Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur RSS-Feed

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Lutz Stratmann
Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur
Leibnizufer 9 (Postfach 261)
30002 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 120-0
Fax: +49 (0)511 / 120-2611
E-Mail:
www.mwk.niedersachsen.de/

Meldungen

Niedersachsen

Forschungsprojekte werden mit rund 18 Millionen Euro gefördert

Zusätzliches Fördergeld und neue Projekte für die niedersächsische Wissenschaft: In seiner Sommersitzung hat das Kuratorium der VolkswagenStiftung aus dem "Niedersächsischen Vorab" insgesamt 18,3 Millionen Euro für Projekte an niedersächsischen Hochschulen und Forschungsinstitutionen bewilligt. Davon stehen 3,2 Millionen Euro für drei neue Vorhaben an der Universität Göttingen, an der Fachhochschule Emden/Leer und am Laser-Zentrum Hannover bereit. mehr

25.06.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Niedersachsen

Niedersächsisches Hochschulgesetz: Neue Chancen für beruflich Qualifizierte

Der Landtag hat heute der Änderung des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG) zugestimmt. "Wer eine berufliche Ausbildung absolviert hat, darf künftig nach einer dreijährigen Berufspraxis fachbezogen studieren. Die Absolventen der geläufigsten bundes- und landesrechtlich geregelten Fortbildungen erhalten sogar die allgemeine Studienberechtigung", sagte die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Professor Dr. Johanna Wanka. "Mit der Novelle tragen wir den geänderten Verhältnissen Rechnung, die durch den demografischen Wandel und die Exzellenzinitiative auf die Hochschulen zukommen. Damit bereiten wir unsere Hochschulen optimal auf den verschärften nationalen und weltweiten Wettbewerb vor." mehr

08.06.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kabinettsumbildung NI

Persönliche Erklärung des Ministers für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann

Lutz Stratmann: "Die Entscheidung von Ministerpräsident Christian Wulff, das Kabinett zum jetzigen Zeitpunkt umzubilden und das Ministeramt für Wissenschaft und Kultur neu zu besetzen, ist in Übereinstimmung mit mir erfolgt und entspricht meiner persönlichen Lebensplanung. mehr

19.04.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Land ehrt Thomas Quasthoff für seine herausragende künstlerische Leistung

Das Land Niedersachsen zeichnet den international bekannten Bariton Thomas Quasthoff mit dem diesjährigen Praetorius Musikpreis Niedersachsen für seine herausragende künstlerische Leistung aus. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Der in Hildesheim geborene Quasthoff setzt mit seinen Interpretationen vor allem im Genre des Kunstlieds auf höchstem Niveau internationale Maßstäbe. Als eine der bemerkenswertesten Sängerpersönlichkeiten unserer Zeit bricht er spielerisch leicht die Grenzen zwischen "ernster" und "unterhaltender" Musik auf. Quasthoff begeistert an den großen Konzerthäusern des internationalen Musiklebens, wie der New Yorker Carnegie Hall, sein Publikum. Er arbeitet mit den renommiertesten Orchestern, wie den Berliner und Wiener Philharmonikern, zusammen. mehr

10.03.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Niedersachsenprofessur 65

Profilierte Wissenschaftler können über Pensionsgrenze hinaus weiter forschen

Vier Spitzenwissenschaftler gehen erfolgreich aus der zweiten Ausschreibungsrunde des Programms "Die Niedersachsenprofessur - Forschung 65+" hervor. Sie erhalten eine Förderung von insgesamt 600.000 Euro. Drei der Professoren arbeiten an der NTH - zwei davon an der Technischen Universität Braunschweig und einer an der Leibniz Universität Hannover - und ein weiterer Wissenschaftler an der Universität Oldenburg. mehr

08.03.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Niedersächsische Technische Hochschule: Neues gemeinsames Großprojekt in der Physik gestartet

Am (heutigen) Donnerstag ist ein neues, gemeinsames Forschungsprojekt der Niedersächsischen Technischen Hochschule gestartet. Rund 30 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Fachbereichen Physik, Elektrotechnik und verwandten wissenschaftlichen Disziplinen haben sich zur "NTH School for Contacts in Nanosystems" zusammengeschlossen. mehr

11.02.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Stratmann: "Auditierte Bibliotheken sind für die Zukunft gut aufgestellt"

In einer bundesweit einmaligen Aktion haben das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie die Büchereizentrale Niedersachsen heute erstmals sechs Bibliotheken mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Die sechs Bibliotheken aus Verden, Munster, Steinkirchen, Osnabrück, Soltau und Bad Fallingbostel haben zuvor in einer strengen Auditierung die besondere Güte ihrer Arbeit unter Beweis gestellt. mehr

10.02.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wissenschaftsminister Stratmann gibt Startschuss für Erweiterung des Sportzentrums für frühkindliche Bildung

Das Sportzentrum der Universität Osnabrück wird in diesem Jahr baulich erweitert. Niedersachsens Wissenschaftsminister Lutz Stratmann gab am (heutigen) Montag den Startschuss für die Aufstockung des eingeschossigen Gebäudes in der Jahnstraße. In die neuen Räume soll die Forschungsstelle Bewegung und Psychomotorik des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) unter der Leitung von Prof. Dr. Renate Zimmer einziehen. "Mit dieser baulichen Erweiterung setzen wir ein sichtbares Zeichen für die dauerhafte Etablierung des nifbe in Niedersachsen und geben diesem innovativen Institut auch baulich ein eigenes Gesicht", so Stratmann. mehr

Weiterentwicklung des Bologna-Prozesses

Unter der Leitung des Vorsitzenden der Landeshochschulkonferenz (LHK), Dr. Gerhard Greif, und Dr. Josef Lange (Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur) ist am heutigen Montag in Hannover die niedersächsische Arbeitsgruppe zur Weiterentwicklung des Bologna-Prozesses konstituiert worden. mehr

07.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Zwei Leibniz-Preise gehen nach Niedersachsen

Die exzellente Forschung in Niedersachsen trägt Früchte: Zwei der neun "Leibniz-Preise 2010" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gehen nach Niedersachsen. mehr

04.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung