Niedersächsisches Kultusministerium RSS-Feed

Niedersächsisches Kultusministerium

Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: +49 (0)511) 120-0
Fax: +49 (0)511) 120-7450
Email:
poststelle@mk.niedersachsen.de
www.mk.niedersachsen.de/home/

Meldungen

Kultusminister stellt deutsch-französisches Geschichtsbuch vor

Die ersten Exemplare des deutsch-französischen Geschichtsbuchs "Histoire/Geschichte" hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (02.02.2007) in Hannover vorgestellt. "Dieses neue Unterrichtswerk für die gymnasialen Oberstufen soll einen Beitrag dazu leisten, den Schülerinnen und Schülern den europäischen Gedanken näher zu bringen. Ein Europa in Vielfalt braucht nicht nur die Kenntnis der eigenen Geschichte, sondern auch die Fähigkeit, die Sichtweise der europäischen Nachbarn einzunehmen", sagte Busemann. mehr

02.02.2007 Pressemeldung Schule

Kultusminister gibt Zuwendungsrichtlinie zum "Brückenjahr" in die Anhörung

Am 1. August 2007 will der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann im Rahmen des 100-Millionen-Programms der Landesregierung für die vorschulische Bildung in Niedersachsen das neue Projekt "Das letzte Kindergartenjahr als Brückenjahr zur Grundschule" starten. "Ein entsprechender Richtlinienentwurf über die Gewährung von Zuwendungen geht jetzt in das Anhörungsverfahren insbesondere mit den Freien und Öffentlichen Trägern der Kinder- und Jugendhilfe sowie den Schulträgern", teilte Busemann heute (31.01.2007) in Hannover mit. mehr

31.01.2007 Pressemeldung Frühe Bildung

Berufliche Orientierung durch Betriebs- oder Praxistage der Hauptschulen

„Seit dem Regierungswechsel 2003 haben wir die Hauptschule umgestaltet zu einer Schulform, die ihre Schülerinnen und Schüler mit solidem und anschlussfähigem Grundwissen ausstattet und sie frühzeitig auf berufliches Handeln vorbereitet. Ihr schulgesetzlicher Schwerpunkt der Berufsorientierung wird in besonderem Maße durch die Einführung von Betriebs- oder Praxistagen in den Schuljahrgängen 8 und 9 von insgesamt mindestens 60 und höchstens 80 Tagen deutlich“, hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (22.01.2007) vor Journalisten in Hannover bekräftigt. mehr

23.01.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung, Schule

Kultusminister übergibt Schülerfriedenspreis 2006

Das Auschwitz-Begegnungsprojekt der Berufsbildenden Schule (BBS) 6 in Hannover, das Projekt Tschernobyl-Hilfe des Gymnasiums im Schloss in Wolfenbüttel, die Geschichtswerkstatt der Herder-Realschule in Bückeburg und das Stadt-Marketing-Projekt der Berufsbildenden Schule am Pottgraben in Osnabrück sind die Preisträger des Niedersächsischen Schülerfriedenspreises 2006. Der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann zeichnete die Schülerinnen und Schüler heute (22. Januar 2006) im Rahmen einer Feierstunde im Gästehaus der Landesregierung in Hannover aus. mehr

22.01.2007 Pressemeldung Schule

Kultusminister ruft zum Einsatz für Europa auf

"Die Pflege und der Ausbau von Schulpartnerschaften, Schüleraustauschmaßnahmen sowie die Nutzung der EU-Bildungsprogramme zur Durchführung von bi- oder multinationalen Projekten sind mir ein großes Anliegen. Sich für die Weiterentwicklung Europas einzusetzen sind alle Bürger, insbesondere jedoch die jüngeren Generationen, aufgefordert", erklärte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (19.01.2007) in Hannover anlässlich des EU-Projekttags in den niedersächsischen Schulen am Montag, dem 22. Januar 2007. mehr

