Niedersächsisches Kultusministerium RSS-Feed

Niedersächsisches Kultusministerium

Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: +49 (0)511) 120-0
Fax: +49 (0)511) 120-7450
Email:
poststelle@mk.niedersachsen.de
www.mk.niedersachsen.de/home/

Meldungen

Für Toleranz, gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit – Kultusminister verteilt Info-Material an alle weiterführenden Schulen

"Wölfe im Schafspelz muss man entlarven. Vor allem vorbeugende Aufklärung und umfassende Information helfen gegen die verdeckten und offenen Erscheinungsformen des Rechtsextremismus. Deshalb habe ich allen weiterführenden Schulen in Niedersachsen 10 Exemplare der von der Bremer Tageszeitungen AG und NDR Info gemeinsam herausgegebenen Broschüre "Rechtsabbieger" zusenden lassen", hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (18.01.2008) in Hannover mitgeteilt. Außerdem habe jede der Schulen auch eine DVD "Ein Herz. Ein Ziel" mit den vier Bundesligastars Guy Demel, Diego, Robert Enke und Marcelinho erhalten. mehr

18.01.2008 Pressemeldung Schule

Eigenverantwortliche Schulen erfordern Neuorganisation der Personalvertretung

Der DGB und das Kultusministerium sind sich in der Bedeutung der Personalratsarbeit im schulischen Bereich einig. "Wir sind gemeinsam der Auffassung, dass sich die Arbeit der Personalvertretungen bewährt hat und fortgeführt werden muss", erklärte heute (03.01.2008) der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann gemeinsam mit dem niedersächsischen DGB-Vorsitzenden Hartmut Tölle. Die schrittweise Übertragung dienstrechtlicher Befugnisse an die jetzt eigenverantwortlichen Schulen und die damit einhergehenden Veränderungen im Aufgabenbestand der Landesschulbehörde erforderten jedoch auch schrittweise Veränderungen in der Arbeit der Personalvertretungen. mehr

11.01.2008 Pressemeldung Schule

Juniorwahl 2008 an 120 niedersächsischen Schulen

"Die Teilnahme an Wahlen ist das wichtigste Instrument demokratischer Willensbildung. Mit unserer Unterstützung der Juniorwahl 2008 setzen wir in unseren Schulen ein deutliches Zeichen für demokratische Verantwortung", sagte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (09.01.2008) in Hannover. mehr

09.01.2008 Pressemeldung Schule

Förderung erhöht: Land schließt Verträge mit jüdischen Verbänden

"Die Jüdischen Gemeinden in Niedersachsen nehmen viele kulturelle und soziale Aufgaben wahr. Das Land Niedersachsen fördert sie deshalb sowohl ideell als auch finanziell. Zukünftig wird die Förderung der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen über jeweils eigene Verträge des Landes mit dem Landesverband der jüdischen Gemeinden und dem Landesverband Israelitischer Kultusgemeinden geregelt. Zugleich steigern wir die Gesamtsumme der Förderung." Das hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (03.01.2008) im Anschluss an die Unterzeichnung der Verträge in Hannover mitgeteilt. mehr

03.01.2008 Pressemeldung

Doppelter Abiturjahrgang - Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Studierende können optimistisch in die Zukunft schauen

"Die niedersächsischen Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern, Lehrkräfte und die Studienanfängerinnen und -anfänger haben allen Grund, den Jahreswechsel entspannt zu begehen und optimistisch in die Zukunft zu schauen." Darauf hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (28.12.2007) in Hannover hingewiesen. Insbesondere seien auch die Vorkehrungen für den doppelten Abiturjahrgang 2011 getroffen. mehr

28.12.2007 Pressemeldung Schule

Niedersächsische Schulen erhalten eigenes Basisbudget

"Ab 1. Januar 2008 werden alle niedersächsischen Schulen über ein eigenes Basisbudget aus Landesmitteln verfügen können. Die Verwendung des Geldes wird vom Schulvorstand, in dem Lehrer, Eltern und Schüler vertreten sind, entschieden", hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (19.12.2007) in Hannover mitgeteilt. "Damit machen wir erneut einen großen Schritt bei der Umsetzung des Konzepts der Eigenverantwortlichen Schule", sagte Busemann. mehr

19.12.2007 Pressemeldung Schule

Niedersächsisches Kultusministerium schließt Kooperationsvereinbarung mit dem Landesmusikrat Niedersachsen

"Das gemeinsam mit dem Landesmusikrat und dem niedersächsischen Kultusministerium entwickelte Aktionsprogramm Hauptsache:Musik ist eine wichtige musikpädagogische Säule des Musiklandes Niedersachsen. Es soll auch in Zukunft intensiv weiter entwickelt werden", sagte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (18.12.2007) in Hannover anlässlich der Unterzeichnung einer entsprechenden Kooperationsvereinbarung zwischen dem Land Niedersachsen und dem Landesmusikrat. mehr

18.12.2007 Pressemeldung Schule, Frühe Bildung

Ferienregelung 2011 bis 2017 in der KMK gescheitert

"Die Länder Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen haben gegen den von einer Arbeitsgruppe der Kultusministerkonferenz (KMK) vorgelegten Entwurf zur Ferienregelung von 2011 bis 2017 gestimmt und damit eine verbindliche Festlegung verhindert." Das hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (13.12.2007) mitgeteilt. Die Neuregelung muss nun von der Ministerpräsidentenkonferenz entschieden werden. mehr

14.12.2007 Pressemeldung Schule

Fachtagung "Elternlotsen" des Kultusministeriums, des Innenministeriums und der Kooperativen Migrationsarbeit Niedersachsen

"Die nach wie vor dringend erforderliche Verbesserung des Bildungserfolgs der Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund hängt in erheblichem Maße auch von der Unterstützung und Begleitung durch das Elternhaus ab. Das Niedersächsische Kultusministerium, das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport und die Kooperative Migrationsarbeit Niedersachsen wollen deshalb die Einrichtung von "Elternlotsen"-Projekten im Land voranbringen". Das hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (5.12.2007) in Hannover mitgeteilt. mehr

Kultusminister begrüßt Ergebnisse der Forsa-Umfrage zur Schulstruktur

Als "beeindruckend klar und deutlich gegen die Reise ins Ungewisse in der Schulstrukturfrage" hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann die heute (3.12.2007) veröffentlichten Ergebnisse einer vom Deutschen Lehrerverband, dem Deutschen Philologenverband und dem Elternforum Bildung in Auftrag gegebenen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa bewertet. mehr

03.12.2007 Pressemeldung Schule