Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Faschingsforschung an den Universitäten Freiburg und Tübingen

Fasching und Fasnet werden in Baden-Württemberg nicht nur gefeiert, sondern auch erforscht. Das Institut für Volkskunde an der Universität Freiburg arbeitet an der Dokumentation von Festen, Bräuchen und Traditionen wie dem Fasching in verschiedenen europäischen Regionen. Dazu wird eine multimediale Datenbank namens "Folklore Europaea" aufgebaut. mehr

12.02.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Einschreibechaos an Hochschulen geht weiter"

Die Hochschulen in Baden-Württemberg sind insgesamt sehr gut ausgelastet. Dies teilte das Wissenschaftsministerium am 3. Februar in Stuttgart mit. An allen Hochschulen gebe es zum WS 2009/2010 in den grundständigen Studiengängen mit örtlicher Zulassungsbeschränkung rund 30.900 Studienanfängerplätze. mehr

03.02.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kultusminister Helmut Rau stellt Informationskampagne zur Qualitätsoffensive Bildung vor

"Mit der Informationskampagne werden wir verstärkt den Dialog zu Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Erzieherinnen und Erziehern sowie Eltern suchen, und wir werden uns die Zeit nehmen, mit ihnen über die bildungspolitischen Innovationen der Qualitätsoffensive Bildung ins Gespräch zu kommen", sagte Kultusminister Helmut Rau heute (1. Februar) in Stuttgart. Damit kündigte Rau auch den Start der Informationskampagne zur Qualitätsoffensive Bildung an, die sich bis Ende September erstreckt und zahlreiche Veranstaltungen sowie zusätzliches Informationsmaterial beinhaltet. mehr

Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen wird mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) ausgeschrieben - Bewerbungsfrist: 2. Juli 2010

Das Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen wird zum achten Mal ausgeschrieben. Mit dem Programm, qualifizierte Wissenschaftlerinnen in ihrem Habilitationsvorhaben an einer wissenschaftlichen oder künstlerischen Hochschule zu unterstützen. Die Finanzierung erfolgt durch das Land und mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). Die Anträge müssen bis 2. Juli 2010 beim Wissenschaftsministerium eingehen. Der Beginn für die genehmigten Projekte ist für das erste Quartal 2011 geplant. mehr

29.01.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Stifterverband: Südwesten bei Bologna im Mittelfeld

Die Studie des Stifterverbands zur Umsetzung des Bologna-Prozesses in Deutschland belegt nach Einschätzung des Wissenschaftsministeriums die hohe Qualität der Hochschulen in Baden-Württemberg. Dies zeigt sich vor allem daran, dass die Hochschulen im Südwesten für Studierende aus aller Welt besonders attraktiv sind. Hinzu kommt: Die Studierenden im Land sind besonders mobil. mehr

28.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg und die Vorstände der Rektorenkonferenzen der Landeshochschulen verabschieden Memorandum zum Bologna-Prozess

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg und die Landeshochschulen wollen den Bologna-Prozess in gemeinsamer Verantwortung weiterentwickeln und optimieren. Der Minister verständigte sich heute mit den Vorständen der Rektorenkonferenzen des Landes auf ein gemeinsames Memorandum, das Verbesserungen in den Bereichen Studium, Qualitätssicherung und Studienförderung aufzeigt. Erste Maßnahmen sollen sofort in Angriff genommen werden, damit sie vom Wintersemester 2010/2011 an wirksam werden können. "Es ist das gemeinsame Ziel des Landes und der Hochschulen, dass der bereits begonnene Optimierungsprozess fortgesetzt wird", so der Wissenschaftsminister. mehr

14.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsminister Frankenberg fördert neue Studienmodelle mit Vorbildcharakter - Ausschreibung an die Hochschulen gestartet

Wissenschaftsminister Frankenberg will zur Weiterentwicklung des Bologna-Prozesses innovative Studienmodelle fördern, die vor allem die erste Phase des Studiums neu gestalten und den unterschiedlichen Bedürfnissen der Studierenden Rechnung tragen. Für das neue Programm "Studienmodelle Individueller Geschwindigkeit" stehen über eine Laufzeit von drei Jahren insgesamt fünf Mio. Euro zur Verfügung. Dies teilte Frankenberg heute in Stuttgart mit. mehr

09.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsminister Frankenberg trifft sich mit Studierenden zum Gespräch

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg hat sich gestern mit Studierenden zu einem Gespräch getroffen. 26 Studierende nahmen daran teil, darunter die Vorsitzenden der Allgemeinen Studierendenausschüsse (ASten) der Landesuniversitäten und das Präsidium der Landes-AStenkonferenz. Thema war insbesondere die Weiterentwicklung der Bologna-Reform. mehr

09.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Bildungsfinanzbericht: Baden-Württemberg in Spitzengruppe bei laufenden Ausgaben je Studierenden

Baden-Württemberg investiert bundesweit den größten Anteil von Haushaltsmitteln in die Bildung. Dies ist ein Ergebnis des Bildungsfinanzberichtes, den das Statistische Bundesamt heute (9. Dezember) veröffentlicht hat. Dieser jährliche Bericht fasst wichtige Kennzahlen in der Bildungsfinanzierung zusammen. Die jetzt veröffentlichten Zahlen basieren auf Daten des Jahres 2006. mehr

09.12.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wissenschaftsministerium gibt Faltblatt "Studiengebühren in Baden-Württemberg - ein Konzept mit Augenmaß" heraus

Das Wissenschaftsministerium informiert mit einem neuen Faltblatt über die vielfältigen Ausnahme- und Befreiungsregelungen im Studiengebührenrecht des Landes. "Maßgeschneiderte Lösungen sorgen dafür, dass auf die persönliche Situation der Studierenden Rücksicht genommen wird und Einzelfälle fair gelöst werden können", sagte Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg am 8. Dezember in Stuttgart. mehr

08.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung