Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

6. Baden-württembergische Übersetzertage in Freiburg

Kunststaatssekretär Dr. Dietrich Birk hat aus Anlass der am 2. bis 6. Mai in Freiburg stattfindenden Baden-württembergischen Übersetzertage die Bedeutung der literarischen Übersetzung für den kulturellen Austausch und das Bild anderer Kulturen in einer Sprachgemeinschaft hervorgehoben. "Übersetzer leisten Verständigungsarbeit im wahrsten Sinne des Wortes. Durch ihre Arbeit erschließen sich uns die Gedanken und Gefühle anderer Völker und Kulturen", sagte Birk am 30. April in Stuttgart. mehr

30.04.2007 Pressemeldung

Verleihung Jazzpreis Baden-Württemberg am 1. Mai in Karlsruhe

Staatssekretär Dr. Dietrich Birk wird am 1. Mai in Karlsruhe den diesjährigen Jazz-Preis des Landes Baden-Württemberg an den Pianisten und Komponisten Kristjan Randalu überreichen. "Der Landesjazzpreis ist ein Markenzeichen der Kulturlandschaft Baden-Württemberg und ein zentraler Baustein unserer Jazzförderung", sagte Birk. Dotiert ist die Auszeichnung, die alljährlich im Rahmen eines Preisträgerkonzertes vergeben wird, mit 15.000 Euro. mehr

27.04.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Europäisches Technologieinstitut auf sichere Beine stellen

"Nur mit den deutschen Bundesländern gemeinsam, die die Infrastruktur an Hochschulen direkt vor Ort fördern und unterhalten, kann das Europäische Technologieinstitut erfolgreich etabliert werden. Bei den Debatten um dieses Institut dürfen die Regionen nicht außen vor bleiben." Dies sagte der Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, Professor Dr. Peter Frankenberg, am 26. April in Würzburg. Als Vertreter der 16 Wissenschaftsminister sprach sich Frankenberg bei der Sitzung des Informellen Wettbewerbsrats aller europäischen Forschungsminister für einen Europäischen Forschungsraum der Regionen aus. mehr

26.04.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Zwischenbilanz zur Forschungsförderung der "Offensive Biotechnologie"

Die Landesregierung baut die lebenswissenschaftliche Forschung im Land an verschiedenen Standorten aus. Der Wissenschaftsminister legte dem Ministerrat einen Zwischenbericht zur Forschungsförderung der "Offensive Biotechnologie" vor. Die Maßnahmen dieses 29 Mio. Euro umfassenden Programms aus Privatisierungserlösen beruhen auf den konkreten strategischen Empfehlungen des Landesforschungsbeirats. Das Wissenschaftsministerium hat dazu auf der Grundlage fundierter fachlicher Expertise ein vielschichtiges Konzept fokussierter Maßnahmen entwickelt. "Der Bericht verdeutlicht das Potenzial der Lebenswissenschaften im Land und zeigt die hohe Dynamik, mit der das Förderkonzept diese Schlüsseltechnologie weiterentwickelt hat", sagte Wissenschaftsminister Professor Dr. Peter Frankenberg am 26. April in Stuttgart. mehr

26.04.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Startschuss für Ausbau im Programm "Hochschule 2012"

Der Ministerrat hat in seiner Sitzung am Montag die Ausbaupläne für die erste Tranche im Programm Hochschule 2012 konkretisiert. "Nun können die Hochschulen und Berufsakademien die für den Ausbau erforderlichen Planstellen ausschreiben und besetzen. Damit ist Baden-Württemberg das erste Land, das die demographische Herausforderung als Chance begreift und handelt", sagten Ministerpräsident Günther H. Oettinger und der Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Professor Dr. Peter Frankenberg am 25. April in Stuttgart. mehr

25.04.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-württembergische Hochschulen und Berufsakademien beteiligen sich an bundesweitem Mädchen-Zukunftstag Girls´Day

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg hat im Vorfeld des Aktionstages "Girls´Day - Mädchen-Zukunftstag" die Bedeutung dieser Veranstaltung hervorgehoben und die Schülerinnen im Land aufgerufen, das damit verbundene breite Informationsangebot zu nutzen. "Obwohl die junge Frauengeneration in Deutschland über eine besonders gute Schulbildung verfügt, entscheiden sich Mädchen im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Studienwahl noch immer überproportional häufig für vermeintlich ´typisch weibliche´ Berufsfelder und Studienfächer. Damit stehen sie für viele Berufe und Branchen der Zukunft nicht ausreichend zur Verfügung. Dies können wir uns angesichts des drohenden Fachkräftemangels nicht leisten." Deshalb sei es außerordentlich wichtig, Mädchen auch für Berufe in den Technik- und Naturwissenschaften sowie im Bereich der Informationstechnologie zu interessieren, so der Minister am 24. April in Stuttgart. mehr

24.04.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ausstellung "Pferdestärken - Das Pferd bewegt die Menschheit" in den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim

Anlässlich der Eröffnung der Sonderausstellung "Pferdestärken - Das Pferd bewegt die Menschheit" am 20. April in Mannheim würdigte Kunstminister Prof. Dr. Peter Frankenberg die kulturelle Leistung der Reiss-Engelhorn-Museen für den gesamten Rhein-Neckar-Raum. "Mit ihrem anspruchsvollen Programm - insbesondere auch im Jubiläumsjahr - unterstreichen die Reiss-Engelhorn-Museen die Bedeutung der Stadt Mannheim und der ganzen Region als Zentrum für Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur." mehr

20.04.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kunststaatssekretär Dr. Birk eröffnet die Ausstellung "Im Zeichen des Drachen. Von der Schönheit Chinesischer Lacke"

Das Linden-Museum in Stuttgart zeigt vom 21. April bis zum 21. Oktober 2007 in einer Sonderausstellung bedeutende Werke chinesischer Lackkunst. Sie entstammen alle der Sammlung Fritz Löw-Beer. mehr

19.04.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Erstes Konstanzer Wissenschaftsforum in der Landesvertretung Berlin

Der baden-württembergische Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg hat bei dem am 19. und 20. April in Berlin veranstalteten Konstanzer Wissenschaftsforums den engen Zusammenhang zwischen Freiheit und Kreativität in der Wissenschaft betont. "Die Kreativität unserer Hochschulen und ihrer Mitglieder ist unser größtes Kapital. Freiheit und Autonomie sind die wichtigsten Erfolgsbedingungen von Kreativität. Deshalb haben wir in den vergangenen Jahren die Handlungsspielräume der Hochschulen stetig vergrößert", sagte Frankenberg. mehr

19.04.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Fachhochschulen der Länder Bayern und Baden-Württemberg tagen gemeinsam in Ulm

"Der demografische Wandel macht nicht vor Ländergrenzen halt, daher ist es zu begrüßen, wenn die Länder Bayern und Baden-Württemberg ihr Studienangebot entsprechend ausbauen", dies sagte Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg am 18. April in Ulm anlässlich der Tagung der Fachhochschulen aus Baden-Württemberg und Bayern, an der auch der bayrische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Thomas Goppel, teilnahm. mehr

18.04.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung