Niedersächsisches Kultusministerium RSS-Feed

Niedersächsisches Kultusministerium

Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: +49 (0)511) 120-0
Fax: +49 (0)511) 120-7450
Email:
poststelle@mk.niedersachsen.de
www.mk.niedersachsen.de/home/

Meldungen

Kultusminister setzt Schulreform um - Unterrichtsbeginn mit neuer Schulstruktur

"Wir haben die Orientierungsstufe einheitlich zum Schuljahresbeginn abgeschafft. Mit dem heutigen Tag wechseln drei Jahrgänge in die weiterführenden Schulen. Das sind insgesamt 251.440 Schülerinnen und Schüler", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (19.08.2004) zum Wiederbeginn des Unterrichts in den niedersächsischen Schulen nach den Sommerferien mit. mehr

19.08.2004 Pressemeldung Schule

Busemann: "Das Fundament ist gelegt - Auf dem Weg zur Qualitätsschule für Niedersachsen"

Umfassendste Schul- und Bildungsreform in der Geschichte des Landes beendet 30-jährigen Streit um die Orientierungsstufe. mehr

16.08.2004 Pressemeldung Frühe Bildung, Schule

Kultusminister freut sich über Umfrageergebnis für Lehrkräfte

"Wenn Bürgerinnen und Bürger unseren Lehrkräften in so hohem Maß vertrauen, ist das ein Beleg für deren engagierte und gute pädagogische Arbeit. Ich freue mich sehr darüber, dass Lehrerinnen und Lehrern damit endlich einmal die verdiente öffentliche Anerkennung zuteil wird", stellte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (11.08.2004) in Hannover fest. Dies sei auch deshalb wichtig, weil die PISA-Studie ergeben habe, dass ein erfolgreiches Schulwesen die Anerkennung der Lehrerinnen und Lehrer durch die Gesellschaft brauche. mehr

11.08.2004 Pressemeldung

Kultusminister stellt Erlass zur Berufsorientierung vor

"Die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Wirtschaft hat jetzt eine ebenso handhabbare wie verbindliche Grundlage. Betriebserkundungen, Praktika und andere berufsorientierende Maßnahmen in allen Schulformen werden deutlich erleichtert. In allen Schulen ist die Berufsorientierung fester Bestandteil der Allgemeinbildung", stellte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (11.08.2004) in Hannover den Erlass "Berufsorientierung an allgemein bildenden Schulen" vor. mehr

11.08.2004 Pressemeldung

Busemann: Rechtschreibreform endgültig gescheitert

"Sprache und Rechtschreibung sind etwas Fließendes, das man dem Volk nicht mit einem politischen Beschluss verordnen kann", kommentierte heute der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann die Ankündigung des Spiegel und der Axel Springer AG, zur alten Rechtschreibung zurückkehren zu wollen. Die Mehrheit der Bevölkerung lehne die neue Rechtschreibung nach wie vor ab, die Printmedien druckten z. T. in alter Rechtschreibung, andere wollten, wie sich jetzt zeige, dahin zurückkehren. "Die Kultusminister müssen in dieser Situation aufpassen, dass sich nicht ein tiefer Graben zwischen dem gelernten und dem außerhalb von Schule gelesenen Deutsch auftut", warnte der Kultusminister. mehr

06.08.2004 Pressemeldung

Kultusminister Bernd Busemann stellt Informationsbroschüre für Eltern, Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrkräfte vor

"Wir setzen auf individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler. Deshalb richten wir mit der Einrichtung von Kooperationsverbünden zur Hochbegabungsförderung schrittweise im ganzen Land ein maßgeschneidertes Schulangebot ein", erklärte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann anlässlich der Vorstellung der neuen Broschüre und des Flyers Hochbegabung erkennen und fördern. "Die beteiligten Schulen stellen durch verbindlich vereinbarte Kooperation sicher, dass die Förderung bereits in der Grundschule beginnt und sich in den weiterführenden Schulen pädagogisch konsequent fortsetzt. Zunehmend erreichen wir auch die Erweiterung auf Kindergärten. Durch die Zusammenarbeit der Verbünde mit externen Fachstellen, Hochschulen und Verbänden wird Vielfalt und Professionalität gesichert", so Busemann. mehr

06.08.2004 Pressemeldung

Land Niedersachsen und Bertelsmann Stiftung schließen Bildungsbündnis zur Schulqualität

"Das Land Niedersachsen und die Bertelsmann Stiftung wollen mit einem gemeinsamen Bildungsbündnis die Qualität der einzelnen Schulen und des Schulsystems insgesamt steigern", erklärte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (4.8.2004) in Hannover. Busemann und Dr. Christof Eichert, in der Geschäftsleitung der Bertelsmann Stiftung verantwortlich für Bildung, unterzeichneten eine Absichtserklärung zum Projekt "Eigenverantwortliche Schule und Qualitätsvergleich in Regionen - neue Steuerung im Schulsystem des Landes Niedersachsen". mehr

04.08.2004 Pressemeldung Schule

41 Spanischlehrer für niedersächsische Schulen

"Im kommenden Schuljahr werden 41 Lehrkräfte aus Spanien an niedersächsischen Schulen Unterricht in ihrer Heimatsprache erteilen. Sie helfen uns, den steigenden Bedarf an Lehrerinnen und Lehrern im Fach Spanisch zu decken. Wir bieten ihnen einen interessanten und attraktiven Arbeitsplatz in Niedersachsen. Das ist ein Projekt mit Vorteilen für alle Beteiligten", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (28.07.2004) in Hannover mit. mehr

28.07.2004 Pressemeldung Schule

Zentrale Deutscharbeit für Grundschüler am 2. Juni 2005

"Auch im kommenden Schuljahr wird in allen 3. Jahrgängen der niedersächsischen Grundschulen und entsprechenden Förderschulen wieder zeitgleich eine Vergleichsarbeit mit landesweit einheitlichen Aufgaben geschrieben werden. Am 02. Juni 2005 in der zweiten Unterrichtsstunde soll eine Leistungsüberprüfung im Fach Deutsch erfolgen", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (21.Juli 2004) in Hannover mit. mehr

21.07.2004 Pressemeldung

Kultusminister warnt vor Euphorie bei der Kinderbetreuung

"In Niedersachsen wird der frühkindlichen Bildung eine besondere Bedeutung beigemessen. Aus dieser und aus familienpolitischer Sicht ist ein erhöhter Bedarf an Tagesplätzen für die Kinder unter drei Jahren zu bejahen. Ich warne jedoch vor euphorischen Projektionen in Zeiten, in denen die öffentliche Hand auf allen Ebenen pleite ist", kommentierte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann den heutigen (14.07.2004) Beschluss der Bundesregierung, per Gesetz bis zum Jahr 2010 zusätzliche Krippenplätze in einer Größenordnung von 230.000 schaffen zu wollen. mehr

14.07.2004 Pressemeldung