Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Wissenschaftliche Kooperation mit Singapur wird ausgebaut

"Singapur gehört für Baden-Württemberg zu den Schwerpunktregionen der wissenschaftlichen Zusammenarbeit, die wir in den nächsten Jahren sukzessive ausbauen werden. Dabei wollen wir die bisher schon enge Kooperation zu einem Landesprogramm unter Einbeziehung aller baden-württembergischen Universitäten ausgestalten." Dies erklärte Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg am 23. Mai in Stuttgart nach Rückkehr von einer viertägigen Singapur-Reise. mehr

24.05.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Neues Faltblatt über Kultur-Highlights im Land

Dass Baden-Württemberg auch in Sachen Kunst und Kultur sehr viel zu bieten hat, soll dem internationalen Publikum durch ein neues Faltblatt vermittelt werden, das jetzt vom Kunstministerium herausgebracht wurde. mehr

23.05.2006 Pressemeldung

Kulturministerin Wanka beim 4. Spremberger Chorwettbewerb

Mit der Rekordbeteilung von 23 Chören mit rund 850 Sängern wurde am Samstag der 4. Spremberger Chorwettbewerb eröffnet. mehr

22.05.2006 Pressemeldung

11. Heidelberger Literaturtage eröffnet

"Literaturförderung ist immer auch Leseförderung. Nicht erst seit ´Pisa´ wird beklagt, dass in diesem Land zu wenig gelesen wird. Durch die Literaturtage kann dieser Entwicklung ein Stück weit entgegengesteuert werden." Dies erklärte Staatssekretär Michael Sieber (MdL) am 18. Mai zur Eröffnung der 11. Heidelberger Literaturtage, die seit 1994 zu den Höhepunkten des kulturellen Lebens in Heidelberg gehören und bis 21. Mai stattfinden. mehr

19.05.2006 Pressemeldung

Deutsch-Kroatisches Wörterbuch ist wichtiges Resultat länderübergreifender Zusammenarbeit

"Das deutsch-kroatische Wörterbuch ist ein Resultat der wissenschaftlichen Zusammenarbeit unserer Länder mit großer Breitenwirkung und damit ein wichtiges Instrument der Völkerverständigung." mehr

18.05.2006 Pressemeldung

Grundsteinlegung für neues Verwaltungsgebäude des Unternehmens Roche in Grenzach-Wyhlen

Der Ministerialdirektor im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Wolfgang Fröhlich, hat den geplanten Neubau des Unternehmens Roche in Grenzach-Wyhlen als "ein ermutigendes und zukunftsweisendes Signal" bezeichnet. mehr

18.05.2006 Pressemeldung

Förderprogramm BW-FIT: Fünf neue Forschungsverbünde in der Informatik

"Für die Förderung von fünf innovativen Forschungsverbünden im Bereich der Informatik stellt das Land Baden-Württemberg insgesamt 8,5 Mio. Euro bereit. Damit erfolgt der Startschuss für das Förderprogramm Informationstechnik Baden-Württemberg (BW-FIT)", gab Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg am 15. Mai in Stuttgart bekannt. mehr

15.05.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Universität Stuttgart gründet Visualisierungsinstitut

Um das zukunftsweisende Forschungsgebiet der Visualisierungstechnologie weiter zu fördern, investiert das Land zusätzliche Mittel in Höhe von rund 2,3 Mio. Euro in einen neuen Forschungsverbund. Mittel dieses Verbundes kommen auch einem Projekt des neuen Visualisierungsinstitutes der Universität Stuttgart zugute. Dieses Institut stellten Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg, Universitätsrektor Prof. Dr. Dieter Fritsch und der Leiter des Instituts, Prof. Dr. Thomas Ertl, am 15. Mai in Stuttgart auf einer Pressekonferenz vor. mehr

15.05.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Forschungspreis des Landes Baden-Württemberg geht an Prof. Dr. Rolf Stürner und Prof. Dr. Martin Wegener

Der baden-württembergische Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg hat am 4. Mai in Stuttgart die Träger des Landesforschungspreises 2005 bekanntgegeben. Mit dieser Auszeichnung, die zum 16. Mal vergeben wird, stellt das Wissenschaftsministerium einmal im Jahr herausragende Forscherinnen und Forscher der Öffentlichkeit vor. mehr

05.05.2006 Pressemeldung Schule, Hochschule und Forschung

Frankenberg: Mehr Studienplätze erforderlich

Als "wichtigen Schritt zur Lösung der großen Aufgabe, mehr Studienkapazitäten zu schaffen", bezeichnete Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg das Gespräch zwischen Bundesbildungsministerin Dr. Annette Schavan und den Hochschulministern der Länder am Abend des 2. Mai. mehr

03.05.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung