Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Vier Millionen Euro für neuen Schwerpunkt zum Thema Alternsforschung

"Mit einem neuen Forschungsschwerpunkt wollen wir biologische Zusammenhänge des Alterns weiter erforschen und so bessere Voraussetzungen für ein gesundes Altern schaffen. Damit könnten zukünftig altersbedingte Erkrankungen vermindert oder sogar verhindert und die Lebensqualität alternder Menschen verbessert werden." Dies erklärten Ministerpräsident Erwin Teufel, Wissenschaftsminister Professor Peter Frankenberg und der Staatsrat für Lebens- und Gesundheitsschutz Professor Konrad Beyreuther im Anschluss an die Kabinettssitzung am Dienstag (8. März 2005) in Stuttgart. Der neue Forschungsschwerpunkt für Alternsforschung solle im Raum Heidelberg/Mannheim entstehen. Für die Forschung über die molekularen Prozesse des Alterns werde die Landesregierung daher vier Mio. Euro aus Restmitteln der Zukunftsoffensive III zur Verfügung stellen, sagte Ministerpräsident Teufel mehr

08.03.2005 Pressemeldung

Kunstschaffende aus Baden-Württemberg erhalten Studienaufenthalte

Bildende Künstlerinnen und Künstler aus Baden-Württemberg werden in den kommenden zwei Jahren die Chance erhalten, sich bei einem sechsmonatigen Aufenthalt in den landeseigenen Ateliers der Cité Internationale des Arts Paris künstlerisch weiter zu entwickeln. "Diese Stipendien sollen viel versprechende Kunstschaffende, die in ihrer Entwicklung noch offen sind, dabei unterstützen ihre ganz eigenen Ausdrucksformen weiterzuführen, erklärte der Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Michael Sieber (MdL), am 8. März in Stuttgart. mehr

08.03.2005 Pressemeldung

Centrum für Angewandte Photonik in Konstanz

Die Optischen Technologien zählen zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und stehen als ein strategisch besonders wichtiges Forschungsgebiet im Zentrum der baden-württembergischen Forschungsförderung. Ein herausragendes Beispiel bieten die Aktivitäten am "Centrum für Angewandte Photonik" der Universität Konstanz, das Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg am 7. März in Stuttgart vor Journalisten vorstellte. mehr

07.03.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Kunstszenerie des Landes um faszinierende Perle bereichert"

"Der gläserne Museumsneubau am Schlossplatz und das damit neu eröffnete Kunstmuseum Stuttgart sind ein großartiges Geschenk an die Landeshauptstadt, das Land Baden-Württemberg und an das gesamte Kunstpublikum. Stuttgart wird damit um eine faszinierende Perle der Kunst bereichert." Dies erklärten Kunstminister Prof. Peter Frankenberg und Kunststaatssekretär Michael Sieber (MdL) am 4. März in Stuttgart. "Wir beglückwünschen Stuttgart zu diesem neuen Schmuckstück." mehr

04.03.2005 Pressemeldung

Tübinger Mediziner erhält Bundesverdienstkreuz 1. Klasse

Der Direktor des Tübinger Klinikums für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Prof. Dr. Dietrich Niethammer, hat das Bundesverdienstkreuz 1. Klasser verliehen bekommen. Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg überreichte ihm die hohe Auszeichnung am 4. März in Tübingen. Gewürdigt wurde vor allem sein Engagement und seine Arbeiten auf dem Gebiet der Kinderheilkunde. mehr

04.03.2005 Pressemeldung

Weiterführende Kooperation ist die Entwicklungsperspektive für das Rhein-Neckar-Dreieck

"Der Wissenschaftsstandort Heidelberg hat großes Potenzial. Die Entwicklungsperspektiven dieser Region hängen davon ab, wie diese Möglichkeiten genutzt werden." Dies erklärte Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg am 3. März vor den Rotary Clubs in Heidelberg. mehr

04.03.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kunststaatssekretär Michael Sieber eröffnet "art KARLSRUHE"

"Die Kunstmesse ´art Karlsruhe´ ist in ihrer Dimension und mit ihrem internationalen Anspruch für Baden-Württemberg einzigartig. Der Erfolg der im letzten Jahr erstmalig durchgeführten Veranstaltung mit über 20.000 Besuchern ist beeindruckend. Den Veranstaltern ist es damit gelungen, praktisch aus dem Nichts heraus eine Kunstmesse auf sehr hohem Niveau zu etablieren. Das Konzept der Karlsruher Veranstaltung, Kunst von der klassischen Moderne bis zur Avantgarde zu präsentieren, hat mehr als überzeugt." Dies erklärte Kunststaatssekretär Michael Sieber (MdL) anlässlich der Eröffnung der diesjährigen Kunstmesse "art KARLSRUHE" am 2. März in Karlsruhe. mehr

03.03.2005 Pressemeldung

Ministerpräsident Teufel und Wissenschaftsminister Frankenberg stellen Zukunftsoffensive IV vor

Die Landesregierung hat heute (1. März 2005) die Grundsätze der Umsetzung der "Zukunftsoffensive IV Innovation und Exzellenz" beschlossen. "Die Mittel der neuen Zukunftsoffensive werden direkt und gezielt in Forschungs- und Entwicklungsprojekte investiert. Damit wird der Vorsprung des Landes bei HighTech-Produkten ausgebaut." Dies sagten Ministerpräsident Erwin Teufel und Wissenschaftsminister Peter Frankenberg im Anschluss an die Sitzung des Ministerrates vor der Landespresse. Am 28. Februar 2005 hatte der Aufsichtsrat der Landesstiftung beschlossen, aus dem Grundkapital der Landesstiftung bis zu 168 Mio. € für eine neue Zukunftsoffensive zur Verfügung zu stellen. Mit der neuen "Zukunftsoffensive IV Innovation und Exzellenz" soll die Clusterbildung, insbesondere im Bereich der Schlüsseltechnologien vorangetrieben werden. mehr

01.03.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Donauschwäbisches Zentralmuseum in Ulm zeigt: "DONAU" - eine Künstlerreise zum Schwarzen Meer

Die Künstler Willi Weiner und David Willen folgten in ihrer fast ein Jahr andauernden Reise dem Lauf der Donau von Donaueschingen bis zum Schwarzen Meer. Die dabei neu entdeckten Einsichten fanden ihren Ausdruck in 84 Kunstwerken, die bis zum 29. Mai im Donauschwäbischen Zentralmuseum in Ulm ausgestellt werden. mehr

28.02.2005 Pressemeldung

Prof. Dr. Volker Himmelein in den Ruhestand verabschiedet

Der langjährige Direktor des Württembergischen Landesmuseums Stuttgart, Prof. Dr. Volker Himmelein, geht mit Ablauf des Monats Februar in den Ruhestand. Kunstminister Prof. Dr. Peter Frankenberg würdigte Prof. Himmelein anlässlich einer Feierstunde am 25. Februar in Stuttgart als "hervorragenden und erfolgreichen Museumsmann sowie als unverwechselbare Persönlichkeit des kulturellen Lebens der Stadt Stuttgart und der Region. Prof. Himmelein hat sich bis heute durch ein außerordentliches Engagement und einen besonderen Einsatz im privaten und beruflichen Bereich ausgezeichnet". Seinen Dank und Anerkennung verband der Minister mit den besten Wünschen für Himmelein zu dessen 65. Geburtstag vor wenigen Tagen. Für seine besonderen Verdienste um das Württembergische Landesmuseum und die Kulturlandschaft in Baden-Württemberg wurde Prof. Dr. Volker Himmelein das Verdienstkreuz am Bande verliehen. mehr

25.02.2005 Pressemeldung