Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Baden-Württemberg

Neuer Orientierungstest für künftige Studierende geht online - Unterstützung bei der Studienwahl

Ein neuer Orientierungstest gibt künftigen Studierenden Unterstützung bei der Studienwahl. Der von Wissenschaftlern entwickelte Test kann ab jetzt unter [www.was-studiere-ich.de](http://www.was-studiere-ich.de) online absolviert werden. Er kann von den Hochschulen für das ab 2011 für alle Studienbewerber obligatorische Orientierungsverfahren verwendet werden. Bereits seit längerem online ist ein Orientierungstest für künftige Lehramtsstudierende (www.bw-cct.de); er ist für das Lehramt an Gymnasien bereits ab dem Wintersemester 2010/2011 verpflichtend, für die übrigen Lehrämter ab 2011. mehr

28.06.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

FH-Absolventen schnell erfolgreich auf dem Arbeitsmarkt

Als "Kompliment für die hervorragende Arbeit der Hochschulen für angewandte Wissenschaften" bewertete der Amtschef im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Ministerialdirektor Klaus Tappeser, heute in Stuttgart die Ergebnisse einer Studie zum Berufseinstieg für Absolventen der Fachhochschulen, die jetzt auch die Bezeichnung "Hochschule für angewandte Wissenschaften" tragen können. Befragt wurden dafür im Jahr 2009 die Absolventen der Jahrgänge 2004 und 2007. mehr

25.06.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Reihe mit Workshops zur Bologna-Reform startet am 2. Juli 2010 in Karlsruhe

Der Übergang vom Bachelor- zum Masterstudium bildet das Thema eines Workshops zur Bologna-Reform, den das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Universität Freiburg am 2. Juli 2010 in Karlsruhe veranstalten. Damit startet eine Reihe von Workshops, in denen Studierende, Hochschulvertreter und Experten verschiedene Aspekte der Bologna-Reform erörtern. Im Herbst sind weitere Workshops an anderen Standorten geplant. mehr

25.06.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Hochschulzugang BW

Gesetz zur Verbesserung des Hochschulzugangs beruflich Qualifizierter und der Hochschulzulassung ist in Kraft getreten

Das "Gesetz zur Verbesserung des Hochschulzugangs beruflich Qualifizierter und der Hochschulzulassung" ist - nach seiner Veröffentlichung im Gesetzblatt - heute in Kraft getreten. "Mit dem Gesetz modernisieren wir den Hochschulzugang. Auch in anderen Bereichen entwickeln wir das Hochschulsystem weiter", sagte Wissenschaftsminister Professor Dr. Peter Frankenberg heute in Stuttgart. mehr

23.06.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

20 Jahre erfolgreicher Studierendenaustausch zwischen Baden-Württemberg und der kanadischen Provinz Ontario

20 Jahre nach Beginn der Partnerschaft im Hochschulbereich zwischen Baden-Württemberg und Ontario zog Wissenschaftsminister Dr. Peter Frankenberg eine positive Zwischenbilanz. mehr

16.06.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

"Baden-Württemberg vorn bei Forschungsinvestitionen"

Der Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Dietrich Birk, zum "Ländercheck" des Stifterverbands für die deutsche Wissenschaft, wonach Baden-Württemberg und Bayern nach Forschungserfolg und privaten wie öffentlichen Wissensinvestitionen im Ländervergleich vorne liegen: mehr

08.06.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Duales Hochschulangebot in Baden-Württemberg soll weiterentwickelt werden - Gemeinsame Erklärung von Ministerium, IHK und DHBW unterzeichnet

Das duale Hochschulangebot in Baden-Württemberg wird weiterentwickelt. Darüber sind sich das Wissenschaftsministerium, der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) und die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) einig. Eine entsprechende gemeinsame Erklärung haben deren Vertreter heute (8. Juni 2010) in Stuttgart unterzeichnet. mehr

08.06.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Steigende Studierendenzahlen im Südwesten

"Die steigenden Studienanfängerzahlen sind zu begrüßen, denn Baden-Württemberg braucht mehr akademisch ausgebildete Fachkräfte. Gleichzeitig sichert ein Studium die Karrierechancen der einzelnen Absolventinnen und Absolventen. Mit dem Ausbauprogramm ´Hochschule 2012` stellen wir sicher, dass die Hochschulen dem steigenden Interesse gerecht werden und mehr junge Menschen aufnehmen können". Dies sagte Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg zu der heutigen Meldung des Statistischen Landesamtes, wonach die Zahl der Studienanfängerinnen und Studienanfänger in Baden-Württemberg um rund 8 Prozent gestiegen ist. mehr

27.05.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg fördert neue Studienmodelle in Esslingen, Heidelberg, Heilbronn, Hohenheim, Karlsruhe, Konstanz, Nürtingen, Offenburg, Ulm, Stuttgart und Trossingen

Nach Überzeugung von Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg müssen die Hochschulen verstärkt auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Studierenden eingehen - vor allem in der frühen Phase des Studiums. Mit diesem Ziel erproben zwölf Hochschulen in Baden-Württemberg ab dem kommendem Wintersemester neue Modelle mit flexiblen Studienverläufen. Die Pilotprojekte wurden im Programm "Studienmodelle individueller Geschwindigkeit" von einem Gutachtergremium ausgewählt und werden vom Land mit insgesamt 5 Mio. Euro drei Jahre lang gefördert. mehr

21.05.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Drei neue Sonderforschungsbereiche mit Partnern aus Baden-Württemberg

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) wird drei neue Sonderforschungsbereiche (SFBs) und Transregios (hochschulübergreifende SFBs) mit Partnern aus Heidelberg und Karlsruhe fördern. Die neuen Forschungsvorhaben starten am 1. Juli und werden für zunächst vier Jahre mit insgesamt rund 28 Mio. Euro unterstützt. Zusätzlich wird die Förderung dreier weiterer Sonderforschungsbereiche und Transregios mit Beteiligten in Heidelberg, Stuttgart und Tübingen für vier Jahre verlängert. mehr

21.05.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung