Niedersächsisches Kultusministerium RSS-Feed

Niedersächsisches Kultusministerium

Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: +49 (0)511) 120-0
Fax: +49 (0)511) 120-7450
Email:
poststelle@mk.niedersachsen.de
www.mk.niedersachsen.de/home/

Meldungen

Länder gründen Institut zur Qualitätssicherung im Bildungswesen

"Mit der Einrichtung eines gemeinsam getragenen Instituts für Qualitätssicherung der Länder an der Humboldt-Universität zu Berlin haben wir einen wichtigen Schritt zur Sicherung, Überprüfbarkeit und bundesweiten Vergleichbarkeit der Schulqualität gemacht. Damit wird unser niedersächsischer Weg zur Qualitätsschule angemessen wissenschaftlich begleitet. Wir sind an der Entwicklung gemeinsamer Bildungsstandards unmittelbar beteiligt". Darauf hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (04.06. 2004) in Mainz anlässlich der Gründung der Qualitätsagentur der Länder durch die Kultusministerkonferenz (KMK) hingewiesen. mehr

04.06.2004 Pressemeldung Schule

Kultusminister genehmigt 30 weitere neue Ganztagsschulen

"Insgesamt 85 zusätzliche genehmigte Ganztagsschulen werden am Schuljahresbeginn 2004/2005 ihre Arbeit aufnehmen können. Damit haben wir im Rahmen der vorhandenen Mittelansätze unser selbst gestecktes Ziel, die Zahl der Ganztagsschulen in Niedersachsen zu verdoppeln, sogar übertroffen", erklärte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute vor Journalisten in Hannover. mehr

27.05.2004 Pressemeldung Schule

Gedenkstättenarbeit in gemeinsamer Verantwortung von Staat und Gesellschaft

"Bei allen tagespolitischen Auseinandersetzungen sollten wir die Gemeinsamkeit der Demokraten in fundamentalen Fragen deutlich machen, damit nicht vergessen wird, was nicht vergessen werden darf", begrüßte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute das einstimmige Votum aller Fraktionen des Landtages zur Errichtung einer Stiftung niedersächsischer Gedenkstätten. "Die Bewahrung der Erinnerung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Sie kann von Staat und Gesellschaft nur gemeinsam geleistet werden", wies Busemann in seiner Rede zur Beratung des Gesetzesentwurfs hin. Der Gedenkstättenbereich soll aus der Landeszentrale für politische Bildung herausgelöst und in eine öffentlich-rechtliche Stiftung überführt werden, um dieser gemeinsamen Verantwortung gerecht zu werden. mehr

26.05.2004 Pressemeldung

Kultusminister für mehr Pferdesport in Schulen

"Für junge Menschen hat der Umgang mit Pferden eine persönlichkeitsprägende Bedeutung. Wer gemeinsam mit einem Pferd Sport betreibt, muss nicht nur das ihm anvertraute Tier, sondern vor allem auch sich selbst einer Ausbildung unterziehen", stellte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann fest. Am Rande des Bundeswettkampfs der Ponyreiter in Dörpen im Emsland diskutierte der Minister mit Funktionsträgern der niedersächsischen Reitsportvereine über Möglichkeiten, das Reiten stärker als bisher mit dem Schulsport zu verknüpfen und zu fördern. mehr

25.05.2004 Pressemeldung Schule

Kultusminister genehmigt neue Kooperationsverbünde Hochbegabung

"Im neuen Schuljahr 2004/2005 werden in Niedersachsen insgesamt 196 Schulen in 38 Kooperationsverbünden eine gezielte Förderung für Hochbegabte anbieten. Neun Verbünde sind neu eingerichtet und genehmigt worden. Sieben bestehende Verbünde wurden um weitere Schulen erweitert", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann am 19. Mai 2004 in Hannover mit. "Damit knüpfen wir das Netz der Hochbegabtenförderung engmaschiger und weiten das Angebot in die Fläche des Landes aus", so Busemann. mehr

24.05.2004 Pressemeldung Schule, Frühe Bildung

Kultusminister fordert seriöse Konzepte für Kindertagesplätze

"Wer die Betreuung, Erziehung und Bildung unserer Kinder, vor allem auch der unter Dreijährigen verbessern will, muss seriöse, verlässliche und finanzierbare Konzepte vorlegen. Mit virtuellem Geld lassen sich auch nur virtuelle Tagesplätze für Kinder schaffen. Die von der Bundesregierung anlässlich der Jugendministerkonferenz in Gütersloh erneut in Aussicht gestellten 1,5 Milliarden Euro jährlich stehen tatsächlich überhaupt nicht zur Verfügung. Trotz ständiger Wiederholung bleiben die Ankündigungen der Bundesfamilienministerin eine reine Luftnummer", stellte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann am 19. Mai.2004 in Hannover fest. mehr

24.05.2004 Pressemeldung Schule

Kultusminister genehmigt zunächst 55 zusätzliche Ganztagsschulen

"Zunächst 55 Schulen in Niedersachsen sind zum Beginn des neuen Schuljahres als neue Ganztagsschulen bereits genehmigt", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute in Hannover mit. mehr

17.05.2004 Pressemeldung

Zentrale Mathematikarbeit liegt auch in Brailleschrift vor

"Wenn am Dienstag, dem 25. Mai 2004 in der zweiten Unterrichtsstunde in allen dritten Schuljahrgängen in Niedersachsen eine Mathematikarbeit mit zentral gestellten, einheitlichen Aufgaben geschrieben wird, sollen alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler gleiche Chancen haben", betonte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (14.05.2004) in Hannover. Eigens für blinde Kinder hat das Kultusministerium die Aufgaben in Brailleschrift, auch Punktschrift oder Blindenschrift genannt, anfertigen lassen. "Wie mir berichtet wurde, scheuen diese Schülerinnen und Schüler den landesweiten Vergleichstest nicht und freuen sich darauf, ihr Wissen und Können unter Beweiszustellen", berichtete Busemann. mehr

14.05.2004 Pressemeldung Schule

Kultusminister gibt grünes Licht für Entgeltliche Lernmittelausleihe

"Die meisten Schulen haben bereits die wichtigsten Vorbereitungsarbeiten erledigt. Innerhalb eines flexiblen Rahmens können sie nun den Eltern ihrer Schülerinnen und Schüler die Ausleihe von Lernmitteln als Serviceleistung anbieten", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (14.05.2004) in Hannover mit. Der entsprechende Erlass habe das Anhörungsverfahren durchlaufen. Er liege bereits in den Schulen vor und sei unmittelbar in Kraft getreten. mehr

14.05.2004 Pressemeldung Schule

Kultusminister fordert seriöse Politik für Kindertageseinrichtungen

"Mit dem Orientierungsplan Bildung und Erziehung im Elementarbereich haben wir in Niedersachsen gemeinsam ein praxisnahes Instrument geschaffen, das uns weiterbringen wird auf dem Weg, das große Bildungshaus auf einem soliden Fundament aufzubauen", bekräftigte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann in seinem Grußwort bei der Fachtagung "Verantwortung für unsere Jüngsten" der Landesarbeitsgemeinschaft der Elterninitiativen (LagE) heute (13.05.2004) in Oldenburg. mehr

13.05.2004 Pressemeldung Schule