Niedersächsisches Kultusministerium RSS-Feed

Niedersächsisches Kultusministerium

Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: +49 (0)511) 120-0
Fax: +49 (0)511) 120-7450
Email:
poststelle@mk.niedersachsen.de
www.mk.niedersachsen.de/home/

Meldungen

Saager: "Bewegungsanreize für Kinder im Vorschulalter sind unverzichtbar"

"Nie wieder sind Kinder so lernfähig, neugierig und begeisterungsfähig wie in ihren ersten Lebensjahren. Sie suchen nach Erfahrungen und tasten sich an Herausforderungen heran. Hierfür vermitteln vielfältige und motivierende Bewegungsanreize im Vorschulalter unverzichtbare Entwicklungsaufgaben", sagte Hartmut Saager, Staatssekretär im Niedersächsischen Kultusministerium, am Donnerstag (10.11.2005) bei der Auftaktveranstaltung des Aktionsprogramms "Kindertagesstätte - Verein" in Hannover. mehr

10.11.2005 Pressemeldung Schule, Frühe Bildung

Kultusminister stockt Mittel für vorschulische Sprachförderung auf

"Die als freiwillige Leistung des Landes gewährten Zuwendungen an die Kindertagesstätten werden von jetzt 4,8 Mio. Euro auf 6 Mio. Euro aufgestockt. Außerdem erweitern wir die jetzt im Halbjahr vor der Einschulung stattfindende Sprachförderung durch Grundschullehrkräfte in den Kitas auf das gesamte Jahr", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann im Rahmen der heutigen Landtagsdebatte in Hannover mit. mehr

09.11.2005 Pressemeldung Frühe Bildung

Kultusminister ruft zum Gedenken an die Vergangenheit auf

"Der heutige 9. November ist für die deutsche wie auch die Geschichte Niedersachsens und Hannovers ein Tag von besonderer Bedeutung. 1918 wurde an diesem Tag die erste deutsche Republik ausgerufen. 1923 unternahm Adolf Hitler seinen ersten Versuch, die Republik mit einem Putsch wieder zu stürzen. Mit der Pogromnacht im Jahre 1938 ist dieser Tag verbunden mit der Erkenntnis, dass der nationalsozialistische Unrechtsstaat sich ganz offen und ohne Proteste der Bevölkerung anschicken konnte, die Gebote der Zivilisation, der Menschenrechte und Menschenwürde in barbarischer Weise zu brechen. Der Fall der Mauer in Berlin 1989 dagegen gibt uns die Hoffnung, dass auch in Deutschland das Unrecht auf Dauer keinen Bestand gegen den Willen der Menschen zu Freiheit und Demokratie haben kann", hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute zur Beschäftigung mit der Geschichte und zu besonderem Gedenken aufgerufen. mehr

09.11.2005 Pressemeldung

Kultusminister legt Fortbildungsoffensive im Umfang von 41,3 Mio. Euro auf

"In den Jahren 2006 bis 2011 werden wir zur weiteren Qualitätsverbesserung von Schule und Unterricht im Rahmen der Eigenverantwortlichen Schule zusätzlich zu den bestehenden Fortbildungs- und Qualifizierungsangeboten eine Fortbildungsoffensive auflegen. Einschließlich der bereits jetzt zur Verfügung stehenden Mittel von 3 Millionen Euro pro Jahr planen wir, dafür insgesamt 41,3 Millionen Euro einzusetzen", erklärte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute in Hannover. mehr

08.11.2005 Pressemeldung

Niedersachsen holt im PISA-Ländervergleich auf – Vom Tabellenkeller ins Mittelfeld

"Wir sind dabei aufzuholen, auch wenn wir längst noch nicht dort sind, wo wir hinwollen", hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute die jetzt vorliegenden Ergebnisse des PISA-Vergleichs 2003 kommentiert. Alle Schulformen wiesen im Vergleich zu den anderen Bundesländern mittlere Punktwerte aus. "Wir sind nicht mehr im Tabellenkeller und auch noch nicht ganz oben, aber wir kratzen bereits an der Spitzengruppe. Hier hat sich der Schock der ersten PISA-Studie von 2000 positiv ausgewirkt. Mit den von der Landesregierung eingeleiteten und bereits umgesetzten Maßnahmen sind wir nun auf dem richtigen Weg", stellte Busemann fest. Es seien aber noch erhebliche gemeinsame Anstrengungen nötig, um zu Bayern, Sachsen und Baden-Württemberg aufzuschließen. mehr

03.11.2005 Pressemeldung Frühe Bildung

Kultusminister wirbt um Vertrauen in die Modell-Kommunen

"Eltern, Kommunen und Land sind im Interesse der Kinder gleichermaßen an der Qualität der Arbeit in unseren Kindertagesstätten interessiert. Ich werbe um Vertrauen. Es gibt keinen Grund für Aufgeregtheiten. Beim Modellkommunengesetz geht es lediglich darum, Entscheidungsspielräume an diejenigen weiterzugeben, die vor Ort die Verantwortung tragen und den unmittelbaren Kontakt mit den Betroffenen haben", erklärte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute in Hannover. mehr

02.11.2005 Pressemeldung Frühe Bildung

Kultusminister zu Gast beim islamischen Fastenbrechen

"Mit dem Schulversuch Islamischer Religionsunterricht wird für die drittgrößte Religionsgemeinschaft im Lande das grundgesetzlich verbriefte Recht auf religiöse Identität anerkannt und ein bedeutsamer Beitrag zur Integration geleistet". Darauf hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann anlässlich des "Iftar", des Fastenbrechens im islamischen Fastenmonat Ramadan hingewiesen. mehr

28.10.2005 Pressemeldung

Kultusministerium bereitet 700 Ausschreibungen für neue Lehrkräfte vor

"Insgesamt 700 Ausschreibungen für neue Lehrkräfte an den niedersächsischen Schulen werden zurzeit vorbereitet. 180 Neueinstellungen sind für den Bereich der Abteilung Braunschweig der Landesschulbehörde vorgesehen, 203 im Bereich Hannover, 173 in der Region Lüneburg und 144 entfallen auf die Abteilung Weser-Ems in Osnabrück", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute in Hannover mit. mehr

27.10.2005 Pressemeldung

Landesweites Pilotprojekt zur Gewaltprävention an Schulen startet - Das Buddy-Projekt

Niedersächsisches Kultusministerium und Düsseldorfer Buddy e.V. fördern Gewaltpräventionsmaßnahmen in rund 100 Schulen Pilotprojekt: Individuelle Konzepte für soziale Verantwortung in Schulen Vodafone Stiftung Deutschland ist Hauptförderer Erstmalige Anwendung des Buddy-Prinzips auf Landesebene Bewerbungen von Schulen noch bis zum 15.02.2006 möglich mehr

26.10.2005 Pressemeldung Schule

Kultusminister gratuliert niedersächsischen Preisträgern

Der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann hat den beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten erfolgreichen Schülerinnen und Schülern aus Niedersachsen sowie dem Gymnasium Isernhagen zu ihren Erfolgen gratuliert. "Nur wer seine Vergangenheit, seine Herkunft und seine Wurzeln kennt, kann auch die Zukunft gestalten. Sie haben sich in beispielhafter Weise mit der Vergangenheit auseinandergesetzt und die verdiente Anerkennung erfahren. Dazu spreche ich Ihnen meinen Dank und meine Anerkennung aus", schreibt der Kultusminister in einem Brief an die Preisträgerinnen und Preisträger. mehr

19.10.2005 Pressemeldung