19.01.2007 Pressemeldung Schule

Kultusminister für solide und durchdachte Ausbildungspolitik

Als „bildungspolitische Fata Morgana“ hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann den heutigen Oppositionsvorstoß zu einer weiteren Ausbildungsinitiative bezeichnet. „Auf der Basis veralteter und unvollständiger Zahlen und mit dem Geld anderer liefert die Landtags-SPD damit erneut ein Beispiel ihrer unausgegorenen Schnellschusspolitik“, sagte Busemann heute (16.01.2007) in Hannover. mehr

16.01.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Land Niedersachsen und Bundesagentur für Arbeit starten bundesweit einzigartiges Gemeinschaftsprojekt

Mit Beginn des 2. Schulhalbjahrs 2006/2007 starten die Bundesagentur für Arbeit und das Land Niedersachsen das bundesweit einzigartige Gemeinschaftsprojekt „Abschlussquote erhöhen, Berufsfähigkeit steigern“. Das hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (12.01.2007) in Hannover mitgeteilt. „Rund 500 Schülerinnen und Schülern der 8. und zukünftigen 9. Klassen der Hauptschulen und der Förderschulen in allen Regionen des Landes, deren Hauptschulabschluss gefährdet ist, bieten wir die Chance, durch individuelle Förderung und Praxisbetreuung den Schulabschluss und den beruflichen Einstieg zu erreichen“, sagte Busemann. mehr

12.01.2007 Pressemeldung Schule

„START“ erstmals in Niedersachsen: Aufnahme von 19 Schülerinnen und Schülern in das START- Schülerstipendienprogramm für begabte Zuwanderer

19 leistungsstarke und engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund aus Niedersachsen erhalten heute im Rahmen einer Festveranstaltung in Hannover ihre Aufnahmeurkunde als START-Stipendiaten. Die 16 Mädchen und drei Jungen, die aus rund 170 beeindruckenden Bewerbungen ausgewählt wurden, sind irakischer, kasachischer, moldawischer, russischer, syrischer, togolesischer, türkischer, ukrainischer und vietnamesischer Herkunft. Sie besuchen die Klassen 8 bis 13 an 15 Gymnasien, zwei Realschulen und zwei Gesamtschulen. Die jungen Stipendiaten erhalten auf ihrem Weg zum Abitur eine besondere Unterstützung: Neben einem PC mit Internetzugang stehen ihnen monatlich 100 € Bildungsgeld sowie kostenlose Beratungsangebote und Bildungsseminare zur Verfügung. mehr

11.01.2007 Pressemeldung Schule

Kultusminister legt konkrete Schritte zur Ausgestaltung der Eigenverantwortlichen Schule vor

"Wir wollen unsere Schulen schrittweise in die Eigenverantwortung führen. Parallel zur Schaffung der gesetzlichen Voraussetzungen geht es nun um die konkrete Ausgestaltung der Eigenverantwortlichen Schule", erklärte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (10.01.2007) vor Journalisten in Hannover. Busemann stellte eine Liste von Erlassen vor, deren Regelungsgehalt künftig in die Verantwortung der Schulen übergehen soll. Ferner stellte er vor, welche dienstrechtlichen Befugnisse künftig auf die Schulleiterinnen und Schulleiter übertragen werden sollen. mehr

10.01.2007 Pressemeldung Schule

Neues Fortbildungsangebot Deutsch als Zweitsprache

„Eine neue Form der Fortbildung im Bereich Deutsch als Zweitsprache erproben jetzt erstmals 43 niedersächsische Lehrkräfte. Die Fachberaterinnen und Fachberater für interkulturelle Bildung und herkunftssprachliche Lehrerinnen und Lehrer aus so genannten Schwerpunktschulen des Grundschulbereichs mit einem erhöhten Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund nehmen an einer sechsmonatigen computergestützten Fortbildung in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut teil.“ Das hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (29.12.2006) in Hannover mitgeteilt. mehr

29.12.2006 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung