Niedersächsisches Kultusministerium RSS-Feed

Niedersächsisches Kultusministerium

Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: +49 (0)511) 120-0
Fax: +49 (0)511) 120-7450
Email:
poststelle@mk.niedersachsen.de
www.mk.niedersachsen.de/home/

Meldungen

Individuelle Förderung für niedersächsische Schülerinnen und Schüler

"Die Forderung nach individueller Förderung eines jeden Kindes ist eine der wichtigsten Botschaften, die wir den PISA-Studien entnehmen können. Schule muss ganz individuelle Fördermöglichkeiten bereithalten. Das setzt voraus, dass sie diagnostisch vorgehen und die Lernausgangslage und die Lernfortschritte beschreiben kann", hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (11.09.2006) die seit Beginn des Schuljahres 2006/2007 verbindliche Dokumentation der individuellen Lernentwicklung in den niedersächsischen Schulen begründet. Beginnend mit den Jahrgängen 1 und 5 und dann Jahr für Jahr aufbauend werden Lernfortschritte in einem im vergangenen Schuljahr erprobten und weiter entwickelten Verfahren erfasst und dokumentiert. mehr

12.09.2006 Pressemeldung

IKK Niedersachsen unterstützt Aktionsprogramm Schule und Verein mit 200.000 Euro

"Sport und Bewegung sind die beste Gesundheitsvorsorge. Gerade die verstärkte Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen ist dabei ein besonders wichtiger Schritt zur Förderung und Verbesserung der Fitness unserer Kinder und Jugendlichen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass das Land und der LandesSportBund Niedersachsen mit der IKK Niedersachsen nun einen weiteren kompetenten Partner gefunden haben", sagte der niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann anlässlich der heutigen (06.09.2006) Übergabe eines Schecks der Innungskrankenkasse (IKK) Niedersachsen über 200.000 Euro an den LandesSportbund und das Niedersächsische Kultusministerium zur Unterstützung des Aktionsprogramms Schule-Verein. mehr

06.09.2006 Pressemeldung

Kultusminister begrüßt erste BEK-Schüler in Papenburg

Am heutigen (31.08.2006) ersten Schultag nach den Sommerferien hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann die ersten 18 Schülerinnen und Schüler der Berufseinstiegsklasse (BEK), in den Berufsbildenden Schulen gewerblicher und kaufmännischer Fachrichtung in Papenburg begrüßt. "Die einjährigen Berufseinstiegsklassen sind eine neue Schulform im Bereich der beruflichen Bildung. In Niedersachsen gehen wir neue Wege und starten einen zunächst auf zwei Jahre befristeten Schulversuch, der Jugendlichen bessere berufliche Perspektiven geben soll", sagte Busemann. mehr

31.08.2006 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung, Schule

Kultusminister stellt Zahlen, Daten und Fakten zum neuen Schuljahr vor

"Mit 1.440 neuen Lehrkräften werden zu Beginn des neuen Schuljahrs 2006/2007 in den allgemein bildenden Schulen in Niedersachsen genau so viele Lehrerinnen und Lehrer eingestellt wie durch Pensionierungen oder aus anderen Gründen den Schuldienst verlassen. Die Unterrichtsversorgung wird voraussichtlich zwischen 99,5% und 100 Prozent liegen", sagte der niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (30.08.2006) in Hannover bei einer Pressekonferenz zum Schuljahresbeginn. In den berufsbildenden Schulen würden weitere 360 neue Lehrkräfte eingestellt. mehr

30.08.2006 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Kultusminister weist Zahlenspekulationen zurück

"Bei allem Respekt vor der Meinungsfreiheit der Lehrerverbände bedarf es offenbar einer sachlichen Richtigstellung", hat sich der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann befremdet über eine heute (29.08.2006) verbreitete Presseinformation des Philologenverbands Niedersachsen geäußert, in der die angebliche Einführung der Eigenverantwortlichen Schule zum Schuljahresbeginn und die damit verbundene Belastung für die Lehrerschaft beklagt wird. mehr

29.08.2006 Pressemeldung Schule

Kultusminister fordert generell Tempo 30 im Bereich von Kitas und Schulen

"Rund um Kindertagesstätten und Schulen sollten generell Tempo-30-Zonen eingerichtet werden", hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (22.08.2006) in Hannover gefordert. mehr

22.08.2006 Pressemeldung Frühe Bildung

Niedersachsens Schülerinnen und Schüler bei Wettbewerb der Deutschen Bank Stiftung ganz weit vorn

"Ich gratuliere der Anna-Siemsen-Schule Hannover und der Inselschule Wangerooge zu ihrer erfolgreichen Teilnahme am Programmheftwettbewerb der Deutschen Bank Stiftung und bin stolz auf das hervorragende Abschneiden der niedersächsischen Schülerinnen und Schüler", freute sich der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (16.08.2006) in Hannover. mehr

18.08.2006 Pressemeldung Schule

Niedersachsens Schülerinnen und Schüler bei Wettbewerb der Deutschen Bank Stiftung ganz weit vorn

"Ich gratuliere der Anna-Siemsen-Schule Hannover und der Inselschule Wangerooge zu ihrer erfolgreichen Teilnahme am Programmheftwettbewerb der Deutschen Bank Stiftung und bin stolz auf das hervorragende Abschneiden der niedersächsischen Schülerinnen und Schüler", freute sich der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (16.08.2006) in Hannover. mehr

17.08.2006 Pressemeldung Schule

Kultusminister erinnert an Mauerbau in Berlin

"Am kommenden Sonntag ist es 45 Jahre her, dass in Berlin mit der Errichtung der Mauer zwischen Ost und West begonnen wurde", hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (11.08.2006) an das Datum 13. August 1961 erinnert. mehr

11.08.2006 Pressemeldung

Kultusminister warnt vor unseriösen Nachhilfeangeboten

"Eltern, die seriösen Nachhilfeunterricht für ihre Kinder suchen, sollten dies mit der gleichen Umsicht und Sorgfalt tun, die sie auch für sich selbst bei anderen Dienstleistungen wie zum Beispiel von Anwälten oder Ärzten walten lassen. Die besten Ratschläge geben die Lehrkräfte der Schulen. Aber auch die Erfahrungen anderer Eltern können helfen". Darauf hat heute (02.08.2006) der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann hingewiesen. Hilfreich sei ein Merkblatt, das auf den Internetseiten des Philologenverbands unter der Adresse [www.dphv.de/binarydata/download/Kriterienliste\_nachhilfestudios.pdf] eingesehen oder heruntergeladen werden könne. Auch bei den Verbraucherschutzeinrichtungen seien Hinweise zur Auswahl geeigneter Nachhilfeinstitute einsehbar. mehr

02.08.2006 Pressemeldung Schule