterzeichnet. mehr

07.11.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Schöner Wohnen im sanierten Studentenheim

Wissenschaftsministerin Professor Dr. Johanna Wanka hat heute das grundsanierte Studentenwohnheim in der Cottbuser Universitätsstraße eingeweiht. Für insgesamt 6,2 Millionen Euro entstanden hier 351 attraktive Ein-Zimmer-Wohnungen. Den Studierenden der BTU Cottbus und der Fachhochschule Lausitz stehen damit moderne Wohnungen zu erschwinglichen Mieten zur Verfügung. mehr

05.11.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Erstmals über 45.000 Studierende in Brandenburg

In Brandenburg studieren im Wintersemester erstmals über 45.000 junge Menschen. An den drei Universitäten, fünf Fachhochschulen und der Hochschule für Film und Fernsehen haben sich rund 45.700 Studierende eingeschrieben, das sind 6 Prozent mehr als im Vorjahr. Zu der Entwicklung trägt vor allem der ungebrochene Zustrom von Studienanfängern bei. Nachdem Brandenburg beim Zuwachs der Studienanfänger bereits im vergangenen Jahr mit 14 Prozent den bundesweiten Spitzenplatz erzielt hatte, wird die Zunahme von 2007 auf 2008 in etwa in gleicher Höhe ausfallen. mehr

03.11.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Mehr Förderung für Brandenburgs Professorinnen

Fünf brandenburgische Hochschulen haben erfolgreich beim Professorinnenprogramm des Bundes und der Länder abgeschnitten, das die Repräsentanz von Wissenschaftlerinnen in Spitzenfunktionen erhöhen soll. mehr

31.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Universität Potsdam: Wissenschaftsministerin Wanka und Finanzminister Speer übergeben Neubau für Institut für Physik

Brandenburgs Wissenschaftsministerin Johanna Wanka und Finanzminister Rainer Speer haben heute ein neues Gebäude für das Institut für Physik an die Universität Potsdam übergeben. Die Gesamtbaukosten betragen 23,8 Mio. Euro, die zu 50 Prozent von der Europäischen Union und zu jeweils 25 Prozent vom Land Brandenburg und dem Bund finanziert wurden. In äußerst kurzer, nur zweijähriger Bauzeit sind damit am Universitäts-Campus Golm neue Forschungslabore, Seminarräume und Hörsäle entstanden, die auf 5800 Quadratmetern optimale Lernbedingungen für rund 500 Studierende bieten. mehr

29.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Großer Erfolg beim Treffen der Ortschronisten

Etwa 200 Ortschronisten aus allen Teilen des Landes Brandenburg trafen sich am Sonntag zum vierten "Tag der brandenburgischen Orts- und Landesgeschichte" im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam. Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und die Veranstalter - die Brandenburgische Historische Kommission e.V., das Brandenburgische Landeshauptarchiv (BLHA) und das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) - waren von der großen Resonanz beeindruckt. mehr

24.10.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Brandenburger Unis Spitze!

Die Stiftung Europa Universität Viadrina (EUV) und die Brandenburgische Technische Universität Cottbus (BTU) gehören zu den beliebtesten Unis Deutschlands, so das Ergebnis einer Hochschul-Umfrage im Internetportal StudiVZ. Die Hochschulen landen unter 500 gerankten Hochschulen im deutschsprachigen Raum auf den Plätzen 9 und 13. Lässt man die vor ihnen liegenden Fachhochschulen, private Einrichtungen und Hochschulen der Bundeswehr außer Betracht, belegen EUV und BTU als Universitäten die Plätze 1 und 2. mehr

24.10.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung