Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Frankenberg: Keine Kompetenz des Bundes für Kultur in Deutschland

"Deutschland ist zu einer Kulturnation geworden, nicht weil wir eine zentral verwaltete Nationalkultur hätten, sondern weil wir immer auf föderale Vielfalt gesetzt haben. Es ist daher aus verfassungs- und kulturpolitischen Gründen geboten, dass Kultur - was staatliches Handeln angeht - Sache der Länder und der Gemeinden ist. Eine Kompetenz des Bundes für die Kultur, auch eine ungeschriebene, gibt es nicht, abgesehen von der Vertretung der deutschen Kultur im Ausland." mehr

10.06.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Spektakuläre Fossilien bei Großer Landesausstellung "Saurier - Erfolgsmodelle der Evolution" im Jahr 2007

"Baden-Württemberg zeichnet sich durch einen besonderen Reichtum an spektakulären Saurierfossilien aus dem Erdmittelalter aus. Mit der im Jahr 2007 durchgeführten Großen Landesausstellung zum Thema Saurier werden die Bedeutung unseres Landes als wichtiges Fundgebiet deutlich gemacht und die wissenschaftlichen Ergebnisse der Forschungen des Staatlichen Naturkundemuseums Stuttgart einer breiten Öffentlichkeit präsentiert", sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Michael Sieber (MdL), am 9. Juni anlässlich einer Pressekonferenz in Stuttgart. mehr

10.06.2005 Pressemeldung

Neues Suchtzentrum am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim eröffnet

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg hat die Bedeutung des neuen Suchtzentrums des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit herausgestellt. "Das Suchtzentrum schafft mit seiner zusätzlichen Fläche von rund 1.000 Quadratmetern neuen Raum für die Ausweitung der Forschungsaktivitäten und Versorgungsleistungen auf die teilstationäre und tagesklinische Behandlung von Suchtpatienten", erklärte Frankenberg beim Festakt zur Eröffnung des Zentrums am 9. Juni in Mannheim. mehr

09.06.2005 Pressemeldung

Verleihung des Landesforschungspreises 2004

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg hat am 8. Juni im Rahmen eines Festaktes an der Universität Heidelberg den Landesforschungspreis 2004 verliehen. Gewürdigt wurden die Psychologin Prof. Dr. Herta Flor vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim und der Wirtschaftsethiker Prof. Dr. Josef Wieland von der Fachhochschule Konstanz. Festredner war Prof. Dr. Hans Küng, Präsident der Stiftung Weltethos. Die Talk-Runde mit den Preisträgern hat der Wissenschaftsjournalisten Dr. Tilman Achtnich moderiert. mehr

08.06.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ingeborg Hecht-Studniczka erhält Bundesverdienstkreuz

Für ihre Verdienste als eine aufrechte und unbeirrte Demokratin hat die in Freiburg lebende Autorin Ingeborg Hecht-Studniczka das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen bekommen. Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg überreichte ihr die hohe Auszeichnung am 8. Juni im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Stuttgart. mehr

08.06.2005 Pressemeldung

Mo Edogas "Mannheimer Himmelskugel" übergeben

Die Schwemmholzplastik "Mannheimer Himmelskugel" des Künstlers Professor Dr. Mo Edoga ist am Sonntag von Kunststaatsekretär Michael Sieber (MdL) in Mannheim der Öffentlichkeit übergeben worden. mehr

05.06.2005 Pressemeldung

10 Jahre Fachbereich Mechatronik und Elektrotechnik in Göppingen: "Tragende Säule der hervorragend bewerteten FH Esslingen"

Der Ministerialdirektor des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Wolfgang Fröhlich, hat am 3. Juni bei einem Festakt zum zehnjährigen Bestehen die besondere Bedeutung des Fachbereichs Mechatronik und Elektrotechnik am Standort Göppingen der Fachhochschule Esslingen - Hochschule für Technik (FHTE) hervorgehoben. mehr

03.06.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

75 Jahre Max-Planck-Institut für Medizinische Forschung in Heidelberg

Der Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Michael Sieber (MdL), hat das Max-Planck-Institut für Medizinische Forschung in Heidelberg als "Leuchtturm medizinischer Forschung in Deutschland" bezeichnet. mehr

03.06.2005 Pressemeldung

Frankenberg auf USA-Reise: Nordamerika ist wichtigster Austauschpartner

Wissenschaftsminister Professor Dr. Peter Frankenberg hat die Bedeutung der wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Baden-Württemberg und den USA herausgestellt: "Mit rund 200 Hochschulpartnerschaften in den USA und Kanada ist Nordamerika für unser Land der wichtigste Austauschpartner. Die bestehenden Verbindungen gilt es durch eine verstärkte und projektbezogene wissenschaftliche Zusammenarbeit und neue Kontakte zu führenden amerikanischen Universitäten stetig zu ergänzen", erklärte Frankenberg auf seiner Reise in die US-Bundesstaaten Kalifornien, Oregon und Washington am 31. Mai in Oregon. mehr

31.05.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Preisträgerausstellung des WeldeKunstpreises 2005in Mannheim eröffnet

Kunststaatssekretär Michael Sieber (MdL) hat die Verleihung des Welde-Kunstpreises als Vorbild für modernes Mäzenatentum bezeichnet. mehr

28.05.2005 Pressemeldung