Niedersächsisches Kultusministerium RSS-Feed

Niedersächsisches Kultusministerium

Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: +49 (0)511) 120-0
Fax: +49 (0)511) 120-7450
Email:
poststelle@mk.niedersachsen.de
www.mk.niedersachsen.de/home/

Meldungen

Zusammenarbeit mit Ungarn verstärken

"Die schon bisher sehr gute Zusammenarbeit zwischen Niedersachsen und Ungarn im Bildungsbereich soll weiter verstärkt werden. Wir wollen über die bereits vorliegenden Gemeinsamen Erklärungen zur Kooperation hinaus auf europäischer und auf Landesebene die vorhandenen Initiativen ausbauen und neue ins Leben rufen", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute in Hannover mit. mehr

08.04.2005 Pressemeldung

Kultusminister Bernd Busemann vertritt Landesregierung bei Trauerfeier für Papst Johannes Paul II. in Osnabrück

Der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann nimmt als Vertreter der Niedersächsischen Landesregierung am Trauergottesdienst des Bistums Osnabrück für den verstorbenen Papst Johannes Paul II. am Donnerstag (7. April 2005) um 19 Uhr im Osnabrücker Dom teil. mehr

06.04.2005 Pressemeldung

Kultusminister übernimmt Schirmherrschaft für Aktion "Gütesiegel berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule"

"Die Chance auf eigene Persönlichkeitsentfaltung und die Vorbereitung auf die Berufswelt durch berufsvorbereitende und arbeitsweltbezogene Unterrichtsinhalte sind kein Widerspruch. Im Gegenteil: Voraussetzung für ein Leben in eigener Verantwortung ist, eine befriedigende Beschäftigung zu haben, um selbst für den eigenen Lebensunterhalt sorgen zu können", sagte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann bei der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen dem Kultusministerium und dem Landkreis Nienburg zur Aktion "Gütesiegel berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule". mehr

06.04.2005 Pressemeldung Schule

Landtagspräsident Gansäuer und Kultusminister Busemann treffen mit ungarischen Überlebenden des Lagers Bergen-Belsen zusammen

Im Rahmen ihrer mehrtägigen Ungarn-Reise trafen der Präsident des Niedersächsischen Landtages, Jürgen Gansäuer, und der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann am ungarischen Jahrestag der Befreiung von der Naziherrschaft durch die Rote Armee mit dem ungarischen Minister für das nationale kulturelle Erbe, Dr. András Bozóki, zu einem ausgiebigen Gespräch zusammen. Von besonderem gemeinsamen Interesse waren vor allem Kirchen- und Religionsfragen, aber auch das Wachhalten der Erinnerung an den Holocaust, dem im letzten Jahr der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft noch 600.000 ungarische Juden zum Opfer fielen. mehr

04.04.2005 Pressemeldung

Kultusminister empfiehlt NDR-Film zum "Tag der Landesgeschichte"

"Ich würde mich sehr freuen, wenn die Schulen den "Tag der Landesgeschichte" am 7. April 2005 zum Anlass nehmen, sich intensiv mit der niedersächsischen Geschichte zu befassen", sagte Kultusminister Bernd Busemann am Freitag in Hannover. "Der neue NDR-Film 'Das Vermächtnis der Cherusker - Eine Zeitreise durch die Geschichte Niedersachsens' ist sehr geeignet, im Unterricht eingesetzt zu werden." mehr

01.04.2005 Pressemeldung

Kultusminister weist pauschalierte Kritik an der Unterrichts-versorgung zurück

"Mehr konstruktive Vorschläge an Stelle pauschalierter Kritik und finanziell unerfüllbarer Forderungen zur Unterrichtsversorgung", wünscht sich der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann. "Weder in privatwirtschaftlichen Unternehmen noch in den Schulsystemen anderer Bundesländer werden ganzjährig Personalreserven vorgehalten, mit denen sich jeder Fall einer kurzfristigen Erkrankung ausgleichen lässt. Um dies zu gewährleisten, wären in Niedersachsen zusätzlich zu den bereits geschaffenen 2.500 bis zu weitere 7.000 Planstellen für Lehrkräfte mit jährlichen Kosten von 350 Millionen Euro nötig", machte Busemann heute (23.03.2005) in Hannover deutlich. mehr

23.03.2005 Pressemeldung

Talente 2006 - Die FIFA WM in der Schule

Franz Beckenbauer, Präsident des Organisationskomitees der Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland, und der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann fordern die Schülerinnen und Schüler des Landes auf, sich am Kreativwettbewerb "Talente 2006 - Die FIFA WM in der Schule" zu beteiligen. Ein entsprechendes gemeinsames Schreiben wird an alle Schulen des Landes versandt. "Durch die Erarbeitung von fantasievollen Projekten in fünf Kreativkategorien haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Stimmung vor den Weltmeisterschaften mitzugestalten", heißt es in dem von Beckenbauer und Busemann gemeinsam unterzeichneten Brief. Im Mittelpunkt stünden dabei die Begegnungen verschiedener Kulturen und Länder, vereint durch die FIFA WM 2006. mehr

23.03.2005 Pressemeldung

Kultusminister veröffentlicht Abschlussbericht der AG "Eigenverantwortliche Schule"

"Die Arbeitsgruppe ´Eigenverantwortliche Schule´ hat ihren Abschlussbericht vorgelegt. Auf Basis dieser Diskussionsgrundlage wollen wir nun in einen breit angelegten Dialog zur weiteren Vorgehensweise und der Ausgestaltung im Detail eintreten", erklärte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (18.03.2005) in Hannover. Sein Ziel sei es, bis zum Ende des Jahrzehnts alle Schulen in Niedersachsen eigenverantwortlich arbeiten zu lassen. mehr

18.03.2005 Pressemeldung Schule

40 Jahre Bundeswettbewerb, 25 Jahre Landeswettbewerb

"40 Jahre 'Jugend forscht' -Bundeswettbewerb, 25 Jahre -Landeswettbewerb! Im Jubiläumsjahr lässt sich eine sehr erfreuliche Bilanz ziehen: mit 829 Anmeldungen steht Niedersachsen an 5. Stelle aller Bundesländer. Und in den letzten Jahren brechen die Teilnehmerzahlen in Niedersachsen einen Rekord nach dem anderen, so stieg die Anzahl der Anmeldungen gegenüber dem Vorjahr um 25,6 Prozent", sagte Kultusminister Bernd Busemann während der Landesausscheidung und Preisverleihung heute in der TU Clausthal. "Der Mädchenanteil übersteigt den bundesweiten Durchschnitt (38 Prozent) um immerhin 10 Prozent. Darüber freue ich mich persönlich sehr." mehr

16.03.2005 Pressemeldung Schule

1. Sitzung des Stiftungsrats der Stiftung niedersächsische Gerdenkstätten

"Zur Gedenkfeier am 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen haben wir nach derzeitigem Stand rund 450 Überlebende aus aller Welt eingeladen. Aus Israel, aus den Vereinigten Staaten von Amerika und aus Frankreich werden jeweils größere Gruppen ehemaliger Lagerinsassen erwartet", machte der Niedersächsische Kultusminister und Vorsitzende des Stiftungsrats der Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten heute nach der 1. Sitzung des Stiftungsgremiums in Bergen Belsen deutlich. mehr

16.03.2005 Pressemeldung